Zum Inhalt springen

Die Reise beginnt..


Sabrina2010

349 Aufrufe

 Teilen

Hellooo, 

seit knapp zwei Jahren verfolge ich hier nun schon Blogbeiträge und bin ab und an mit einigen hier im Austausch gewesen. Ich erzähle euch kurz von mir: Sabrina (meine Freunde nennen mich Sabse), 22 Jahre alt aus dem schönen Oberfranken. Habe vor knapp 3 Jahren meine Ausbildung zur IT-Fachinformatikerin für Systemintegration absolviert, arbeite seit ca. einem Jahr bei einem IT-Dienstleister in Nürnberg und habe seit ca. 2 Jahren gestruggled ob ich mich an ein Studium wagen soll oder nicht. Ich hatte sehr viele Selbstzweifel, ob das denn was für mich ist, ob ich das schaffen würde etc.. 

 

Nun ja was soll ich sagen, gestern kam meine erste Lieferung von der WBH und ich bin nun offiziell Fernstudentin (eigentlich Gasthörerin, da ich nur einen Realschulabschluss habe und die HZP nach 2 Semestern noch ablegen darf). 

Ich muss sagen, ich habe mich die letzten Monate immer in einem Teufelskreis wiedergefunden. Ich war immer im Wechsel zwischen zwei moods. Mood Nr. 1: Ich bin motiviert, ich schaff das auf jeden Fall und selbst wenn nicht, dann verlier ich ja eigentlich nichts außer die Kohle. Mood Nr. 2: Ich bin mir unsicher, was wenn ich es nicht schaffe? Angst zu versagen.

Freunde von mir haben mich dann schlussendlich auf den Weg gebracht, die Anmeldung endlich abzuschicken und einfach zu schauen was passiert. Ich bin wirklich sehr aufgeregt, überwältigt, ängstlich aber irgendwie auch motiviert und aktuell noch selbstsicher, dass das irgendwie schon wird. Ich habe mich jetzt in die WhatsApp Gruppe eingeklinkt und ebenfalls bin ich in den WBH Discord Gruppen. Motivation können die Kommilitonen auf jeden Fall. 

Ich habe mich dazu entschlossen, diesen Blog hier zu starten (unweigerlich dessen, ob ich es nun durchziehe oder nicht), da es für mich so interessant war und ist, die Reise von euch mitzuverfolgen. Im besten Fall möchte ich jemanden da draußen motivieren, dass er oder sie diese Reise auch starten. Ich glaube auch in 3 Jahren+, sollte ich meinen Abschluss in den Händen halten, ist es ganz sicher auch schön, seine dokumentierte Reise nochmal nachlesen zu können. 

 

image.thumb.jpeg.30dd3d3a40213983fab535a4d0a2b1e4.jpeg

 

image.thumb.jpeg.b68e783aa816d815d91a38483a7d4181.jpeg

 

Das erste Paket hat mich ehrlich gesagt schon überrascht, obwohl ich eigentlich wusste, was mich in der ersten Lieferung erwartet. Ich habe mich gestern direkt mal für die ersten Einführungsveranstaltungen angemeldet. Aufgrund der uns all bekannten Situation, hat die WBH die Einführungsveranstaltungen nun auf Online-Seminare gelegt. Bisher war es normalerweise immer eine Präsenzveranstaltung.

Ehrlich gesagt finde ich es super, dass die Einführungsveranstaltungen nun Online stattfinden (oder zumindest momentan), da ich mir so die längere Anfahrt spare und auch keinen Urlaub nehmen muss. 

Ich habe mir die ersten Begrüßungshefte auch alle direkt durchgelesen und mich mit dem Online-Campus vertraut gemacht. Gestern bin ich noch nicht dazu gekommen, mit dem ersten Heft durchzustarten. Heute habe ich mich weitestgehend mit dem Heft LernenLernen (das gibt es im Online-Campus zum Download) beschäftigt. Ich bin zwar noch jung und die Ausbildung ist erst 3 Jahre her, aber ehrlich gesagt hatte ich damals nie richtig richtig gelernt und ich muss für mich erst noch die richtige Lernmethode und Arbeitsweise herausfinden. Falls hier jemand von euch Tipps hat, wie ihr die Studienhefte bearbeitet, dann lasst es mich sehr gerne wissen. 

Ich habe mir vorgenommen, morgen nach der Arbeit mit Grundlagen der Informatik zu starten. Ich bin schon sehr gespannt wie das wird. 

 

Vor über einem Jahr habe ich mich auch für den Vorkurs Mathematik an der WBH eingeschrieben. Diesen habe ich auch versucht so weit wie möglich durchzuarbeiten. Dieses Jahr im Januar, als ich wusste ich möchte dieses Jahr auf jeden Fall an der WBH studieren, habe ich mich intensiv mit dem Vorkurs beschäftigt. Von Januar bis März ging es mit auf und abs auch relativ gut, mittlerweile konnte ich dann Mathe aber nicht mehr sehen und habe es dann auch schleifen lassen. Ich bin ehrlich, Mathe ist nicht mein Lieblingsfach und ich habe Wochenlang nur Mathe gesehen und das hat mich dann komplett demotiviert irgendwann. Jetzt habe ich dann auch Abwechslung mit anderen Modulen/Themen und das gibt mir auch mehr motivation. 

 

Nun gut, ich versuche euch auf dem laufenden zu halten und werde den heutigen Blogeintrag vorerst beenden. 

Wir hören uns mit hoffentlich guten news bald wieder..

 

Euer littlebrowngirl 

Bearbeitet von Sabrina2010

 Teilen

9 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Explorer

Geschrieben

Diese Zugangsprüfung nach 2 Semestern finde ich ja wirklich sehr seltsam – sollte nicht nach einem Jahr Studium klar sein, ob man es drauf hat oder nicht? Ich hätte mir da vermutlich einen Anbieter gesucht, der das besser geregelt bekommt. Anyway, ich wünsche dir viel Erfolg und Spaß!

Link zu diesem Kommentar

Ganz viel Erfolg und Spaß auf deiner Reise!

Auch wenn die Zeiten einmal schwer werden, lass dich niemals entmutigen und bleibe am Ball.

Denk immer daran, dass es lediglich schwere Phasen sind und es danach wieder bergauf geht.

 

Mich würde Interessieren weshalb du dich für eben diesen Anbieter und Studiengang entschieden hast, sowie die Ziele, welche du mit dem Abschluss des Studiums verfolgst. Vermutlich stehen viele ebenfalls vor der Entscheidung und bei der Fülle an Angeboten kann das durchaus interessant sein.

 

Falls sich jemand bezüglich Mathe unsicher sein sollte, so bietet die WHB angepasst Zertifikatskurse für die unterschiedlichen Studienfächer an. Die Kurse sind auf dem regulären Hochschulniveau und können auch an anderen Hochschule für die Anrechnung genutzt werden. Aktuell gibt es 'Angewandte Mathematik' sowie Mathe für ingenieurwissenschaftliche oder wirtschaftswissenschaftliche Studienfächer. Dadurch kann man im Vorfeld bereits die vermeintlich größte Hürde nehmen. Wie durch Sabse korrekt geschrieben, mag das Fokussieren auf ein einzelnes Thema jedoch nicht für alle attraktiv sein. Ebenfalls gibt es den von Sabse erwähnten Vorkurs - Mathematik, welcher alle Schulthemen von +/- an noch einmal aufgreift und eine Brücke zum Hochschulniveau schlägt.

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

vor 10 Stunden schrieb Explorer:

Ich hätte mir da vermutlich einen Anbieter gesucht, der das besser geregelt bekommt.

 

Hier spielen auch landesrechtliche Vorgaben eine Rolle. Bei der WBH also die hessischen Regelungen.

 

@Sabrina2010: Schön, dass Du hier mit einem Blog dabei bist, und auch dass Du Deinen Beitrag um Fotos vom Material ergänzt hast, gefällt mir gut. Der Stapel an Heften und auch der Umfang einiger Hefte ist ja schon recht imposant. 

Link zu diesem Kommentar
Sabrina2010

Geschrieben

vor 10 Stunden schrieb Markus Jung:

@Sabrina2010: Schön, dass Du hier mit einem Blog dabei bist, und auch dass Du Deinen Beitrag um Fotos vom Material ergänzt hast, gefällt mir gut. Der Stapel an Heften und auch der Umfang einiger Hefte ist ja schon recht imposant. 

 

Danke Markus! Definitiv sehr imposant. Die zweite Lieferung ist aber zum Glück etwas magerer. Mathe bereitet mir heute schon Bauchschmerzen. Ich mache drei Kreuze wenn ich das irgendwann rum habe (bestanden natürlich). Wobei ich sehr oft höre und gelesen habe, dass es im Endeffekt gar nicht so schlimm sein soll. Da reden wir aber nochmal drüber wenn es bei mir soweit war :b.

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Mathe ist schon für viele ein leidiges Thema – das war bei mir auch so (Informatik an der Wilhelm Büchner Hochschule). Die Hefte von Prof. Rießinger fand ich klasse und die Klausuren schaffbar, auch wenn ich in Mathe tatsächlich relativ gesehen die „schlechtesten“ Noten des Studiums hatte.

 

Was für mich nötig war, war es ganz viele Übungsaufgaben zu rechnen und Musterlösungen dazu durchzugehen, bis sich allmählich mehr Verständnis eingestellt hat.

 

Falls Du zu Mathe noch nach Quellen suchst, hier ein FAQ-Beitrag und ein Video dazu:

 

 

Link zu diesem Kommentar
Sabrina2010

Geschrieben

Ich habe das Studium so lange vor mir hergeschoben, nur wegen Mathe (und hätte ich mich nicht endlich angemeldet wäre es so weiter gegangen). Mir ist die Note ganz ehrlich so Wurscht. Ich bin froh, wenn ich einfach nur bestanden habe und ansonsten einigermaßen zurechtkomme :S

Ich bin auch jemand, der ganz viele Übungsaufgaben rechnen muss. Vor allem wenn man diese dann irgendwann kann dann gibt das ein Gefühl von Sicherheit. Ich werde auf dem Discord Server bestimmt noch oft genug den ein oder anderen nerven :D

 

Danke für die Verlinkung des FAQ Beitrags und des Videos. Habe direkt bei GDI - Einführung in die Informatik gemerkt, dass hier gewisse Mathethemen schon grundvorausgesetzt werden. Vielleicht muss ich Mathe doch früher als gewollt angehen..

Link zu diesem Kommentar
Basaltkopp

Geschrieben

Mathe war vor dem Studium auch mein größtes Angstfach. Am Ende gehörte es (zumindest beim Bachelor) mit zu meinen besten Noten. 

Die Hefte sind einfach super geschrieben, ich hoffe Herr Walz ist immer noch zuständig für das Modul. 

Hilfreich waren auch die Videos von Herrn Walz zu den Themen. 

Mathe ist dann einfach ein ständiges üben, üben, üben. 

 

Ich drück dir die Daumen und wünsch dir viel Erfolg für das Studium 👍

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...