Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    50
  • Kommentare
    146
  • Aufrufe
    4.032

Mittendrin statt nur dabei - BWL und Wirtschaftspsychologie an der Euro-FH

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
MarcoNellessen

120 Aufrufe

Gestern kam mein Studienpaket mit den ersten Studienheften und weiterer Lektüre. EIn ganz schöner Batzen. Doch hochmotiviert wie ich bin, habe ich mich gestern und heute direkt dran gesetzt. Einen Überblick über die ersten Module konnte ich mir bereits auf dem Online-Campus verschaffen, sodass für mich klar war, ich würde als erstes das Studienheft "Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten im Fernstudium" durcharbeiten. Doch hierzu später mehr.

Ich bereuhe es jedenfalls nicht, mich bei der Euro-Fh eingeschrieben zu haben. Mir scheint es die beste Wahl gewesen zu sein. Zum Einen sind die Studienhefte und Module wirklich gut gegliedert und lassen sich auch sehr gut lesen, zum Anderen fühle ich mich jetzt zu Beginn schon sehr gut betreut.

Ich habe auch den direkten Vergleich zu einer anderen Fern-Uni. Meine Freundin hat ihr Studium (B.Sc. Finance) nämlich im September begonnen.

+ Erstens muss Sie Ihre Studienhefte alle selbst ausdrucken, da diese nur online zur Verfügung stehen.

+ Zweitens muss sie ergänzende Lektüre selbst kaufen (ich habe das HGB, Myers Psychologie, Lexikon der BWL, ... gratis erhalten)

+ Drittens find eich die Einführung in das Fernstudium bei der Euro-FH wesentlich angenehmer. Hier wird man erst einmal dort abgeholt wo man gerade steht. Im Berufsleben. Mit Vorurteilen, Sorgen, Ängsten, Erfahrungen usw...

So. Nun aber zurück zur Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten. Es wird zwar empfohlen mit ABWL zu beginnen, aber schließlich muss ich ja erst einmal das Lernen lernen. Mir schien es sinnvoller dieses Modul vorzuziehen, da ich hoffe aus den vllt neuen Erkenntnissen bei der Bearbeitung der weiteren Module zu profitieren.

Ganz Stolz bin ich daruaf, dass ich heute bereits 3 Stunden und gestern ca. 2 Stunden am Stück "gelernt" habe. Yeaha! Hoffentlich hält das an. Dieser Blogeintrag soll mich nur nochmal kurz auf andere Gedanken bringen, bevor ich mich jetzt gleich noch daran mache, das Wichtige aus dem Studienheft mit meinen eigenen Worten zusammen zu fassen. Und dann ist erst einmal Feierabend für heute.

Achso: Ist noch jemand für das Einführungsseminar (BWL u. WiPsy) am 18. und 19. Oktober in Hamburg angemeldet?


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


3 Kommentare


Markus Jung

Geschrieben

Klasse, dass Du hier auch mit einem Blog dabei bist :-) Ich wünsche Dir einen guten Start ins Fernstudium.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
MarcoNellessen

Geschrieben

Ja mal sehen, wie aktiv ich den weiterhin betreiben werde. Aber um die eigenen Fortschritte in einer Art Tagebuch zu dokumentieren ist das hier doch ne super Möglichkeit.

Vielen Dank!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Marco,

Inhaltlich kann ich dir voll zustimmen. Die zur Verfügung gestellten Materialien sind super, ich bekomme alles nach Hause geliefert, brauche nicht noch neben der Arbeit in diverse Buchandlungen und Bibliotheken zu fahren. Das ist ein immenser Zeitvorteil, gerade für Arbeitnehmer. Ansonsten bin ich auch gespannt, wie das Studium in der nächsten Zeit verläuft.

Bis bald in Hamburg

VG Danny

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?