Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    176
  • Kommentare
    530
  • Aufrufe
    6.344

die erste Leistung ist erbracht

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
eisenbahner

70 Aufrufe

Im Moment sitze ich im ICE und kullere gerade die schwäbische Alb hinauf. Hinter mir liegen zwei 1/2 sehr interessante Tage in Stuttgart. Das erste Seminar (SQF 22 )und damit das erste Testat ist überstanden .

Zum Seminar gibt es nicht viel zu sagen. Die Inhalte entsprechen einem mitteleren Führungsseminar mit vielen sehr nutzbaren Anteilen für die Studienorganisation (Lerntechniken, Selbstmanagement ,Zeitmanagement , Präsentationstechniken und wissenschaftliches Arbeiten) Der Dozent , ein netter Professor aus Wien mit Professur in Stuttgart schaffte es die 17 Teilnehmer Über das geamte Seminar in Bewegung zu halten und sein Wiener Schmäh sorgte für manchen Lacher.

Alles in allem hat mir dieses Modul sehr gut gefallen und meine ohnehin hohen Erwartungen (mir gefielen die Lehrneinheiten ja schon sehr gut ) wurden übertroffen .

Als Fazit des Seminars werde ich mich die nächsten Tage noch etwas mit der Transaktionsanalyse beschäftigen, dann werde ich mal versuchen mich BWL mit Hilfe von PQ4 R anzunähern.Der Professor hat uns dies wärmstens ans Herz gelegt und man soll ja auf ältere Leute hören:rolleyes:

Nachdem es mein erster Besuch in Stuttgart war, möchte ich zu zu den Örtlichkeiten den einen oder anderen Kommentar abgeben :

Die AKAD Hochschule Stuttgart ist verkehrlich mit der U-Bahn in ca 10 min ganz gut zu erreichen. Hier gibt es gegen 10:00 Uhr einen Bäckerservice welcher ein vielfältiges Angebot liefert. Am ersten Tag machten wir noch den Fehler uns nicht zum Mittag einzudecken. Na ja die Esso in der Nähe hat:lol: auch Baguettes. Am nächsten Tag hatten wir alle gelernt:thumbup:

Als Unterkunft nutze ich das ETAP welches ca 3 min vom AKAD Gebäude entfernt liegt. Die Möglichkeit vor dem Seminar bis 7:00 Uhr zu schlafen , in Ruhe zu Duschen und zu Frühstücken und dann entspannt zum Seminar zu schlendern lässt die spartanische Austattung des Hotels locker vergessen. Das Frühstück war Ok, die Dusche lieferte warmes Wasser und das Frühstück war für die verlangten 6 Euro völlig ok. Sogar der Kaffee schmeckte. ....

Abendessen zu bekommen ist nicht ganz so einfach , hier gibt es von 2 Hotels abgesehen nur einen Italiener mit einer zweifelhaften Bewertung im Internet. Nimmt man die U-Bahn Ri Feuerbach und geht etwa 5 min findet sich die Wichtel Brauerei. Diese ist sehr zu empfehlen. Riesen Pizza und 2 halbe hausgebrautes Bier ca 14 € , was ich für die dortigen Verhältnisse als sehr angemessen finden.

Zum Schluss bleibt mir nur zu hoffen noch ein paar derartige Seminare mit so kompetenten tollen Dozenten erleben zu dürfen. Ja und selbstverständlich wünsche ich euch allen eine schöne Woche .....

In diesem Sinne

Servus

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung