Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    50
  • Kommentare
    146
  • Aufrufe
    4.318

Opfer bringen für das Fernstudium

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
MarcoNellessen

82 Aufrufe

Opfer bringen... Ich bin ja schon sehr überrascht, dass ich mittlerweile so mittendrin im Studium bin. Doch zunächst muss ich etwas ausholen...

Ich habe mich schon sehr lange mit einer Fortbildung beschäftigt. Anfangs wollte ich einfach nur einen IHK Lehrgang absolvieren. Fachkaufmann Vertrieb (IHK) oder so etwas. Doch lange Recherchen ergaben: Mach was "richtiges"!

Dann kam bei der Euro-FH der Studiengang BWL & WiPsy raus. Wow, das passt! Dann habe ich das Aufstiegsstipendium der SBB entdeckt und die Euro-FH bat zum passenden Zeitraum 3 kostenlose Testmonate an.

"Naja, ich kann ja mal schauen, ob ich das Stipendium bekomme und dann entscheiden ob ich weiter mache."

Doch als die ersten Studienunterlagen ankamen war klar: Das zieh ich durch. Plan B musste her falls ich das Stipendium nicht bekomme. Das Auto muss weg! Hier zahlte ich noch ca. 250 Euro mtl. Die Studiengebühr beträgt ab Januar 260 Euro mtl.

Jetzt habe ich letzten Freitag den (Ver)Kaufvertrag von meinem Auto unterschrieben. WiAr habe ich bereits abgeschlossen. Die erste BWL Prüfung die gewertet wird habe ich eben auch weg geschickt. Es geht voran.

Doch nun ist mein Auto praktisch schon verkauft. Ich muss kommenden Montag nur noch zum TÜV und dann sollte die Übergabe stattfinden. Jedenfalls wünscht sich das der Käufer. Doch ich selbst habe noch kein neues Auto.

Jetzt hänge ich hier über den Studienheften, im Vollzeitjob (man bedenke: Einzelhandel!) ohne Auto. Eigentlich wollte ich bis Sonntag einen "neuen" haben. Puh... Naja dann muss das Studium diese Woche wohl etwas zurück treten.

Opfer müssen ja schließlich gebracht werden. Auch wenn mein Auto erst 3 Jahre alt war :(


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


4 Kommentare


Dann wünsche ich dir auf jeden Fall, dass das für Dich die richtige Entscheidung war. Ich habe damals auch viel an den Finanzen gedreht, allerdings habe ich lieber die "viele kleine Opfer" Variante gewählt.

Somit großen Respekt vor dem Schritt.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
MarcoNellessen

Geschrieben

Naja die vielen kleinen Dinge machen das Leben lebenswert. Das Auto muss mich von a nach b bringen... hoffe nur das ich mit dem "neuen" Glück habe und er das Sthdium überlebt.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Bei uns ist es ähnlich: wir haben für das Fernstudium von zwei auf ein Auto reduziert... was konkret heißt, dass mein Mann für mich mit Roller oder Bus zur Arbeit fährt <3

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?