Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    30
  • Kommentare
    128
  • Aufrufe
    2.954

Ein kurzes Update


flowergarden

181 Aufrufe

 Teilen

Mein letzter Blogeintrag liegt nun schon einige Monate zurück. Mittlerweile bin ich über vier Monate im neuen Job und habe das Probezeitmitte-Gespräch erfolgreich absolviert. Die Umstellung von 29 Stunden Arbeitszeit auf 40h plus war eine kleine Herausforderung. Letztendlich ging es dann doch besser als gedacht. Ich fühlte mich von Beginn an sehr wohl im Team. Der Workload ist enorm hoch. Es gibt Tage, da bin ich um 7:30 Uhr im Office und gehe um 19 Uhr, dies ist aber zum Glück nicht jeden Tag so. Meistens arbeite ich um die 40-45h pro Woche. Ob ich den Workload auf Dauer halten kann weiß ich nicht. Ich hatte von Beginn an eigene Verantwortungsbereiche und war schon nach 4 Wochen voll in den Themen drin.

 

Ich betreue mehrere Abteilungen (von Ausschreibungen, Bewerbungen sichten, Vorstellungsgespräche führen, Vertragsgestaltungen, Einstellungen, onboarding bis hin zu Abmahnungsgesprächen etc) und bin disziplinarische Führungskraft für unsere Azubi's. Ich plane die Ausbildungsjahre, entscheide wann welcher Azubi in welche Abteilung kommt, halte den Kontakt mit den fachlichen Ausbildern, bin Ansprechpartnerin, kümmere mich um alle Belange die mit der IHK in Zusammenhang stehen, stelle neue Azubis fürs nächste Ausbildungsjahr ein (Bewerbungen sichten, Vorstellungsgespräche führen, entscheiden wer eingestellt wird, Verträge erstellen, Onboarding usw usw). Weiterhin betreue ich das Thema Personalentwicklung (Weiterbildungen, Schulungen, Seminare) und das Thema Gesundheitsmanagement. Es ist ein sehr vielfältiger Job mit viel Verantwortung. Und was soll ich sagen? Es ist genau mein Ding. Der Job macht mir wirklich sehr viel Spaß. Gerade auch die rechtliche Komponente spricht mich sehr an. Nach der Probezeit habe ich die Möglichkeit als ehrenamtliche Richterin am Arbeitsgericht tätig zu werden. Dort bekomme ich nochmal ganz andere Einblicke in das Thema Arbeitsrecht. Ich habe in den vier Monaten extrem viel gelernt (auch für mich selbst) und mittlerweile wird man im privaten Umfeld durchaus zu personalrelevanten Themen befragt :D 

 

 

Perspektivisch möchte ich ggf. noch einen Master machen. Einfach für mich, ohne Druck mit dem Bafög Amt und co. Mal sehen, ob und wann ich das umsetzen werde. 

Bearbeitet von flowergarden

 Teilen

2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

unrockbar

Geschrieben

Das klingt für einen Job ziemlich viel, aber toll, dass es dir so gefällt 😉

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Zitat

Das klingt für einen Job ziemlich viel

 

Das war auch mein Gedanke, dass die Tätigkeit eigentlich für mehrere Jobs reichen würde, was sich ja auch in Deinem momentanen Workload widerspiegelt. Aber insgesamt wirkst Du so begeistert, dass es aktuell ja so für Dich zu passen scheint. 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...