Zum Inhalt springen

Elektrotechnik (B.Eng.)

  • Beiträge
    3
  • Kommentare
    20
  • Aufrufe
    163

Die ersten Tagen bei Akad


Sumelis

247 Aufrufe

 Teilen

Seid Fr bin ich offiziell bei Akad dabei.

Hierbei entschied ich mich mit Anrechnung aus ein bestimmten Grund.

=> Kostenersparnis

=> Kein Zeitersparnis

 

Auch wenn einige Fächer angerechnet wurde. Würde ich dort starten, wo aktuell mein Wissensstand ist.

D.h. es kann auch sein, dass ich einige Abgeschlossene Fächer nachhole.

Die Skriptes von den abgeschlossen Fächern habe ich digitalen Zugang, dadurch besteht die Möglichkeit, diese nach zu lesen.

Erst am Ende mein Studium kann ich euch erzählen, ob ich am Ende wirklich Kostenersparnis hatte oder nicht.

 

Beim Start bei Akad meldete ich mich beim Akad Online Campus an.

Hierzu stöberte ich erst mal, wie das ganze Aufgebaut ist, wo meine Module sind, wie kann ich die angebotene Software installieren.

 

Microsoft Office 365 konnte ich sofort installieren, aber MATLAB habe ich mehrere Anläufe gebraucht, bis ich herausgefunden habe, wie ich dieses Tool erhalte.

Jedoch sind jetzt alle Tools installiert :)

 

Akad bietet einige Ebooks an, die kostenlos sind, jedoch auf dem freien Markt kostenpflichtig sind.

Dies ist sehr praktisch für das Selbstlernen in Studium.

Es sind einige interessante Ebooks vorhanden was ich auf den ersten Blick sah.

 

Bei den Modulen ist mir sofort aufgefallen, dass deren Modulkatalog im Internet nicht aktuell ist.

In Link findet ihr den Modulkatalog was auf der HP zum downloaden bereitgestellt wird.

Dieser Modulkatalog ist von 2015

 

https://www.akad.de/fernstudium/anerkennung-von-studienleistungen/?zUserID=399295&zanpid=11668_1652217074_b3517c3bbdfeddf93134c14f5d7e93d2&awc=11668_1652217074_b3517c3bbdfeddf93134c14f5d7e93d2&wkz=6000AA

 

Zum Beispiel werdet ihr nicht den Modul MAT32 finden. Sowie einige weitere Module.

In meiner Info Phase habe ich dieses Modulkatalog verwendet um heraus zu finden.

Ob ich Elektrotechnik wähle oder doch Elektrotechnik in Informationstechnik.

7J altes Modulkatalog auf der HP, da wird es Zeit dies zu erneuern. Für die Leute, die sich informieren.

 

Bei meinen ersten Akad Tage habe ich die Zeit genutzt mich mit den Akad Campus auseinander zu setzen, meine Lehrbriefe digital durchstöbern.

Die ausgedruckten Lehrbriefe sind in den Versand dauert ein paar Tage bis die da sind.

 

Meine ersten Module, die ich bearbeiten werde sind mir auch Bekannt MAT32 und SQF24.

In meinem nächsten Blog werde ich euch mehr über MAT32 und SQF24 berichten.


 

 

 

 

 Teilen

9 Kommentare


Empfohlene Kommentare

brotzeit

Geschrieben (bearbeitet)

Bei Akad hat, bis auf die Klausuren, nichts so wirklich Hand und Fuß. Soll heißen deine Erfahrung mit dem Modulkatalog kannst du auch auf alles Weitere ummünzen. Es werden keine Fehler in den Heften korrigiert, da kannst du melden was du willst. Sie behaupten es zu machen, stimmt aber nicht. Es gibt ab und an ein Erratum pro Heft, aber auch die werden nicht aktualisiert. Am besten Fehler erkennen und ignorieren. Auch links für Software werden in den Modulen nicht gepflegt oder dessen Schlüssel sind nicht mehr gültig. Jetzt hast du neue Module, d.h. es sind vermutlich viele Fehler in den Heften. Wenn du dir an ein paar Stellen nicht sicher bist, würde ich es mit Standardliteratur aus der Onlinebib überprüfen. Das wird dir viel Arbeit und Nerven sparen. Das alles gilt auch für die Onlineübungen, auch hier werden Fehler nicht korrigiert. Am besten die Erwartungshaltung etwas zurücknehmen, das ist oft besser fürs persönliche Wohlbefinden

Bearbeitet von brotzeit
Link zu diesem Kommentar
DerLenny

Geschrieben

vor 5 Stunden schrieb brotzeit:

Es werden keine Fehler in den Heften korrigiert

Hm... ich liebäugel gerade etwas mit dem Informatik Master der AKAD.

Wenn dem aber wirklich so wäre, dass die Skripte nicht verbessert werden, dann würde ich da glaub nicht glücklich werden.

Obwohl du meintest, man könne das mit Literatur ausgleichen. Hiesst das, in der Klausur wird "Realität" abgefragt nicht "Zeug ausm Skript"? Dann würde es ja wieder passen.

Link zu diesem Kommentar
brotzeit

Geschrieben (bearbeitet)

vor 27 Minuten schrieb DerLenny:

Obwohl du meintest, man könne das mit Literatur ausgleichen. Hiesst das, in der Klausur wird "Realität" abgefragt nicht "Zeug ausm Skript"? Dann würde es ja wieder passen.

Ist in Fächern mit Transferleistung eigentlich immer so. In Lernfächern hatte ich bis jetzt immer offene Fragen, sodass man nie gezwungen war die Hefte zu lesen. Auch in den neueren SOKs ist es so, dass wenn man die Onlineübungen beantworten kann, fit für die Prüfung ist. Niemand zwingt dich die Hefte zu lesen. In ein paar Modulen hatte ich nur das Inhaltsverzeichnis der Hefte genutzt und notentechnisch kein Problem

Bearbeitet von brotzeit
Link zu diesem Kommentar
DerLenny

Geschrieben

vor 4 Minuten schrieb brotzeit:

Ist in Fächern mit Transferleistung eigentlich immer so.

Das ist doch schon mal gut.

 

vor 4 Minuten schrieb brotzeit:

In Lernfächern hatte ich bis jetzt immer offene Fragen

Ich dachte, sie hätten die offenen Fragen stark reduziert?

Und jetzt so 2/3 MC?

Das hatte ich so aus dem Video der AKAD mit der Markus mitgenommen.

 

Link zu diesem Kommentar
brotzeit

Geschrieben (bearbeitet)

vor 8 Minuten schrieb DerLenny:

Ich dachte, sie hätten die offenen Fragen stark reduziert?

Und jetzt so 2/3 MC?

Das kommt aufs Fach an. In mathematischen eher weniger MCs, dort rechnest du und gibst die Antworten in Felder ein. Nichts zum auswählen oder so. MCs waren es bis jetzt nur sehr wenige. Hatte ich bis jetzt nur einmal in Physik und selbst da waren es nur 2 von über 20 Aufgaben. Alles andere war, wie erwähnt, offen

Bearbeitet von brotzeit
Link zu diesem Kommentar
vor 53 Minuten schrieb brotzeit:

Ist in Fächern mit Transferleistung eigentlich immer so. In Lernfächern hatte ich bis jetzt immer offene Fragen, sodass man nie gezwungen war die Hefte zu lesen. Auch in den neueren SOKs ist es so, dass wenn man die Onlineübungen beantworten kann, fit für die Prüfung ist. Niemand zwingt dich die Hefte zu lesen. In ein paar Modulen hatte ich nur das Inhaltsverzeichnis der Hefte genutzt und notentechnisch kein Problem

 

Das klingt ja super. Wird das allgemein auch so kommuniziert, dass hauptsächlich der Transfer in den Prüfungen zählt, oder könnte es auch sein, dass du bisher "Glück" hattest?

 

(Hintergrund: Das klingt fast so, wie ich es gerne hätte, aber nie hatte an der IU. Da zählt im Zweifel jeder Nebensatz im Skript, Transferaufgaben werden äußerst selten gestellt.)

Link zu diesem Kommentar
brotzeit

Geschrieben (bearbeitet)

vor 12 Minuten schrieb Explorer:

Das klingt ja super. Wird das allgemein auch so kommuniziert, dass hauptsächlich der Transfer in den Prüfungen zählt, oder könnte es auch sein, dass du bisher "Glück" hattest?

Ne, kein Glück. Die Klausursteller wissen oft nicht mal was in den Heften steht. Sie geben eher die Themen vor, die man können muss. Das kann man anhand der Tutorien, Musterklasuren und für das Modul zur Verfügung gestellten Formelsammlung herauslesen. Ich kenne Leute die die Hefte nie lesen und trotzdem gut sind. In Lernfächern allerdings musst du dir die Hefte schon einverleiben. Das waren aber bis jetzt nur 3 von 19 Module. Hält sich also in Grenzen

Bearbeitet von brotzeit
Link zu diesem Kommentar
vor 19 Minuten schrieb brotzeit:

In Lernfächern allerdings musst du dir die Hefte schon einverleiben. Das waren aber bis jetzt nur 3 von 19 Module.

 

Was sind bei dir die Lernfächer gewesen?

Link zu diesem Kommentar
brotzeit

Geschrieben

Bwl, Grundlagen der Informatik und Informations- und Kommunikationssysteme

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...