Español B2 - AKAD

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    5
  • Kommentare
    6
  • Aufrufe
    201

Jetzt wird es "kritisch" ;)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Henrieta

52 Aufrufe

Nach einem erlebnisreichen Wochenende mit den Kindern arbeite ich immer noch an der Unidad 1. Ich sehe jedoch vor, das heute zu ändern und auch schon mit der zweiten anzufangen.

Kurz zum aktuellem Inhalt: Nach dem Wortschatz-Teil konnte ich gestern dann mit den Hörverständnis-Aufgaben abschließen und bin am vorletzten Teil angelangt, in dem eine Autorin und ein Auszug aus ihrem Werk vorgestellt wird. Hier bietet sich wieder an, dem Textsprecher auf der CD genau zuzuhören und mitzulesen.

Nun aber zum wesentlichen Punkt meines heutigen Beitrages: Die Kritik.

Das heißt, eine erste kritische Beurteilung der Studienunterlagen und des Fernkurses selbst.

Inhaltlich sind die Studienbriefe spitze. Man stelle sich den Kurs fächerübergreifend vor, denn man lernt hier nicht nur die Sprache, sondern erfährt auch einiges über die Kultur und Geschichte Spaniens und Südamerikas. Und wenn es einmal inhaltlich nicht darum geht, werden trotzdem stets nützliche/informative Themen eingebracht; das kann über eine ausgewogene Ernährung sein bis hin zu den speziellen Problemen eines Landes oder einer Region.

Nach diesem ersten Lob finde ich es eigentlich sehr schade, bereits eine Negativseite der Studien-Unterlagen aufzeigen zu müssen. Es geht um die Rechtschreibung, sowohl im Deutschen als auch im Spanischen.

Da springt zB der "Komputer" ins Auge. Zunächst dachte ich an die neue dt. Rechtschreibung, doch auch Google listet "Komputer" in dem Sinne nur unter der polnischen Sprache auf. Ohnehin ist "Computer" angebrachter, wenn es um die Wahl zweier Schreibweisen gehen würde.

Ein weiteres Makel, was vielleicht eher an den einen oder anderen Leser spurlos vorbei geht, ist die "Mind Map". Diese Schreibweise ist im dt. falsch. Mindmap oder Mind-Map wäre richtig. So funktioniert nämlich nach der deutschen Rechtschreibung die Zusammensetzung zweier fremdsprachiger Substantive.

Ein Beispiel für spanische "Schludrigkeiten" wäre "desembarca". Laut Wörterbuch gibt es diesen Ausdruck nicht. Schon mal gar nicht, wenn in der dt. Übersetzung ein Verb aufgeführt ist. Gut, normalerweise sollte es dem fortgeschrittenem Spanisch-Lerner auffallen, dass hier etwas nicht stimmt. Trotzdem finde ich, darf so ein Fehler gerade in der Vokabel-Liste eigentlich nicht vorkommen.

Auch den Support über das Forum der akadvh.de finde ich mangelhaft. Eine erste gestellte Frage ist mir bis heute noch unbeantwortet geblieben und ich habe sie vor einer Woche eingestellt. Das finde ich entschieden zu langsam. Gerade von einer teuren Privat-Uni sollte man erwarten können, dass die internen Foren wenigstens einmal wöchentlich auf Beiträge hin überprüft werden. Ein Blick in die anderen Themen verrät allerdings, dass lange Wartezeiten an der Tagesordnung sind - zumindest in meinem Modul. So beträgt die durchschnittliche Bearbeitungsdauer 10-15 Tage.

Allerdings lassen sich aufkommende Fragen wohl auch telefonisch klären. Da möchte ich an dieser Stelle erwähnen, dass ich das noch nicht in Anspruch genommen habe; daher soll der Support keineswegs insgesamt als schlecht betrachtet werden.

Die angesprochenen Punkte als erste Zwischenbilanz.

Insgesamt gesehen bin ich mit dem Kurs sehr zufrieden und würde ihn wieder belegen. Allein in der ersten Woche habe ich viel dazu gelernt; zudem hat es auch Spaß gemacht (ein sehr wichtiger Faktor..!!).

Doch ein ausführlicheres Urteil kann ich ohnehin erst abgeben, wenn ich weiter in meinem Kurs bin.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


3 Kommentare


Fernstudienakademie

Geschrieben

Das hört sich wirklich spannend an, was Du bei Deiner Weiterbildung bislang erlebt hast.

Zum Support: Meist ist es einfacher, wenn man sich direkt an den zuständigen Tutor wendet, als wenn die eigene Frage im Forum so "vor sich hin" wartet. ;)

Viel Erfolg weiterhin!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Michael Knight

Geschrieben

"Mind Map". Diese Schreibweise ist im dt. falsch.

Klassischer Fall des Deppenleerzeichens, dem kleinen Bruder des Deppenapostrophs. Ist auch bei deutschen Begriffen nicht unbeliebt, hier was zum Schmunzeln:

http://www.deppenleerzeichen.de/

Schön, dass Dir sowas auffällt! Viel Spaß beim Lernen!

PS: im Englischen ist die Schreibweise allerdings richtig (wenn klein, also mind map), insofern hier vielleicht noch halbwegs ok.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?