Aus dem Leben einer Fernstudentin

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    349
  • Kommentare
    1.581
  • Aufrufe
    8.146

Mal wieder ein Blog

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
HannoverKathrin

69 Aufrufe

Wenn so viel Zeit zwischen 2 Blogs liegt, dann muss man sich erstmal sortieren und überlegen was man alles zu berichten hat.

Der Grund dafür dass ich seit 2 Wochen nichts geschrieben habe ist schnell erklärt: ich habe mir keine Zeit dafür genommen. Auf der Arbeit kam wie erwartet der Streß des Jahresendes, pünktlich am Montag den 30. November fing es dann, dass man doch etwas länger als sonst im Büro blieb. Ich kann mich nun noch nicht wirklich beschweren, es sind keine Vielzahl von Stunden die als Zusatzbelastungen kommen, aber auch eine halbe Stunde bringt schon den Rhythmus etwas aus dem Gleichgewicht. Die verbleibende Zeit habe ich dann damit gefüllt Päckchen für Ebay vorzubereiten. Sonst gabs nur die alltäglichen, unwichtigen "Kleinigkeiten" wie Haushalt, Partner und Weihnachtsfeier. Ich habe es zwar immer wieder geschafft die anderen Blogs zu lesen, aber die Zeit einen Eigenen zu verfassen habe ich mir dann doch erst heute genommen :blushing:

Morgen ist es soweit, morgen ist die Prüfung in WIG. Ich bin überhaupt nicht nervös oder aufgeregt und habe keinerlei Bedenken dass irgendetwas schief gehen könnte. Die Altklausuren waren halbwegs hilfreich. Da einige Aufgaben in fast jeder Klausur der letzten 3 Jahre drankamen, konnte man nicht wirklich viele Fragestellungen daraus ziehen. Sicherlich sind Umrechnungen von dezimal-dual-hexa immer individuell und auch die SQL-Codes und ERM-Modellierung sind immer etwas anders (mehr oder weniger), aber die THEORIE der Vergangenheit war fast immer DIE SELBE. Nun mit den neuen Unterlagen ist das anders. Die Übungsklausur im WebCampus ist up-to-date (im Gegensatz zur Einsendeaufgabe !) und hat mir das Gefühl vermittelt die richtigen Informationen aus den Unterlagen aufbereitet zu haben. Die "praktischen" (naja anwendungstechnischen) Dinge (wie o. g.) werden scheinbar beibehalten und garantieren mir somit schonmal das Überschreiten der magischen 50-Prozent-Marke.

Heute wird nochmal gemütlich die Zusammenfassung wiederholt und die wichtigen Punkte angesehen. Den ganzen Informatikkram kann ich schon gar nicht mehr sehen, die Sachen waren nachdem 1. Lesen der Zusammenfassung schon fast komplett im Kopf und die letzten 2 Wochen waren fast "vertaene Zeit".

Aus lauter Frust habe ich KLR bereits angefangen. Den 1. SB habe ich ca. zur Hälfte durch. Mit gleichzeitigem Erstellen der ZF wohl gemerkt. Alle 2 bis 3 Tage habe ich mir 1-2 Stunden hierfür gegönnt und das hat wirklich gut neben der Prüfungsvorbereitung geklappt. Sollte ich mich allerdings für ein umfangsreicheres, schwierigeres Modul vorbereiten, fällt mir dieses "zweigleisig Fahren" aber sicherlich schwerer. Ich frage mich auch, warum mit ausgerechnet WIG so gut im Kopf bleibt :confused: Ich bin mir jedoch sicher, dass sich dieses Wissen - leider genauso wie fast alles andere auch - nach wenigen Tagen/Wochen wieder verkrümmelt haben wird.

Beim Lernen für KLR habe ich tatsächlich meine alten Schulsachen rausgekramt um zu sehen ob ich nicht evtl. doch meine ReWe-Mappe aus der 12. Klasse behalten habe. Da war KLR ebenfalls schon ein Thema für mich. Leider habe ich wirklich vollständig alle meine Schulmappen damals einem Wiederholer verkauft. Meine Hoffnung eine einfachere Erklärung für einige Dinge zu bekommen ist daher futsch. Aber beim wiederholten Lesen war es dann soweit auch durch den SB klar.

Was mir jedoch interessanter Weise auf der Suche in die Hände gefallen ist, sind die Unterlagen der Ausbildung. Man glaubt es kaum, aber ich habe im September 2006 bereits eine Klausur über Finanzierung und Investition geschrieben :scared: Den ganzen Kram: Innen, außen, eigen, fremd etc. und der Knüller ist: ich habe mich an NICHTS bei der BWL-Vorbereitung letztes Semester erinnert gehabt. Als wenn ich noch nie etwas davon gehört hätte. Die Tiefe des Stoffes war definitiv im Studium größer, aber die Grundlagen "wo kommt das Geld her" bzw. "wofür ist das Geld" waren für mich im Studium eigentlich neu. Faszinierend und erschreckend zugleich.

Nun noch ein kleiner Ausblick:

Am Samstagabend ist Bowlen mit alten Kollegen angesagt, das wird ein Besäufnis. Ich werde mich zwar zurückhalten, aber natürlich soll es auch für mich ein feucht-fröhlicher Abend werden.

Den Sonntag sehe ich daher als Entspann- und Erholungstag. Evtl. lege ich nochmal eine Stunde KLR ein - für KLR kann ich mich wirklich begeistern. Es wird vermutlich mein Lieblingsmodul nächstes Semester werden, wobei auch MUU (Marketing- und Umweltmanagement) gute Chancen auf diesen Titel hat :w00t:

Die letzte volle Arbeitswoche ohne wirkliche intensive Prüfungsvorbereitung ist durch verschiedene private Termine bereits gut ausgefüllt (letztes Mal Pilates, letztes Tanzen des Jahres, Arzttermin, Weihnachtsessen mit alten Klassenkameradinnen, Weihnachtsmarkt, Geschenke kaufen und am Freitagabend endlich mal wieder DISCO DISCO DISCO - seit September! habe ich sowas nicht mehr von innen gesehen).

Bedingt durch die akute Unlust der letzten Tage und dem Bedürfnis trotzdem irgendwie produktiv tätig zu sein, habe ich mich immer wieder zurückhalten müssen, nicht schon die Planung fürs neue Semester zu starten oder meinen Jahreskalender bereits vorzubereiten bzgl. Geburtstage eintragen und Ferien/Urlaub zu vermerken. Die Semesterplanung wäre soweit eh noch nicht möglich gewesen da der Präsenzplan des SZ noch fehlt. Stattdessen hatte ich mich ja daher auf KLR gestürzt. Ich vermute jedoch, dass der Präsenzplan nächste Woche eintruddelt (sollte er zumindest) und es dann schwierig wird "die Füße still zu halten". Evtl. erübrigt sich aber dieses Bedürfnis durch den Weihnachtsstress oder die Vorbereitung für die Matheklausur im Januar. Mathe? Ja, da war noch was.... :blink:

Altklausuren habe ich bereits ausgedruckt und die SB sind soweit alle bearbeitet und verstanden. Letzte Präsenz hierfür ist morgen. Danach sollte ich wirklich nicht zu spät anzufangen, denn Übung wird hier wohl alles sein. Aber irgendwann muss man auch mal in Weihnachtsstimmung kommen und ein paar private Dinge nachholen. Ich hoffe mal, am Ende wird schon alles gut werden. Immerhin ist die Januarwoche dafür sicherlich sehr stressfrei.

Ich glaube nun habe ich alle Themen soweit erwischt. Zeit Feierabend zu machen :thumbup: Freitag nach 15 Uhr ist bekanntlich nichts mehr los in der Arbeitswelt.

PS: Ab einer gewissen Zeichenanzahl sollten mehr als 6 Smileys möglich sein *fettes schälmisches Grinsen*


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


16 Kommentare


Es wird vermutlich mein Lieblingsmodul nächstes Semester werden, wobei auch MUU (Marketing- und Umweltmanagement) gute Chancen auf diesen Titel hat

Ich lege mir das mal auf Wiedervorlage :) - mal sehen was Du bei der Klausurvorbereitung dazu zu sagen hast *g*

Ansonsten hört sich dass doch gut an - WIG ist kein Hexenwerk. Viel Erfolg für Morgen!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

PS: Ab einer gewissen Zeichenanzahl sollten mehr als 6 Smileys möglich sein *fettes schälmisches Grinsen*

nenenenenenene - so waren die Smileys endlich mal vernünftig verteilt ;-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
HannoverKathrin

Geschrieben

Okay Chillie, in der Klausurvorbereitung werde ich es bestimmt, wie alle anderen BWL-Module, verfluchen, aber grundsätzlich werde ich die SB sicherlich (hoffentlich?) verschlingen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Es liest sich absolut stressfrei. Viel Erfolg morgen bei der Prüfung.

...alltäglichen, unwichtigen "Kleinigkeiten" wie Haushalt, Partner und Weihnachtsfeier

Man beachte die Reihenfolge der alltäglichen, unwichtigen Kleinigkeiten. :)

Zippy

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Man glaubt es kaum, aber ich habe im September 2006 bereits eine Klausur über Finanzierung und Investition geschrieben Den ganzen Kram: Innen, außen, eigen, fremd etc. und der Knüller ist: ich habe mich an NICHTS bei der BWL-Vorbereitung letztes Semester erinnert gehabt. Als wenn ich noch nie etwas davon gehört hätte. Die Tiefe des Stoffes war definitiv im Studium größer, aber die Grundlagen "wo kommt das Geld her" bzw. "wofür ist das Geld" waren für mich im Studium eigentlich neu. Faszinierend und erschreckend zugleich.

so ähnlich ging es mir bei Mathe - mich hatte fast der Schlag getroffen, als ich meine alten Schulhefte rausgekramt hatte :w00t::crying: ich hatte alles schon mal gehört: Kurvendiskussionen, Integral- und Differenzialrechnung, Gleichungen mit zwei Unbekannte - und nix mehr da! wohin verkriecht sich dieses ganze Wissen nur?:cursing:

viel Erfolg für morgen!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Morgen ist es soweit, morgen ist die Prüfung in WIG. Ich bin überhaupt nicht nervös oder aufgeregt und habe keinerlei Bedenken dass irgendetwas schief gehen könnte

Das hört sich doch prima an! Wie ist dir dann ergangen?

Bin schon gespannt, wie ich im nächsten Semester mit dem Modul zurecht komme, da ich mit Informatik so ganz wenig zu tun habe.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

jup wie ists gelaufen?

Und die Smilys sind gut verteilt *G*. Meehhrr hrhr

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Und die Smilys sind gut verteilt *G*. Meehhrr hrhr

less is more... ;-) And six is enough!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

MUU Lieblingsfach ???

Bist du denn auch schon bei dem zweiten "U" angekommen, dem Umweltmanagement?? Ich habe noch nie jemanden gehört, der MUU mochte. Ich bin auch gespannt,ob du es in paar Monaten noch magst.

Gruß Christian

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
less is more... ;-) And six is enough!

mmmmh...:confused:

das kommt ganz auf's Thema an - manchmal sagt ein Smilie mehr als viele Worte :lol::001_tt2::w00t:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

manchmal sagt ein Smilie mehr als viele Worte

.... eine ganze Smiley-Wüste ist da nicht für nötig ;-)

Viele Grüße

Markus

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Pff, die hättest du wenigstens aus Christbaum anordnen können!! :cursing::001_tt2:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Grmpf ;-) - hier werden einfach die Schutzmechanismen umgangen - ich bin entsetzt ;-) Vielleicht sollte ich die Einbindung von Grafiken in Kommentare und Blog-Beiträge künftig unterbinden... ;-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wir finden auch andere Wege, zu Not bauen wir ASCII Grafiken ein :laugh:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?