Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    22
  • Kommentare
    164
  • Aufrufe
    5.801

Point of no return (sprich: 1 Monat WBH - kleines Zwischenfazit)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Thom

123 Aufrufe

Seit Sonntag bin ich nun über einen Monat Student der WBH.

Egal wie sehr ich jetzt flennen würde, ich müsste es erstmal 6 Monate durchziehen (bzw. bezahlen). Meine einmonatige Probezeit ist damit vorbei und ich bin gefesselt und geknebelt - und das leider komplett ohne fetisch Gedanken, der alles etwas erregend machen könnte.

Der aktuelle Stand:

- 2 Mathematik SB fertig (inkl. der beiden Einsendeaufgaben), der dritte wird wohl hoffentlich heute erledigt werden (+ Einsendeaufgabe)

- 2 (3) Hefte GPI (Programmieren) sind auch erledigt. Die ESA des ersten habe ich auch bereits eingesendet, die des zweiten wartet noch auf Bearbeitung.

Das dritte Heft GPI war eine Einführung in eine etwas komische Software Namens SiSy. Ich habe das nur kurz überflogen und hoffe mal, ich brauche das Vorwissen in meinem Einführungsprojekt nicht. Ich klatsche mir das vermutlich auf den Laptop und werde es am Abend vor dem Einführungsprojekt überfliegen.

Ansonsten habe ich noch keine weiteren Studienbriefe angeschaut. In meinem Wohnzimmer liegt ein gut versteckter, c.a. 60cm hoher Stapel mit Studienbriefen der nächsten 6 Monate, welcher mir bei jedem Betrachten die Tränen in die Augen reibt. Ich empfehle niemanden sich das Ding allzu oft anzusehen - es demotiviert einfach.

Ich weiß nicht so recht, ob ich mit dem Tempo zufrieden sein kann. Ernsthaft ins Zeug gelegt habe ich mich ehrlich gesagt nicht. Ich lese zwar ab und zu am Abend die SB, aber das Wochenende durchlernen, wie ich es Anfangs gerne vor gehabt hätte, das liegt mir noch nicht.

Ich arbeite jedoch dran ;)

So wie es aussieht wird meine Matheprüfung relativ zügig in die Nähe rücken - ich versuche dann auch noch Programmieren am gleichen Tag zu erledigen. Ende Januar ist vielleicht ein realistischer Termin - hoffe ich mal.

Ach ja: Ich habe mir einen tollen Taschenrechner zugelegt: Casio FX-86DE Plus

Ist eigentlich das gleiche Modell wie der FX-85ES, jedoch mit ein paar physikalischen Konstanten und einem etwas runderem Aussehen. Ich hatte zuvor den 991-ES ausprobiert (vom Aussehen her fast identisch mit dem 85ES) und finde den 86DE Plus mit seiner rundlicheren Form etwas angenehmer. Ein wenig komisch ist das Steuerkreuz, weil es etwas höher liegt, aber nach ein paar Minuten eingewöhnung finde ich es super. Kann ich nur jedem empfehlen, der auf der WBH einen Taschenrechner für Mathe braucht.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


9 Kommentare


Also SiSy kommt im Einführungsprojekt dran - aber pack Dir das echt nicht auf dein Notebook. Ich hab damit echt Schwierigkeiten gehabt. Außerdem brauchst du es nicht wirklich ;)

Den Stapel der Hefte hab ich immer im Schrank - in Stehsammler abgelegt, da tut das nicht so weh ;)

Viel Erfolg weiterhin bei der Vorbereitung - Januar ist ja bald.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
HannoverKathrin

Geschrieben

Ich rate dir die SB wegzupacken. Lose in den Schrank, in Stehsammler, in Ablagefächer, evtl. in Aktenordner etc. Aus den Augen aus dem Sinn. Du hast das was du brauchst vor dir liegen, das andere lenkt dich nur ab. Und wie du selber schreibst, demotiviert dich sogar.

Ist der Taschenrechner denn für die Prüfungen zugelassen? Ich hätte ja gerne meinen privaten Rechner genutzt, aber die HFH gibt eigene Rechner aus und erkennt auch keine anderen an.

Das zeitliche Soll der WBH kenne ich ja nicht, aber die Anzahl an Heften und EAs klingt für einen Zeitraum von 4 Wochen ordentlich. Da bist du sicherlich im grünen Bereich.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Naja alternativ zu SiSy müsst ich mir halt nen C Compiler anschaffen... Borland C++ sei ja geeignet.

Was hast du verwendet, Danny?

Ja die SB packe ich jetzt auch weg, sonst wird das Wohnzimmer kein Ort der Ruhe mehr.

Der Taschenrechner sollte zumindest laut den Anforderungen von Hr. Walz zur Prüfung zugelassen sein. Auf der WBH bekommst du keinen Taschenrechner - den musst dir schon selber besorgen ;)

Die WBH plant für das Studium immer ein hin und her gespringe zwischen den Fächern ein... ich finde das jedoch anstrengend. Da ziehe ich lieber Mathe in einem Rutsch durch und die Sache ist für mich gegessen. Deswegen kann ich aber irgendwie nicht einschätzen, in welchem Zeitrahmen ich liege :\

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Naja alternativ zu SiSy müsst ich mir halt nen C Compiler anschaffen... Borland C++ sei ja geeignet.

Was hast du verwendet, Danny?

Bloodshed Dev C++ - muss man die Zeilen halt entsprechen anpassen. Das war aber der Compiler, den sie in meinen 2 Lehrbüchern empfohlen hatten - bin gut damit zurechtgekommen.

Die Programme in den Heften stimmen eh teilweise nicht - also macht es nichts, wenn man sie nicht 1:1 von der CD übernehmen kann :thumbdown:

Ich denke, du liegst gut im Rahmen. Du hast für die 3 Klausuren (Mathe1, GPI1 und BWI) sowie für (ich glaube) 4 B-Aufgaben 6 Monate Zeit. Wenn Du die Klausuren 1+2 im Januar schreibst, dazu noch 1 oder 2 B-Aufgaben einstreust und dann die BWI-Klausur baldmöglichst hinterherschiebst, dann passt das!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Bloodshed Dev C++ ist ok, den nutze ich auch, aber es gibt noch 1000 Andere.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

"Du hast für die 3 Klausuren (Mathe1, GPI1 und BWI) sowie für (ich glaube) 4 B-Aufgaben 6 Monate Zeit."

Gibt es da etwa eine Zeitbegrenzung, bis die Sachen akut erledigt sein müssen oder handelt es sich bei den angegebenen 6 Monaten um eine Empfehlung?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Nein, du kannst theoritisch auch 2 Jahre dafür brauchen, die 6 Monate sind die von der WBH vorgebene Bearbeitungszeit .

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Gibt es da etwa eine Zeitbegrenzung, bis die Sachen akut erledigt sein müssen oder handelt es sich bei den angegebenen 6 Monaten um eine Empfehlung?

definitiv Empfehlung ;)

je besser man aber den Anfang schafft -rein zeitlich - umso einfacher macht man es sich für die folgenden Semester :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Man will ja in 4 Jahren und nicht in 10 Jahren fertig werden ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?