Zum Inhalt springen

Modul 1


Tightrope

281 Aufrufe

 Teilen

So, nachdem ich jetzt seit Mitte Juni gestartet habe, werd ich mal ein paar Eindrücke schildern.  Ich habe das Modul wissenschaftliches Arbeiten durchgeackert.  Es ging eigentlich erstaunlich gut. Mit dem Baby geht halt tagsüber nix, er schläft nie länger als 30 Minuten,  aber so schau uch das tags der Haushalt erledigt ist und abends nutze ich zum lernen,  wenn Männchen Spätschicht hat oder kein Interesse an partnerschaftlichen Aktivitäten.  

 

Die Unterlagen der Euro FH sind schön aufbereitet, in solch praktischen Schubern. Der Studienbetreuer ist immer fix mit einer Antwort,  ich konnte mich auch schon mit ein paar Kommilitonen vernetzen. Am Anfang hatte ich ziemlich Schwierigkeiten mit dem Online Campus, es könnte meines Erachtens etwas Bedienerfreundlich sein. Aber man steigt auch völlig talentfrei durch, so wie ich. Ich hab schon allerhand getestet, eben Feagen an den Studienbetreuer geschickt und auch eine fachfrage an den Tutor des Moduls.  Alles wurde in kürzester Zeit kompetent beantwortet.  Heute hab ich mich jetzt durchgerungen, die Prüfungsaufgabe für das erste Modul anzufordern. Ich habe 4 Wochen Zeit zur Beantwortung und wie ich gehört habe, ist das gut machbar. Da ich in den ersten 9 Monaten zudem Freiversuche hab, trau ich mich einfach. Es schließt auch nicht mit einer Note ab. Nur mit bestanden oder nicht. Das dazugehörige Seminar (online) ist ausgebucht und der nächste freie Termin erst im Oktober.  Da bin ich bereits angemeldet und hoffe dass alles mit der Kinderbetreuung klappt. Der Kleine geht dann seit 4 Wochen in die Krippe und es ist gerade noch an meinen letzten 2 Urlaubstagen.  

 

Wenn ich diese Prüfungsaufgaben geschafft hab möchte ich mich endlich richtig ins Pädagogische stürzen uns es gibt beim zweiten Modul auch direkt viel zu lernen und 8 ECTS. Da steht dann auch schon die erste Hausarbeit an. An sich vielleicht nicht so schlecht,  ich überlege ob ich das rocken kann bevor Mini in die Krippe geht. Auch hier hätte ich einen Freiversuch. Aber jetzt erstmal ein Schritt nach dem anderen. 

 

Wenn ich jetzt für den interessierten Leser zusammenfassend etwas sagen müsste, so würde ich sagen,  daß das Fernstudium eine ganz andere Welt ist, man muss sich absolut erst reinfinden. Bisher hab ich viel Motivation und bin zufrieden mit der Hochschule.  Die einzigen 2 Dinge die mir negativ aufgefallen sind, waren 2 Rechtschreibfehler in einem Skript und, meine stundenlange Suche nach 2 Skripten, die nicht prüfungsrelevant sind und angeblich nur im OC zu finden.  Ich suche und suche, finde nix. Halte mich für ziemlich blöd. Nach drei Tagen schrieb ich trotzdem den Studienbetreuer an. Tadaaaa, stellt sich heraus dass Skripte gar nicht eingepflegt waren. Kann ja passieren,  der Studiengang läuft erst seit einem Jahr.  Mich hat es nur gewundert dass die offensichtlich noch nie jemand lesen wollte. Sonst wäre es ja schon aufgefallen. 

 

 

Drückt mir die Daumen für eine einfache Prüfungsaufgabe!

 

 

 Teilen

3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Zitat

Drückt mir die Daumen für eine einfache Prüfungsaufgabe!

 

Mache ich gerne. Die ersten Prüfungsaufgaben sind immer besonders, bevor sich dann irgendwann eine Routine einstellt. Wichtig ist es, hier loszulegen und die Euro-FH macht es hier, nachdem was Du schreibst ja recht leicht – keine Noten und Freiversuche, da ohne viel Risiko ranzugehen. 

Link zu diesem Kommentar
Tightrope

Geschrieben

Am 27.6.2022 um 10:45 schrieb Markus Jung:

 

Mache ich gerne. Die ersten Prüfungsaufgaben sind immer besonders, bevor sich dann irgendwann eine Routine einstellt. Wichtig ist es, hier loszulegen und die Euro-FH macht es hier, nachdem was Du schreibst ja recht leicht – keine Noten und Freiversuche, da ohne viel Risiko ranzugehen. 

Ne Note gibt es schon, die wird aber nicht im Zeugnis stehen.  Das ist aber das einzige Modul wo das so läuft.... 

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Ich denke, das ist bewusst so gestaltet, um sich am Anfang ohne großen Druck und zu viel Stress ausprobieren zu können. Finde ich eine gute Vorgehensweise, eben weil zu Beginn oft die Unsicherheiten groß sind, zum Beispiel was den Anspruch an die Lösungen angeht.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...