Blogsinn Fernstudium

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    294
  • Kommentare
    1.442
  • Aufrufe
    5.032

Wochenplanung: Machen, nicht labern

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
m.e.l.l.a

34 Aufrufe

Seit längerer Zeit habe ich mich gerade mal wieder ausführlich hingesetzt und einen ordentlichen Wochenrückblick inkl. Planung durchgezogen. Nachdem wir in der Arbeit seit Kurzem mit Outlook 2010 arbeiten und mir das wirklich gut gefällt, werde ich mir nun auch für zu Hause ne Studentenversion zulegen und nicht mehr weiter mit Jello Dashboard arbeiten. Das gefällt mir seit der Umstellung in der Arbeit gar nicht mehr... Ich habe bisher noch xp auf dem Laptop und da ist zum 2010er schon ordentlich was passiert.

Außerdem werde ich umstellen auf To Dos im Notizbuch-Kalender statt am PC. In der letzten Zeit war es eher doppelt gemoppelt, weil ich händisch noch weitere Infos zu Terminen im Outlook aufgeschrieben hatte und damit nicht mehr alles an einem Platz war.

Jetzt hoffe ich mal bzw. bin mir, wenn ich dranbleibe ziemlich sicher, dass mir der "Produktivitätsschub" auch einen Push für das Studium gibt. So richtig in Fahrt gekommen bin ich dieses Semester noch nicht. Das ist bisher eher Quälerei ; )


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


3 Kommentare


KanzlerCoaching

Geschrieben

Gute Planung ist nicht alles, aber ohne gute Planung ist alles nichts! :)

Viel Erfolg!!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Außerdem werde ich umstellen auf To Dos im Notizbuch-Kalender statt am PC

Wird das nicht schnell total unübersichtlich? Wie machst Du das mit wiederkehrenden Aufgaben? Immer wieder neu eintragen?

Alles an einer Stelle ist sicherlich sinnvoll. Für mich hat sich dafür allerdings der elektronische Weg mit "Remember the Milk" etabliert.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Markus,

ich hab nicht soo viele ToDos abseits des Studiums. Private Aufgaben sind es höchstens zehn im Monat. Und alles was mit der Arbeit zu tun hat wird auch nur dort verwaltet. Fürs Studium selbst habe ich für jedes Fach eine eigene Seite. Zudem bearbeite ich höchstens drei Fächer gleichzeitig.

Seit diesem Jahr habe ich den Monatskalender von Moleskine in A5 und hab hier die Kalenderübersicht mit Möglichkeiten für einige Notizen und zwei linierte Seiten für Notizen und To Dos beieinander. Damit komm ich super klar. Teilweise hab ich die Aufgabenliste im Outlook ne Woche gar nicht angeschaut ; )

Wiederkehrende Aufgaben in dem Sinne hab ich nicht, bzw. trage wiederkehrende "Kleinigkeiten" wie Bügeln gar nicht extra ein.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?