Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    112
  • Kommentare
    541
  • Aufrufe
    5.800

Wie groß ist mein Ego tatsächlich?

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
XPectIT

96 Aufrufe

Das Wochenende war geprägt von Stress, Terminen und verschiedenen Orten an denen man zur selben Zeit sein will oder muss.

Der Samstag began mit Schule und einer doppelten Portion Mathematik. -> ziemlich entspannt

Es folgten zwei very boring lessons of english. Die 90 Minuten kamen mir vor wie 2 oder 3 Stunden... aber auch diese gingen rum.

Technologie war nur die bekanntgabe der Note. Zu meiner Überraschung habe ich sogar eine 2 geschafft. Der Notenschnitt liegt bei mageren 3,9 was nicht wirklich gut ist. Das war die Positive Überraschung.

In Geschichte folgte die Negative. Die Feststellungsprüfung (=Endnote, sofern keine mündliche Prüfung gewünscht wird) wurde mit 4 benotet und passt damit so garnicht in meinen Notenspiegel. Das ist eben auch das Problem, wenn die gesamte Note an einem Leistungsnachweis hängt.

Jetzt stehe ich vor der Wahl:

1. Ich nehme die Note so hin oder

2. ich mache die mündliche Prüfung, schaffe eine 2, und bekomme ne 3 als Abschlussnote.

Meine Vernunft (und meine Freundin :lol: ) sagen genauso wie diverse Freunde und ich selber ja auch, ich soll es sein lassen und mit der Note leben. Es fragt mich vermutlich keiner mehr nach einer Geschichtsnote. Dennoch nagt diese 4 an meinem Ego. Ich bin überzeugt, dass ich im mündlichen eine Zwei schaffen würde, aber dann stelle ich mir wieder die Frage: "Wozu?"

Wozu jetzt nochmal Geschichte lernen und die Zeit für Mathe und Englisch "verschenken"?

Momentan muss ich mich etwas selbst überzeugen auch mit weniger zufrieden zu sein. Ich werde mich nicht für die mündliche anmelden.

Das WoE sonst? Schule, 85. Geburtstag, Musik-Abend, wenig Schlaf, Umräumen im Elternhaus, Grillen mit Familie, Licht aus.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


10 Kommentare


Empfohlene Kommentare

An Deiner Stelle würde ich dei 4 eine 4 sein lassen, die restlichen Noten sprechen für sich und sobald du das Studium begonnen hast wird sich kein Mensch mehr für das Zeugnis interessieren ;)

Allerdings bin ich momentan sicher der falsche Ansprechpartner was soetwas anbelangt *g*

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
wird sich kein Mensch mehr für das Zeugnis interessieren

Und ganz bestimmt nicht für die Note in Geschichte. Du scheinst mir ja doch eher technisch orientiert zu sein.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
An Deiner Stelle würde ich dei 4 eine 4 sein lassen, die restlichen Noten sprechen für sich und sobald du das Studium begonnen hast wird sich kein Mensch mehr für das Zeugnis interessieren ;)

ich seh das ähnlich ;) Man muss auch mal loslassen können! :thumbup:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich bin in meinem Abi um einen einzigen Punkt (von mehreren 100 wie jeder weiß, der sich mit Abi-Wertungen auskennt; 600 Punkte ist eine 1.0 glaube ich) von einem glatten 2er Schnitt Schnitt danebengerasselt. Das hat mir auch bis zum letzten Tag der Frist zur Anmeldung für die mündliche Prüfung unglaublich beschäftigt, bis ich dann auch beschlossen habe, dass es der ganze Stress nicht wert wäre, sich noch auf eine müngliche Prüfung vorzubereiten, die eigenltich keinen Sinn hatte, außer mein Ego zu befriedigen. Ich habe es dann auch sein lassen.

Aber hey, herzlichen Glückwunsch für die 2 in Technologie!! :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

welche Konsequenzen hätte es für dich denn, wenn die Note um eine Stufe besser wird? (z. B. NC oder ähnliches, wobei es ja bei Fernstudien keine NCs gibt) ===> wenn es außer einer optischen Verbesserung keine Auswirkungen hat, lass die 4 ne 4 sein

und welchen Aufwand müsstest du betreiben, um die mündliche Prüfung mit 2 zu bestehen? wenn du die Zeit sinnvoller verbringen kannst, indem du dich auf andere, wichtigere Fächer (gibt es ja sicherlich) vorbereitest, würd ich ebenfalls die 4 ne 4 sein lassen

aber letztendlich musst du die Entscheidung treffen :cool:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Die Entscheidung habe ich wohl schon getroffen, aber ich brauche noch etwas um damit glücklich zu werden. :)

Die Verbesserung der Note wäre tatsächlich nur kosmetisch; Aufwand und Nutzen stünden da im Missverhältnis zueinander.

Ich finde die 4 eigentlich schon fast sympatisch, da ich damit das Streber-Image etwas widerlegen kann. :001_tongue:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

:D so und jetzt komm ich: ich sag mach die Prüfung !!! Ich habe die 12. mit ner 3 in Englisch beendet weil ich mir dachte "ach komm, sieht die 3 in Mathe nicht so einsam aus und 3 in Englisch reicht meinen Ansprüchen". Aber mittlerweile bereuhe ich es, denn ich WEISS dass ich es auf eine 2 hätte verbessern können.

Wenn du nicht schlechter werden kannst durch die Mündliche, warum nicht einfach just4fun mitmachen!?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ein guter Grund nicht in die mündliche zu gehen, ist z.B. dass aktuell die Vorbereitung auf die Abschlussprüfung in Mathe und Englisch läuft und ich privat wenig Möglichkeiten habe mir mehr Zeit fürs Lernen zu nehmen. Also würde die Zeit für Geschichte von der Zeit für den Abschluss abgehen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Wenn du nicht schlechter werden kannst durch die Mündliche, warum nicht einfach just4fun mitmachen!?

weil die Zeit, die für's lernen in Gescjichte drauf geht, nicht mehr für andere Fächer zur Verfügung steht

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung