Springe zum Inhalt

Aus dem Leben einer Fernstudentin

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    349
  • Kommentare
    1.581
  • Aufrufe
    8.988

Zum Wochenabschluss noch ein paar Gedanken

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
HannoverKathrin

68 Aufrufe

Nur knapp 1 Woche ist mein letzter Blogbeitrag her. Sehr seltsam, denn irgendwie kommt es mir ewig vor. Die letzte Woche war durch die Krankenvertretung einer Arbeitskollegin irgendwie recht schnell an mir vorbei gerauscht und ein paar private Termine haben somit ihr Übriges getan mir meine Studienzeit noch kürzer erscheinen zu lassen.

Auf unerklärliche Art und Weise habe ich es aber trotzdem geschafft den SB2 in VWT zu beenden und den SB3 in sogar nur 2 Tagen abzuarbeiten. Der STL SB1 ist bis auf die letzten 4 Seiten auch schon geschafft (wieso kann ich mich für diese blöden 4 Seiten heute eigentlich nicht mehr motivieren!?!??! :blushing:)

Alles in allem, klingt das gut. Aber mein Workload ist wie gehabt gering: zwischen 8 und 9 Stunden. Was ich interessant finde, denn nach aktuell 9 Lernwochen habe ich es NICHT 1 Mal geschafft, meine geplanten 10 Stunden die Woche abzuleisten. Ja ja, Quantität ist wichtig, aber mal ehrlich, wie siehts mit meiner Zielverfolgung aus!? Aktuell habe ich einfach nur Glück dass ich die SB schneller bearbeitet bekomme als vorher berechnet. Gäbe es Stolpersteine würde ich nun echt alt aussehen.

Alt sehe ich dafür in Bezug auf 3 andere Themen aus:

- Evtl. ist jemand im Forum drauf gestossen, meine Steuererklärung beansprucht aktuell meine Zeit, denn gegen den Bescheid werde ich wohl Einspruch erheben. (Habe Studienkosten als Sonderausgaben abrechnen wollen, aber das Amt will sie mir als Werbungskosten veranlagen =300 Euro Nachteil für mich)

- Der geplante Autokauf nächstes Jahr wird nun schon intensiv durchdacht und durchgespielt. Da wir evtl. einem Arbeitskollegen seinen Dienstwagen abkaufen wollen, rechnen wir gerade ob das Sinn machen würde oder nicht gleich ein Neuwagen hersoll.

- Mein Geburtstag ist noch gut einen Monat hin, aber wer eine große Feier schmeißen will sollte früh genug einladen. Stellt sich somit die Frage: will ich groß feiern? Letztes Jahr das gemütliche Sit-In war wegen fehlender Gesprächigkeit eine Qual. 25 werd ich nur 1 Mal und wäre eine tolle Gelegenheit eine große Party (mit 25 Leuten?) zu schmeissen. Dumm nur, dass ich noch nie ne Party geschmissen habe und mir auch gar nicht richtig zutraue, 25 Leute unterzukriegen und zu verköstigen.

Das alles zusammen drückt also irgendwie gewaltig auf die Laune und Motivation. Die nächste Woche stehen neben weiterer Krankenvertretung noch fast täglich private Termine auf dem Kalender. Also irgendwie, der ganz normale Fernstudienwahnsinn...

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung