Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    112
  • Kommentare
    541
  • Aufrufe
    5.801

Die letzten beiden sind geschafft, jetzt heißt es warten

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
XPectIT

55 Aufrufe

Die Woche vor den Prüfungen war durch Stress, keine Freizeit und einem Anflug von "mir doch egal" gekennzeichnet. Die Prüfungen selbst waren fair bis leicht.

Englisch am Freitag:

Den Tag begann ich mit einem Müsli mit Honig, ganz entspannt. Ich hatte noch etwas Zeit und schaute etwas in mein Buch, das ich zur Zeit lese "Red Dwarf" von Grant Naylor ... ein englisches Buch im Stile von "Per Anhalter durch die Galaxis" oder den Büchern von Terry Prachet. Das war meine Englisch-Vorbereitung.

Die Aufgaben selbst brachten keine Überraschung, ein Text über 1,5 Seiten. Thema war die Eisenbahn in England, also etwas Allgemeinverträgliches, dazu gab es Verständnisfragen (die 1/3 der Punkte ausmachen).

Bei dem Lückentext waren 10 Sachen einzusetzen, aber nichts Aussergewöhnliches.

Dann noch einen Brief schreiben, 180 - 200 Worte über ein vorgegebenes Thema.

Und zu guter Letzt eine Übersetzung. Der Text war ein Artikel aus einer Zeitung, dass in England, Wales und Nordirland die Zigarettenautomaten verboten werden sollen und das Gesetz dazu jetzt auf den Weg gebracht ist.

Fazit: Es lief gut und wenn ich nicht zuviele Leichtsinnsfehler habe, wird das eine Eins.

Am Samstag kam Mathe:

Die Prüfung selbst war einfach. Aber ich konnte mich nicht richtig in die Aufgaben eindenken.

Kurvendiskussion, Extremwertaufgabe, Vektorrechnung, Statistik, Stochastik ... von allem ein bisschen aber nichts wirklich schweres.

In der Kurvendiskussion habe ich mich blöde verrechnet und dann hat die Zeichnung nicht gepasst. Also habe ich die Aufgabe erstmal unerledigt stehen lassen.

Die anderen gingen gut von der Hand, nur kam ich bei der Gleichung der Ebene nicht auf das Zwischenergebnis, was aber nichts schlechtes sein muss, da man eine Ebene ja durch verschiedene Gleichungen beschreiben kann.

Also zurück an Aufgabe 1, das ganze nochmal durchgerechnet und den Fehler gefunden, schnell noch die folge Rechnungen hingeworfen und die Prüfungszeit endete mit dem letzten Strich, den ich in der Zeichnung machte.

Fazit: Für eine 1 brauche ich Glück, schlechter als 2 wird es sicher nicht.

Am 12.06. ist die Notenbekanntgabe und am 19.06. der Termin für eine evtl. mündliche Prüfung.

Was mache ich jetzt? Nun, vor mir liegt ein ca. 1300 Seiten dickes Buch über Java... das sollte mich etwas beschäftigen. ;)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Und was wird nun aus der mündlichen? Die ist ja noch ewig weit weg und die Ausrede mit der Vorbereitung für die Abschlussfächer ist nun vorbei.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Die mündliche Prüfung für Geschichte (auf die du vermutlich anspielst Katrin) ist vorbei :)

Der Termin am 19.06. ist für den Fall, dass man in den beiden jetzt geschriebenen Fächern in die Nachprüfung muss/will.

Die Geschichtsnote bleibt und aufgrund des Stresses in der letzten Zeit, bin ich ganz froh nicht auch noch hier eine mündliche Prüfung gemacht haben zu müssen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung