Springe zum Inhalt

Blog Goewyn

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    105
  • Kommentare
    208
  • Aufrufe
    4.569

Werkstattbericht IV - Praxisteil fast fertig

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Goewyn

66 Aufrufe

Gestern abend habe ich für BSP den Praxisfall auf gut einer Seite beschrieben und schon mal mit der Analyse begonnen, die ich jetzt gerade erstmal abgeschlossen habe. In der Analyse habe ich dann zT noch weitere Details aus der Praxis eingebracht, weil ich finde, dass die Situationsbeschreibung ansonsten zu überladen wird.

Bin eigentlich ganz zufrieden: in der Analyse bin ich auf 3-4 problematische "Auffälligkeiten" des aktuellen Feedbackverfahrens eingegangen, habe nach möglichen Ursachen gesucht um stets auf den Schluss zu kommen, dass sich dieses Problem mit einem bestimmten anderen Feedbackverfahren (mein Theorieteil) vermindern oder vermeiden ließe.

Meine aktuellen Probleme: dieser Schluss ist im Vergleich zur jeweiligen Analyse selbst recht kurz. Dann verweise ich gerne mal auf andere Stellen im meinem Text, um mir sich wiederholende Quellenangaben zu sparen. Warum sollte ich auch noch mal etwas ausschreiben, was weiter oben schon im allgemeinen Teil drankam? Und bei einem (kleineren) Aspekt arbeite ich fast ganz ohne Quellen, weil ich finde, dass das eine Begründungskette ist, die sich auch aus dem gesunden Menschenverstand ergibt. Ich hoffe, dass sieht die Dozentin dann ähnlich... Und natürlich: habe ich die richtigen Aspekte herausgepickt oder fische ich hier nur an der Oberfläche statt in die (nötige) Tiefe zu gehen?

Insgesamt hat der Praxispart damit bisher knapp 5 Seiten. Mit Resumee könnte ich wohl auf 7 Seiten kommen. Damit wäre dieser Part genauso lang wie der Theorieteil (ohne Einführung) - dort werde ich aber sicher noch mal ein paar Dinge kürzen.

So, jetzt mach ich erstmal Pause. Später - oder morgen - kommt dann die Zusammenfassung samt Handlungsempfehlung dran. Und dann geht es los mit dem "Drüberbügeln" - da muss sicher einiges noch verbessert werden. Immerhin habe ich inzwischen auch eine Korrekturleserin gefunden.

Und so ganz nebenbei habe ich heute meine ABR-Kopie bekommen (musste nochmal nachhaken, die erste Sendung ging wohl verloren). Ich habe nur einen kurzen Blick reingeworfen - verrechnet hat sich der Bursche schon mal nicht - und es dann schnell wieder beiseite gelegt. Das schaue ich mir dann unter Zuhilfenahme der Musterlösung nächste Woche in Ruhe an, sobald ich die Hausarbeit abgegeben habe.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung