Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    176
  • Kommentare
    530
  • Aufrufe
    6.135

nun hab ich's doch auch getan

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
eisenbahner

78 Aufrufe

Hallo

Ich komme eben komme ich von der Post zurück, habe dort meine Anmeldeunterlagen zur AKAD abgeschickt. :thumbup1:

Die nächsten 54 Monate wird sich ein gewisser Teil meines Lebens um die Mechatronik drehen. Ich werde hoffentlich viele neue und ich hoffe meist interessante Dinge lernen. Nach meiner ersten "Zweitausbildung " Ich bin Staalich geprüfter Techniker für Verkehrstechnik mit der Vertiefung Verkehrsmanagement hatte ich festgestellt , das ich von manchen Dingen wie zum Beispiel Mathe und Physik einfach noch nicht genug verstehe um meiner Tochter bei den Hausaufgaben zu helfen, also ändern wir etwas daran!

Nebenbei lese ich gelegentlich Zeitung und da steht oft genug das es in den nächsten Jahren jede Menge Ingenieure braucht. Also " here I am" :D wer hat nicht gern ein zweites Standbein. Ja und last but not least meine Firma schreibt im Intranet das Mechatroniker (bzw. die betreffenden Ingenieure) händeringend gesucht werden.

Von 2004 bis 2008 habe ich mich schon einmal 48 Monate durch ein wennauch kostenloses Fernstudium gekämpft. Ja also somit bin ich Wiederholungstäter. Die Zeit an der Fachschule Gotha war toll, immerhin hab ich seitdem die Fachhochschulreife.

Dieses mal bin ich etwas älter und habe in ein paar Monaten ein zweites Kind. Meine Prioritäten haben sich etwas verschoben. (aber auch Gotha lies sich mit einem kleinen Kind abwicklen) Doch die AKAD verspricht das man mit 15 Wochenstunden hinkommt. Meine Zeitanalyse hat ergeben, das mir pro Woche 8-18 Stunden für schulische Zwecke zur Verfügung stehen. Also warum nicht? Gott sei Dank habe ich eine verständnisvolle Frau und nach einigen Gesprächen mit dem Kontext " Wenn Du es jetzt nicht machst , machst Du' s nie und wirst es ewig bedauern " war die Entscheidung gefallen.

Wo das ganze hinführt? Ich habe ehrlich keine Ahnung. Es kann sein in der Firma ergibt sich was, oder man wird Nebenberuflich tätig...oder ich gebe den Nachhilfelehrer für meine Tochter. Das wird sich finden,

Warum ich hier blogge? Ich habe bisher das Lesen der verschiedenen Blogs sehr genossen , habe ich mich doch oftmals selber wiedergefunden. Dann wollte ich schon immer mal beim WEB 2.0 mitmachen fand aber nichts passendes worüber es sich zu Berichten lohnte. Jetzt habe ich denke ich hin und wieder etwas zu erzählen und ich werde Euch sicher mitteilen ob die Zeitangaben der AKAD stimmen.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Hi,

ich wünsche Dir auch viel Erfolg beim Start.

Bin gespannt auf den nächsten Blog.

Wie findest Du eigentlich das Studyonline ?

Mein Start ist nächstes Jahr im Februar Maschinenbau an der WBH.

Micha76

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Die 54 Monate sind in erster Linie Zahlmonate. Wegen des erwarteten Nachwuchse werde ich im ersten Semester etwas kürzer treten , danach kann ich Gas geben. Ich habe die Erfahrung gemacht das ich mit der "one and only" Nummer (alles für das Studium) sicher kein zweites Mal zurecht komme. Ich habe bewußt diesen Ansatz gewählt um neben dem Studium noch Freiräume für Familie, Sport und all die anderen Dinge zu haben. Nebenbei hat es den Vorteil das sich die monatlichen Belastungen etwas reduzieren:cool: Wenn es dann kürzer wird um so besser.

Ein gutes Durchhaltungsvermögen, 54 Monate sind eine verdammt lange Zeit.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung