Meine Fernstudien an der WBH

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    424
  • Kommentare
    2.431
  • Aufrufe
    13.210

Mathe-Crashkurs - oder eine Selbstbestätigung

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Engel912

53 Aufrufe

Was die Vorbereitung auf Matheklausuren angeht war ich schon immer extrem paranoid. Bereits in der Schule war Mathe mein Angstfach - also habe ich mich besonders intensiv vorbereitet (und dann eben auch entsprechend gute Noten bekommen).

Für die Klausur im Dezember bin ich seit Anfang September am Bearbeiten der Hefte. Da ich nach 4 Wochen mit dem "Einlesen" durch war, habe ich mir ein paar Tage (ok, waren dann doch mehr als 2 Wochen) Pause gegönnt.

Inzwischen sind es nur noch 3 Wochen bis zur Klausur - und da ich eben paranoid bin, hatte ich bereits vor Wochen den Crashkurs für Mathe II gebucht.

Letzten Samstag fand eben dieser nun statt. Als erstes kam ein "Schock": der Seminarraum war voll mit Leuten :confused: und ich habe kaum einen gekannt. Hat sich dann herausgestellt, dass neben den paar Informatikern hauptsächlich Technik-Studenten (Mechatronik oder sowas) da waren. Da diese andere Schwerpunkte hatten (z.B. war deren Interesse an Wahrscheinlichkeitsberechnung quasi nicht vorhanden) haben wir uns im Endeffekt auf eine gesunde Mischung geeinigt.

Der Prof war allerdings klasse! Es war wohl sein erster Crashkurs für die WBH - aber er verstand sein Fach und konnte super erklären :) Es ist immer wieder erstaunlich, wie kompliziert die Studienhefte doch die einfachsten mathematischen Vorgehensweisen beschreiben können!

Nach 8h war mir klar: wenn ich nicht große Böcke schiesse, ist die Klausur zumindest schon bestanden. Jetzt heisst es, die letzten 3 Wochen so zu nutzen, dass ich auch eine schicke Note raushole :thumbup:

Ich bin nach diesem Wochenende guter Dinge! Auch wenn ich Sonntag dann gefaulenzt habe - aber 8h Mathe reichen eigentlich für ein WE, oder :blushing::cursing:


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


8 Kommentare


...in der Schule war Mathe mein Angstfach - also habe ich mich besonders intensiv vorbereitet...

Ich glaube damit bist du in der Minderheit. Viele machen es doch genau anders herum. Wenn man ein Angstfach hat, dann beschäftigt man sich möglichst garnicht damit.

Aber nach 8 Std Mathe ist ein freier Sonntag schon ok. :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
HannoverKathrin

Geschrieben

3 Woche Vorbereitung klingt nach ner super Zeit. Und da vom Prinzip bei dir eh alles klar ist, kann da eigentlich nichts schiefgehen ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Mir hatten die Crash-Kurse damals auch echt viel gebracht. Dass heißt, der zweite mit Prof. Rießinger, der Dozent im ersten Teil war viel zu abgehoben.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Dass heißt, der zweite mit Prof. Rießinger, der Dozent im ersten Teil war viel zu abgehoben.

Ich hatte jetzt bei beiden Crashkursen wirklich Glück - und sehr viel mitgenommen! Sowohl H. Kettner als auch Dr. Wenisch sind hervorragende Lehrer. Sprich, sie beherrschen ihr Fach so gut, dass sie anderen einfach die Dinge erklären können :thumbup:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
aber 8h Mathe reichen eigentlich für ein WE

Auf jeden Fall :) 8 h Mathe sind für mich eine reine Horror-Vorstellung...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

hmm, hätte ich dann wohl doch besser auch dran teilgenommen. Knabber jetzt schon relativ lange an MAI12 und 13....

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Also mein erster und einziger Crashkurs (MAM I) war ein Reinfall, 80% hatten noch nicht einmal die Hefte angeschaut und dachten wohl die Erleuchtung kommt in den paar Stunden. Dem entsprechend war auch das Niveau der Veranstaltung, aber dafür kann die WBH und auch der Dozent nichts, man hat halt Glück oder Pech mit solchen Kursen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich hatte in MAI-I im CC auch 2 aus 4 Leuten sitzen, die sich die Erleuchtung so holen wollten. Die beiden haben aber lediglich zugehört, während wir anderen beiden unsere Fragen losgeworden sind. Ging sehr gut!

Beim CC am Samstag waren von den grob 20 Leuten sichtlich alle mehr oder weniger gut vorbereitet. Es kamen zumindest keine dämlichen Fragen, die man durch das einfache Lesen der Hefte hätte klären können. Ich hatte also Glück :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?