Springe zum Inhalt

Euro-FH // BWL & WiPsy

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    48
  • Kommentare
    101
  • Aufrufe
    1.293


5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Mach dir nichts draus, Kriii. Ich habe letztes Jahr auch eine Absage bekommen. Aber danach war ich umso motivierter, das Studium durchzuziehen. Frei nach dem Motto "Jetzt erst recht!" Ich habe danach bei meiner Chefin ein wenig mehr Gehalt herausgekitzelt und mir die Studienkosten als Steuerfreibetrag in meine Lst-Karte eintragen lassen. Dadurch kann ich zumindest einen Teil der Kosten decken. Irgendwie geht das schon...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Kann schon verstehen, dass Du jetzt erstmal enttäuscht bist. Aber ich hoffe, dass Du das Studium trotzdem weiter finanzieren kannst und es daran nicht scheitert.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hey Kriii,

auch ich habe eine Absage bekommen, obwohl ich anfangs ganz optimistisch war. Kurz Zeit habe ich sogar das Studium an das Stipendium gekoppelt. "Naja, wenn ich die Förderung bekomme, dann kann ichs ja machen..." Gott sei Dank ging das Studium schon vor der Absage los und ich habe Spaß daran gefunden. Zum Schluss habe ich sogar mein knapp 3 Jahre altes Auto verkauft, was mich mtl. 265 Euro (nur Finanzierung) kostete. Rein zufällig genau die Studiengebühren!

Also Kopf hoch. Du studierst schließlich für dich un dkannst hinten dran umso stolzer sein, wenn du es sogar ohne Förderung geschafft hast !

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Vielen Dank für eure lieben Worte! Klar, die Finanzierung schaffe ich auch so (ich habe angefangen zu studieren bevor ich von dem Stipendium wusste). Was mich runterzieht ist eher das Gefühl "nicht gut genug" zu sein. Aber das ist eher ein persönliches Ding und geht wohl morgen wieder vorbei :) Zur Aufmunterung habe ich heute eine Englisch EA fehlerfrei zurückbekommen *freu*

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Was mich runterzieht ist eher das Gefühl "nicht gut genug" zu sein.

Ich kann mir vorstellen, dass es immer mehr Bewerber gibt, je bekannter das Stipendium wird. So wird vermutlich einerseits die Messlatte immer höher gelegt, andererseits scheinen ja durchaus auch subjektive Komponenten in die Entscheidung einzufließen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung