Aus dem Leben einer Fernstudentin

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    349
  • Kommentare
    1.581
  • Aufrufe
    7.198

Motivation pur

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
HannoverKathrin

66 Aufrufe

Die Idee für diesen Blog ist schon einige Tage alt, aber leider habe ich nicht eher die Zeit gefunden meine Gedanken mal in Ruhe niederzuschreiben.

Dieser Blog soll mich und evtl. auch die Leser motivieren. Er ist bewusst einseitig, nur mit Bezug auf Positives geschrieben.

Im Moment scheint alles für (zumindest fast) jeden belastend, störend, aufreibend, etc. Aber halten wir uns statt dem halb leeren Glas, mal das halb volle Glas genau vor Augen:

Was habe ich den letzten 21 Monaten im Studium erreicht?

  • Ich habe 10 Klausuren erfolgreich beim 1. Versuch bestanden
  • Ich habe 5x eine 1,3 geschrieben, 1x 1,0, 1x 1,7 und 1x 2,7
  • Ich habe sämtliche relevanten SB immer gelesen und zusammengefasst, habe meinen eigenen Lernstil perfektioniert und eine für mich optimale Lösung gefunden
  • Ich habe bereits 56 CreditPoints gutgeschrieben bekommen
  • 3 Semester sind tutti-kompletto abgeschlossen
  • Das alles ist mit einem durchschnittlichen Workload von rund 9 bis 9,5 Stunden passiert

Was ist dieses Semester, die letzten 3 Monate, erreicht worden?

  • Ich habe die restlichen 4 SB für WPR bearbeitet
  • Ich habe die kompletten 6 SB für UNF bearbeitet
  • Ich habe die kompletten 7 SB für STL bearbeitet
  • Ich habe bereits 4,5 SB für VWT bearbeitet
  • Ich habe in nur 12,5 Wochen ganze 21,5 SB bearbeitet. Inkl. der nötigen Gesetzestextpassagen. Das ist eine unglaubliche Leistung - das wird mir nun erst bewusst!
  • Ich habe diese Leistung mit einem wöchentlichen Workload von durchschnittlich 8,5 bis 9 Stunden erbracht (Wie qualitativ meine ZF und mein Verständnis für die Thematiken sind, wird sich bei der Prüfungsvorbereitung und der Klausur letztendlich zeigen)

Was hat sich noch durch meinem Studium geändert?

  • Ich priorisiere mein Leben. D. h. ich lasse unwichtige Dinge weg, ich verplempere keine Zeit mehr.
  • Ich habe mich dem ZTD (Zen to done) gewidmet und meine damals aufgestellten Ziele fast komplett erreicht. Was nicht erreicht ist, war in der Praxis nicht praktikabel und ist somit auch nicht mehr erstrebenswert.
  • Ich genieße meine Freizeit intensiver, weiß sie mittlerweile besser zu schätzen.
  • Ich habe meinen Horizont erweitert. Auch wenn ich nicht mehr jeden Spiegelstrich widergeben kann: ich habe neues Wissen erlangt.

Das sind jetzt eine ganze Menge positiver Aufzählungspunkt. Natürlich steht dem auch eine Negativliste gegenüber, aber darüber möchte ich mir keine Gedanken machen. Wichtig ist, sich auch mal das Erreichte vor Augen zu halten und sich auf die, seien es noch so kleine, positiven Dinge zu konzentrieren.

Es gab immer wieder Tiefphasen in denen man keine Lust mehr hatte, man keinen Sinn darin sah oder einfach nicht konnte obwohl man wollte. Das alles habe ich überwunden. Ich habe mich immer wieder selbst motivert, habe mich eigenständig hingesetzt und habe meine Ziele klar verfolgt.

In 3 Monaten habe ich die nächsten 4 Klausuren hinter mir und (hoffentlich ebenfalls erfolgreich) das 4. Semester abgeschlossen. Es wird das Ende vom Grundstudium sein. Früher sagte man noch Vordiplom. Welch toller Titel ist einem durch den Bachelor verloren gegangen ;)

Es wird ein unglaublicher Meilenstein sein. Das alles was in der Vergangenheit geleistet wurde; es sollte motivieren und nicht demotivieren.

Der Mensch wächst an seinen Herausforderungen und Angst vor der Zukunft ist im Moment grundlos.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


9 Kommentare


Das ist mal ein motivierender Beitrag. Dankeschön. :thumbup:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Michael Knight

Geschrieben

Beeindruckend. Vor allem die sehr guten Noten in Verbindung mit dem äußerst geringen Aufwand (<10h im Schnitt). Hier zeigen sich in meinen Augen klar die Vorzüge eines Fernstudiums. Ich glaube kaum, dass irgendjemand, diese Noten, in dieser Zeit in einem Präsenzstudium hinbekommen hätte. Selbst im Vollzeitstudium ist das nicht ohne.

Dann bring das Ganze mal schnell zu Ende :-) Ich drücke die Daumen, dass es auch im viel wichtigeren Hauptstudium so bleibt. Viel Erfolg!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ein super Beitrag, der auch mal dazu anregt das ganze an der eigenen Situation widerzuspiegeln...was man schon erreicht hat...und man Schritt für Schritt weiterkommt...die erreichten Ziele motivieren und nehmen die Angst vor neuen Herausforderungen und Hindernissen..Viel Erfolg bei den nächsten Prüfungen!!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Toller Blogeintrag :) Mal sehen, ob ich in einem guten Jahr auch so viel Motivierendes schreiben kann, bisher geht es :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
HannoverKathrin

Geschrieben

Danke für euer Feedback :)

Ich hoffe ihr könnt das alle auf eure eigene Situation übertragen und einfach mal daran erfreuen, was ihr schon erreicht habt!

Die Idee kam mir, wie ich meine ZTD-Liste gefunden habe und einzeln durchgegangen bin was ich davon mittlerweile umgesetzt habe. Zuerst wollte ich diese Punkte hier einzeln auflisten, aber nachdem ich bemerkt habe dass ich allein fürs Studium so viele Erfolge auflisten kann, habe ich ZTD als kleinen Unterpunkt zusammengefasst.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Interessante herangehensweise. Beim lesen bin ich mein Studium im Kopf durchgegangen. Alles in allem in ter Tat beeindruckend was hier alle Studenten so leisten.

Allerdings muss ich sagen, dass bei mir in sofern die Luft raus ist, dass mich vergangene Erfolge nicht (mehr!!) für zukünftige Aufgaben motivieren. So lange das bei Dir so ist, genieße und nutze es!!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Und wie viele Prüfungen musstest du wiederholen?

Aber liest sich gut :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinem nächsten Meilenstein.

Es ist schon erstaunlich was eine positive Lebenseinstellung

bewirken kann.

Micha76

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich bin auch ein verfechter des positiven Denkens (solange es Sinn macht natürlich nur).

Dieser Beitrag gefällt mir auch gut. Zumal er auch zeigt, dass du mit deinem viel bejammertem Workload von "nur" 8-9 Stunden sehr gut zurecht kommst. ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?