Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    686
  • Kommentare
    5.314
  • Aufrufe
    19.320

Na sowas...

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
chillie

65 Aufrufe

Was Zeitdruck nicht alles mit einem macht.

Kaum hab ich den Konzeptwechsel festgezurrt und festgestellt, dass mein Studium dadurch sozusagen ein "Ablaufdatum" erhält, schon bewegt sich wieder etwas.

Nach einem langen Tag heute, kam ich Abends nicht mehr zum lernen. Dennoch hat sich etwas getan. Die Zeit ist zwar in der Planung doch noch vernünftig vorhanden, allerdings habe ich ja mit dem Konzeptwechsel das Ende hinausgeschoben.

Ich hätte sonst jetzt die Klausuren geschrieben FS11 für die Projekt- und HS11 für die Bachelorarbeit verwendet.

Wenn ich das ganze jetzt um ein Semester verschieben würde, wäre es zu knapp.

Bisher graute mir vor der Vorstellung ein Thema zu suchen/finden ... aber im Laufe des Tages habe ich schon ein paar Ideen gewälzt und heute Abend mal etwas tiefer gebohrt.

Die Projektarbeit muss im Zusammenhang mit dem SSP stehen, ergo UNL. Das Thema bietet viel Spielraum, allerdings habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, direkt praktische Probleme in der BSP-Arbeit aufzugreifen. Ich habe so bereits ein tatsächliches Grundgerüst um das ich die wissenschaftliche Sicht und Anwendbarkeit noch festzurren muss.

Nun bietet mein Arbeitgeber als Dienstleistungsunternehmen eine Menge logistischer Ansatzpunkte, die aber alle derartig speziell sind, dass ich a) mehr als eine Hausarbeit brauche und auch B) mich selbst in die Praxis noch so tief einarbeiten müsste.

Ein Thema ist aber RFID und der mögliche Einsatz bei uns um manuelle Scantätigkeiten abzulösen. Hierzu gab/gibt es tatsächlich ein Projekt bei meinem AG, dessen Erkenntnisse ich nutzen könnte um einen wissenschaftlichen Abgleich der Chancen und Risiken sowie Kosten und Nutzen vorzunehmen.

Wenn das ganze ergiebig genug ist und ich das ganze so festzurren kann, dass ich selbst überzeugt genug davon bin, werde ich wohl von der HFH einen Betreuer vorschlagen lassen. Von den mir bekannten Betreuern wird mir wohl keiner helfen können.

Ich persönlich bin sehr happy, denn im Gegensatz zu den bisherigen Themen die mir die letzten 6 Monate so im Kopf herumgespukt sind, war ich bei weitem nicht so überzeugt (meist fehlte mir der konkrete Bezug zu meiner beruflichen Praxis).

Ergo - auch lernarme Tage können gut verlaufen. Aktuell geht es wieder gut voran und anhand der kleinen Erfolge ergibt sich beinahe automatisch die Planung für den restlichen Studienverlauf.

Mal sehen wie es weiter geht.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


0 Kommentare


Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?