Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    686
  • Kommentare
    5.314
  • Aufrufe
    21.739

Oh Tannenbaum... oh Tannenbaum...

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
chillie

64 Aufrufe

Die Ode an das schlichte Nadelholz können wir nun auch endlich anstimmen.

Trotz gestriger Weihnachtsfeier ging es heute Morgen früh aus dem Bett um endlich einen weiteren Punkt auf der "es-ist-bald-Weihnachten-und-ich-bekomm-langsam-die-Krise-Liste" abhaken zu können.

Erstaunlich schnell (1. Händler / 1. Baum direkt neben dem Eingang) war das Thema abgefrühstückt. Dieses Jahr gibt es kein großes Trara. Kein Besuch an den Weihnachtsfeiertagen und danach fahren wir paar Tage weg, also waren die Kriterien grün, kompakt, Äste an allen sinnvollen stellen und hinten etwas flacher damit er an die Wand passt :)

Warum so ein Streß am frühen Morgen? Die Zeit drängt ... die letzten Tage habe ich mich etwas geärgert, dass ich die letzte OPR-Präsenz habe ausfallen lassen, aber nach WIP war ich noch angeschlagen und vor allem total lustlos.

Der letzte Teil Entscheidungsbaumverfahren (haha :laugh: ) ist deutlich schwieriger selbst zu erarbeiten und ich habe diese Woche trotz Weihnachtsfeier und Jahresendarbeitsstress schon einige Stunden Workload dafür verbraten die äusserst konfus geschriebenen Studienbriefe in für mich verständliche Worte zu verfassen.

Eigentlich irre - im SB finden sich 10-20 Seiten - meine Anleitung ist dann meist nur noch 1 Seite lang. Gerade diese Verfahren sind die "nervigsten" der ganzen Thematik. Was die HFH mit dieser Klausur bezwecken will geht mir eh nicht ein?

Die Anwendung der OPR-Grundlagen kann man auch einfacher abprüfen in dem man einfache Beispiele wählt und nicht welche, in denen man 42 Folgen prüfen muss... auch in den anderen Bereichen läuft es eher darauf hinaus zu beweisen, dass man in der Lage ist 90 Min. lang die Konzentration hoch zu halten und Kopfrechen kann :cursing:

Aber gut, die Vorbereitung ist dafür größtenteils frustfrei, denn es geht ja nur darum endlose Zahlenkolonnen aufzuschreiben und zu gucken möglichst wenig Fehler dabei zu machen (Danke Konrad Zuse für Erfindung des Computers!!!) ... wegen Zeitmangel habe ich trotzdem am Montag noch meinen letzten Urlaubstag platziert um weiter zu üben, nur ein OPR-Bootcamp scheint mir die Lösung zu sein, die Klausur gut zu bestehen - also denn ich drille mich jetzt mal weiter, damit ich auch direkt nach dem Aufwachen eine Netzplanproblem lösen kann oder einen Simplex-Algorithmus beim Duschen runterspulen kann :cool:

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung