Zum Inhalt springen

B.Sc. Wirtschaftsinformatik (SRH)

  • Beiträge
    18
  • Kommentare
    86
  • Aufrufe
    1.731

Foren-Kultur und Zensur


WiInfo

571 Aufrufe

 Teilen

inzwischen wurde ich zum dritten Mal „und nun dauerhaft“ einer Schreibbeschränkung unterworfen. Ein ernsthafter Sinn und Zweck erschließt sich mir hier nicht, es soll wohl eher eine weitere Schikane sein, die allerdings eher alle anderen Forenbenutzer betrifft und mich persönlich nicht schädigt. Durch die langsame Freischaltung meiner Beiträge werden Threads zerrissen (Tut mir leid).

 

Das Wort Zensur scheint der Foren-Eigner etwas merkwürdig zu deuten:

Zitat

Nach manueller Prüfung/Moderation.

https://www.fernstudium-infos.de/blogs/entry/21359-ein-kleiner-themenüberblick/?do=findComment&comment=86090

 

Wikipedia weiß dazu folgendes:

Der Begriff „Zensur“ ist abgeleitet vom lateinischen Wort censura, das eine strenge Prüfung bzw. Beurteilung und zugleich das Amt eines Sittenrichters (Censors) im römischen Staat bezeichnete.

https://de.wikipedia.org/wiki/Zensur_(Informationskontrolle)

 

 

Aber tatsächlich wird hier auch gelöscht. Bisher wurde ein gewisses Offtopic, gerade in Postings in Blogs nicht kritisiert. Bei mir spricht man jetzt spontan von Unhöflichkeit oder gar von Missbrauch:

Zitat

Hinweis: In den Kommentaren gab es weitere Diskussionen dazu, wie @WiInfo sich behandelt fühlt und dass er die Moderation seiner Beiträge durchaus als Zensur sieht. Diese habe ich entfernt, da sie hier off-topic sind und es auch unhöflich ist gegenüber @Esmeralda, ihren Beitrag dafür zu missbrauchen.

https://www.fernstudium-infos.de/blogs/entry/21359-ein-kleiner-themenüberblick/?do=findComment&comment=86111

 

Sorry lieber Foren-Admin, geht es vielleicht auch mal eine Hausnummer kleiner?

Mein erster „Ban“ war z. B. hier:

https://www.fernstudium-infos.de/topic/18928-zum-umgang-miteinander-in-dieser-community/?do=findComment&comment=179679

 

Interessant zu wissen ist auch, dass es zu einem Zerwürfnis des Verhältnis zwischen Foren-Admin und mir erst durch diesem Thread kam und Foren-Admin auch nach weiteren Blog-Beiträgen „gebettelt bzw. aufgefordert“ hat (bin schon auf den neuen Sprachgebrauch gespannt)

.

Ich konnte da u. a. mathematisch nachweisen, dass sich ein vermeintliches Mobbing-Opfer (das mich erstmal beleidigt hat ohne etwa mit dem Thema zu tun zu haben) nicht nur weniger Beiträge schreibt, sondern erst da wirklich begonnen hat viele (Sachfremde) Beiträge zu schreiben.

 

Und ja, ich habe mich da um eine direkte Klärung bemüht. Aufgrund der Ignoranz der Gesprächspartnerin hat sich das auch hochgeschaukelt (mit dem Einverständnis der Gesprächsteilnehmerin kann ich das auch gerne veröffentlichen).

 

Und das sehe ich hier öfter. Ein gewisser Personenkreis darf sich hier alles erlauben. Sollte es doch mal zu krass sein (z. B. anonyme Foren-Nutzer sind mutmaßliche Vergewaltiger) werden hier deren Beiträge gerne gelöscht.

 

Da frage ich mich schon, warum gerade meine Beiträge so liebevoll moderiert werden müssen. AFAIR wurde bei mir noch nie so einen Dummfug gelöscht.

 Teilen

1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

Gast
Dieser Blogbeitrag ist für weitere Kommentare gesperrt.


×
×
  • Neu erstellen...