Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    686
  • Kommentare
    5.314
  • Aufrufe
    21.275

Entspanntes Wochenende contra schlechtes Gewissen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
chillie

59 Aufrufe

Tick ... tack ... tick... tack ... vorwurfsvoll tickt die Uhr in meinem Arbeitszimmer.

Hämisch zählt sie die Sekunden bis zur BUJ-Klausur nächste Woche ... und was mach ich?

Naja ich surfe im Internet, höre Musik, trinke ein Käffchen und lerne nichts.

Wie schon den ganzen (zugegebenermaßen sehr schönen und entspannten Tag).

Schon den 2. Tag hintereinander - dabei hatte die Woche so produktiv angefangen.

Hm - morgen ist zwar auch noch ein Tag, aber der ist schon fast verplant, heute Abend komme ich nicht drum herum.

Naja das Gejammer hilft nichts, ich muss jetzt einfach mal ein paar Übungsaufgaben machen :)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Für eine Stunde hat es gereicht, das schlechte Gewissen ist aber nicht besiegt.

Schönen Abend euch noch!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Chillie,

sieh doch einfach die Päuschen als Belohnung für das bisher erreichte.

Man muss sich zwischendurch auch was gönnen.

Gruß

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ab und zu muß man sich auch mal eine Pause gönnen um daraus Kraft zu schöpfen, um danach um so effektiver lernen zu können. Das ist schon o.k.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Huhu Daniel!

Ich kenne das zu gut. Ich hatte das vor meiner Mathe-Klausur am 04.04.; ich habe Tage davor gehabt, an denen ich einfach unmotiviert war oder mich aus irgendwelchen Gründen nicht dazu "entschließen" konnte zu lernen ;) Einerseits denkt man sich, dass man sich ja ruhig mal eine Pause gönnen könnte, andererseits ist da wieder der Gedanke, dass man bis zur Klausur Gas geben sollte, um danach etwas abzuspannen...

Schwierige Sache... Bei mir hat es sich am Ende zum Glück zu entwickelt, dass ich nochmal richtig was geschafft habe, kurz vor der Klausur, um bei der Klausur dann festzustellen, dass man natürlich Vieles nicht in seinen Kopf hätte quetschen müssen ;)

Ich denke das Wichtigste ist, dass man versucht, sich möglichst keinen Stress zu machen und irgendwie versucht, das schlechte Gewissen zu überlisten, denn sonst kann man die ruhigen Momente irgendwann auch nicht mehr genießen ;)

Ich empfehle da Baldrian oder einen guten Nerven-Tee, der beruhigt und gibt manchmal sogar Kraft zum effektiveren Lernen ;)

Schonmal viel Erfolg bei der Klausur!

LG Steffi

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hi Steffi,

danke für die Tipps... so ähnlich habe ich es auch angegangen. Heute morgen war ich nach einer Stunde wieder so genervt das ich es habe sein lassen :)

Nach einem schönen Tag unterwegs, u.a. bei meinen Eltern bin ich jetzt wieder etwas beruhigter... gerade bruzzelt der 1. Spargel des Jahres und nach dem tollen Essen (hoffe ich) versuch ichs nochmal.

Es bringt ja nichts sich zu streßen, aber es ist einfach sehr nervig das man weit vor der Klausur gut zurechtkommt und dann auf den Termin hin alles immer "schlimmer" wird ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Der Text könnte von mir sein. Sollte ich das geschrieben haben? - Nee, so schizophren oder zerstreut bin ich (noch) nicht... :-)

Auf eine erfolgreiche und motivierende Woche!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung