Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    35
  • Kommentare
    193
  • Aufrufe
    10.690

Update 2022


SebastianL

390 Aufrufe

 Teilen

So einen großen Abstand hatte ich glaube ich noch nie in den letzten 10 Jahren zwischen zwei Blogeinträge. Aber die lezten Monate waren von Veränderung geprägt. Der letzte Post war kurz vor meiner Elternzeit des Abbaus meines Resturlaubs. Ich hatte mich defakto Mitte September in der Arbeit für 2021 verabschiedet. In der Zeit wollte ich eigentlich an meiner Promotion arbeiten. Aber wie es so ist, der Umzug und eine Menge Krankheitstage im Round Robin Verfahren hat mich davon abgehalten. Ich war gefühlt in den letzten acht Monaten locker zwei Monate davon selbst krank. Meine Frau und meine Tochter dementsprechend auch oft. Dann war mal die Kindergrippe geschlossen, davor die Tagesmutter noch im Urlaub oder sonst was. Dann wie gesagt der Umzug hat uns den Dezember und Januar beschäftigt. Und so war die Auszeit schneller rum als gedacht und die Promotion nicht sonderlich voran geschritten. Ein Betreuer fällt längere Zeit aus, wo mir der Sparringspartner fehlt und der andere Betreuer hat die Habilitation abgebrochen. Der Dr.-Vater hatte zeitweise auch Gesundheitlich zu kämpfen. Meine Frau hat seit Januar einen neuen Job der sie beansprucht und ich hatte im ersten Quartal keine Tätigkeit in der Arbeit, was mich depresiv gemacht hat. Die Abfindungsverhandlungen haben sich dank Beschwerde meiner kompletten Linie bis in die Geschäftsleitung auch erledigt. Seit 1.4. habe ich nun wieder eine Aufgabe in der Arbeit und meine Laune ist (auch wegen dem tollen Wetter) deutlich besser geworden. Ich hab früher immer die Leute belächelt die nichts zu tun hatten, aber ich sag euch, damit ist nicht zu Spaßen. Ich hatte immer mehr als Genug Aufgaben und die Leute wollten mich immer in ihren Projekten. Durch die Umstellung im letzten Jahr auf die Helix-Organisation ist das nicht mehr so und ich bekomme doch tatsächlich das Feedback "Du hast zu viel Wissen für die Managementposition". Ist das zu fassen?! Nun ja, ist halt so, kann ja nicht jeder ein *piep* sein! Wie es so ist, nach dem Projekt Umzug kommt das Projekt Garten. Das ist auch ein ausgewachsenes Projekt mit Automatisierung. Mittlerweile habe ich mich Gedanklich von meinem Arbeitgeber entfernt und plane meinen Ausstieg. Hauptsächlich schreibe ich aber an den Abendenen wieder an meiner Dissertation. Ich tue mich da sehr schwer, schon alleine, weil mein Thema so groß ist und so viele Themen streift. Aber auch dort hat sich die Tage wieder mit Kontinuität ein Fortschritt gezeigt. Einen Job zu haben, wo man aus Erfahrung schöpfen kann und das Gehirn mit Promotion gefüttert lassen kann, bzw. nicht beansprucht in der Arbeit hilft ungemein. Mich fragt jeder, wann ich endlich fertig werde und das erhöht den Druck und den Stress auf mich ungemein. Mir ist es egal wann ich fertig werde, ich will nur endlich fertig werden. Aber ich hab jetzt eine persönliche Deadline und die heisst definitiv in 2022, denn ich habe mich ausserhalb meiner Firma beworben und dazu brauch ich den, wenn ich dort zum 1.4.2023 anfangen möchte und ich hab da richtig Lust drauf und will das schaffen. Ausserdem will ich wieder frei im Kopf sein und das Thema dann nach sechs Jahren abschließen. Zwei Abschlussarbeiten die ich betreue sind fertig geworden und das sind erstmal die letzten für dieses Jahr, bzw. bis ich meine Promotion abgeworfen habe. Eigentlich gibt es noch so viel zu erzählen, aber 2022 steht unter der Überschrift "Fokussierung". Ich wollte euch nur teilhaben lassen, dass ich nicht abgebrochen habe und euch nicht vergessen habe - bin einfach nur sehr beschäftigt und bin etwas vom Gas gegangen an einigen Themen. Nehmt es mir nicht übel, dass ich meinen Blog etwas depriorisiert habe und auch in Zukunft etwas depriorisiere.

 

Hoffe ihr hattet angenehme Ostern!

SebastianL

 Teilen

10 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Steffen85

Geschrieben

Wenn einer das mit dem Fokussieren schafft, dann sicher Du als Meister des Fokus :-)!

Viel Kraft und Erfolg bei den aktuellen Herausforderungen. Drücke die Daumen, dass das mit dem neuen Job klappt und Du als frischer Doktor dann in die neue Tätigkeit starten kannst 👍

Link zu diesem Kommentar
MartinGS

Geschrieben (bearbeitet)

Die aktuelle Situation bei Dir kann ich nur zu gut nachvollziehen, insofern kann ich meinen Rücken gar nicht tief genug beugen, um meinen Hut vor Dir zu ziehen.

Ein kleiner Trost: Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass so ein Tal der Tränen (wenn man es so nennen kann 😅 ) mit genug Fleiß und Fokus bald wieder vorbei geht - und wer könnte das schon besser als Du schaffen (wie @Steffen85gesagt hat)? In diesem

Sinne, halt die Ohren steif! 😎

Bearbeitet von MartinGS
Link zu diesem Kommentar
SebastianL

Geschrieben (bearbeitet)

Ich hab mal GPT-3 über meinen Blogpost gejagt und 5 Stimmungen abgefragt zu meinem Blogpost. Hier das Ergebnis:

 

1. Beschäftigt

2. Überforderd

3. Krank

4. gestresst

5. Deprimiert

 

Beängstigend wie gut die KI die Stimmung in meinem Blogpost klassifizieren kann.

Super Spannend was man mit GPT-3 alles machen kann.

Bearbeitet von SebastianL
Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Welche Software nutzt Du dafür?

Link zu diesem Kommentar
SebastianL

Geschrieben

vor 2 Stunden schrieb Markus Jung:

Welche Software nutzt Du dafür?

GPT-3 ist eine KI und kann noch viel mehr als nur Gefühle (wie das Beispiel) aus Posts rauslesen.

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Ja, habe ich gelesen, unter anderem können damit auch KI-basierte Texte erstellt werden.

 

Ich meinte, welches System Du nutzt, um GPT-3 einzusetzen.

Link zu diesem Kommentar
Steffen85

Geschrieben

Spannendes Thema und eigentlich einen Forenbeitrag wert ;-). In einem Online-Vortrag von Prof. Nuhn der WBH (im Rahmen eines agilen Projekt-Managements-Seminars des VDI) hat er auch gerade eben ein paar Begriffs-Definitionen die mit GPT-3 erstellt wurden zur Bewertung an das Auditorium gegeben. Wurde von den Teilnehmern als sehr gute Eigendefinition abgekauft ;-). Starkes Potential!

Link zu diesem Kommentar
SebastianL

Geschrieben

Am 28.4.2022 um 19:19 schrieb Markus Jung:

Ja, habe ich gelesen, unter anderem können damit auch KI-basierte Texte erstellt werden.

 

Ich meinte, welches System Du nutzt, um GPT-3 einzusetzen.

Für die, die es interessiert. Einfach anmelden und die Übungen machen: https://openai.com

Link zu diesem Kommentar
WillWasWerden

Geschrieben

Bei Dir ist es qualifikationsmäßig super gelaufen. Ich hatte ja das Fernstudium an der WBH abgebrochen. Ist die Nachfrage nach wie vor so groß, dass Du Dir Jobangebote quasi aussuchen kannst, weil Dich so viele Headhunter ansprechen ?

Link zu diesem Kommentar
SebastianL

Geschrieben

vor einer Stunde schrieb WillWasWerden:

Bei Dir ist es qualifikationsmäßig super gelaufen. Ich hatte ja das Fernstudium an der WBH abgebrochen. Ist die Nachfrage nach wie vor so groß, dass Du Dir Jobangebote quasi aussuchen kannst, weil Dich so viele Headhunter ansprechen ?

Das hat sich nicht geändert. Ich würde sogar sagen, das die Frequenz sich sogar noch erhöht hat. Nicht vergessen: Digitalisierungsbedarf und Fachkräftemangel sind ungebrochen hoch. Wir müssen natürlich differenzieren um welche Positionen es genau geht, aber ich hab halt auch ein sehr breites und an manchen Punkten sogar sehr tiefes Skillprofil, was mich auch oft auf irgendwelchen Suchen zeigt.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...