Psychologie an der FernUni Hagen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    59
  • Kommentare
    529
  • Aufrufe
    1.619

Auf dem Weg zum Fernstudium Psychologie: Registriert bei Studienservice

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Markus Jung

86 Aufrufe

Heute habe ich mich auf der Suche nach weiteren Informationen zum Psychologie-Fernstudium an der FernUni Hagen bei Studienservice registriert.

Leider sind die Inhalte zum Bachelor Psychologie dort recht mager. Immerhin, die Infos, die ich gefunden habe, konnten mich nicht abschrecken. Es scheint alles machbar zu sein. Leider scheint aber auch in den Prüfungen an der FernUni oft auf sehr detailliert auswendig gelerntes Detailwissen geachtet zu werden. Etwas, das ich mir eigentlich nicht nochmal antun wollte, weil ich es für sinnlos halte (ist eh kurz nach der Klausur wieder vergessen). Die Prüfungen laufen wohl zumindest zu Beginn weitgehend im Multiple Choice ab.

Außerdem habe ich heute mit einer Fernstudentin aus Hagen gesprochen (allerdings Wirtschaftswissenschaften), die mir das bestätigt hat, was ich eh schon vermute und was deutlich macht, dass es ganz anders als damals an der Wilhelm Büchner Hochschule zugehen wird:

Die Professoren sind vor allem an ihrer eigenen wissenschaftlichen Karriere interessiert als an der Lehre und daran, Fragen der Studierenden zu beantworten, so dass man sehr stark auf sich gestellt ist bzw. auf Kontakte zu anderen Studierenden angewiesen ist.

Die angebotenen Seminare sind von der Qualität her sehr unterschiedlich. Manchen Dozenten tragen zum Beispiel Inhalte vor, die an der FernUni gar nicht mehr gelehrt werden. Sehr gut ist die Teilnahme aber zum Networking geeignet.

Gerüchteweise soll die Betreuung in Psychologie besser sein als in WiWi, auch weil die Anzahl der eingeschriebenen Studierenden im Vergleich wohl geringer ist.

Statistik soll recht heftig bzw. die Unterlagen der FernUni dazu weitgehend unbrauchbar sein.

Insgesamt sei es aber schon so, dass die Unterlagen zum Teil regelmäßig überarbeitet bzw. neu geschrieben werden.

Die Module müssen nicht in der vorgegebenen Reihenfolge bearbeitet werden.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


7 Kommentare


Sind ja schon einige Punkte für eine ProCon-Liste da, oder? Teile davon hören sich nicht SO toll an - aber was man nicht probiert hat, sollte man auch nicht beurteilen ;)

Bin sehr gespannt, was du noch rausfindest, und wie du dich im Endeffekt entscheidest!

Multiple-Choice hört sich für mich irgendwie komisch an o_O

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Multiple-Choice hört sich für mich irgendwie komisch an

Hatte ich zuletzt bei meiner IHK-Prüfung zum Versicherungskaufmann. Ein Wort falsch gelesen, und die Punkte sind futsch...

Ansonsten gibt es zwar schon kritische Punkte, aber nichts, was ich von der FernUni Hagen besser erwartet hätte...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das mit den mageren Inhalten bei studienservice.de ist ganz einfach zu erklären. Bei den Psychologen (wie bei den Bildungswissenschaftlern) läuft die ganze Kommunikation über moodle. Es gibt dort übergreifende Cafes, da wird ausgiebig kommuniziert. So wird der studienservice nicht sehr ausgiebig genutzt.

Bei den Psychologen werden die Skripte regelmäßig überarbeitet, die moodle Betreuung ist gut und zum Teil auch sehr gut. Als Biwi-Studentin habe ich meine Psychologie- Module erfolgreich absolviert, an Multiple-Choice habe ich mich nicht wirklich gewöhnt.

Kritische Punkte gibt es wahrscheinlich in jedem Studiengang und an jeder Uni/ Hochschule.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Die Professoren sind vor allem an ihrer eigenen wissenschaftlichen Karriere interessiert als an der Lehre und daran, Fragen der Studierenden zu beantworten, so dass man sehr stark auf sich gestellt ist bzw. auf Kontakte zu anderen Studierenden angewiesen ist.

Die angebotenen Seminare sind von der Qualität her sehr unterschiedlich. Manchen Dozenten tragen zum Beispiel Inhalte vor, die an der FernUni gar nicht mehr gelehrt werden. Sehr gut ist die Teilnahme aber zum Networking geeignet.

ich könnte mir vorstellen, dass ein öffentlicher Bericht mit anschließender Diskussion vielleicht zur Verbesserung beiträgt (vielleicht bin ich aber auch zu optimistisch)

Ein Wort falsch gelesen, und die Punkte sind futsch...

sind aber dafür einfach und rasch zu korrigieren...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Statistik soll recht heftig bzw. die Unterlagen der FernUni dazu weitgehend unbrauchbar sein.

Darauf bin ich sehr gespannt. An der OU habe ich das Problem nicht. Statistik wird nicht auf der mathematischen, sondern auf der Verständnisebene gelehrt, was ich persönlich sehr gut finde. Mich würde schon interessieren, wie es andererseits ist, wenn man die Sache von der mathematischen Seite aus lehrt und lernt.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich bin ja gespannt, das werden sicher viele interessante Blogs von dir.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Fernstudienakademie

Geschrieben

Hört sich spannend an...

Multiple Choice-Fragen beim Fach Psychologie finde ich aber schon eher seltsam. ;)

Bei den anderen Berichten würde ich auch erst mal abwarten, was davon wirklich stimmmt. Aber Du willst das Studium ja eh durchziehen, so dass Du uns live von Deinen Erkenntnissen berichten kannst. ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?