Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    119
  • Kommentare
    346
  • Aufrufe
    4.190

Präsenz und Prüfung - so war es

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
paulaken

52 Aufrufe

Um 9 Uhr ging es heute los. Frau Reese war pünktlich, Kaffee und Schnittchen auch. Sehr schön, Kaffee muss sein.

Zuerst erklärte sie noch einmal den Prüfungsaufbau:

Part 1: (20%)

Eine Frage und wir müssen ca 80 Wörter dazu schreiben. Wichtig ist ihr dabei weder die genaue Wortzahl, noch komplexe Sätze. Sie betonte mehrfach, dass es einfach nur um Verständigung geht und nicht um muttersprachliche Perfektion. Wenn man 8 Wörter zB pro Zeile schreibt, schreibt man 10 Zeilen und es reicht auch.

Wichtig ist ihr dabei, dass man das, was man schreibt logisch ist und dass es zum Thema passt.

Dann folgte eine Übung zu diesem Teil:

How where you trained to do your present job?

Part 2: (20%)

Dies ist ein Lückentext, wo man die richtige Verbform, die richtige grammatikalische Form oder ein Wort gleichen Wortstamms mit der richtigen Bedeutung einsetzen sollte.

Hinterher ging sie jede Lücke durch, erklärte die Lösung und schrieb sie auch an die Tafel.

Part 3: (60%)

Der war der härteste. Es gab eine halbe A4-Seite Text, wir wurden in Gruppen aufgeteilt und sollten gemeinsam Fragen zum Text erarbeiten. Der Text war dabei als Grundlage gedacht und die Fragen sollten weiterführender Natur sein. Anschließend wurden die Fragen eingesammelt und an eine andere Gruppe ausgegeben. Auch dort sollte wieder in einer Gruppenarbeit die Lösungen ausgearbeitet werden. Sie ging auch jederzeit durch die Reihen und war für jede Frage ansprechbar und half, wo sie konnte. Im Text ging es um die Bedeutung von e-commerce.

In jedem Teil erklärte sie Anfangs ihre Anforderungen an uns in der Prüfung, beantwortete jede Frage und versuchte die Angst zu nehmen. Es war eine durch und durch gelungene Präsenz und auch die Prüfung war fair und gut machbar.

Gelernt habe ich zwar nichts, aber das lag nicht an ihr. ;)

Man muss wirklich keine Angst vor dieser Prüfung haben. Sie ist schaffbar, wenn man in der Lage ist ein wenig Englisch zu sprechen. Auch werden keine Sprachwunder erwartet, lieber einfach und richtig, als gestelzt und falsch.

Die Prüfung war dann letzendlich genauso aufgebaut. Part 1 und 2 waren von der Aufgabenstellung und vom Anforderungsgrad identisch. Part 3 gab drei Texte mit je 1,5 Seiten zur Auswahl. Zu jedem Text gab es dann 10 Fragen, die beantwortet werden sollten. Man wählt davon aber nur einen Text aus. Die Fragen waren nicht aus dem Text zu übernehmen, sondern waren weiterführend zum Text. Die Beantwortung bestand jeweils aus 2-3 kurzen Sätzen.

Ein Text war zB zum Thema Hausroboter. Es wurden verschiedene beschrieben und auch die Technik dahinter ein wenig erklärt. Nicht sonderlich umfangreich, aber um ein Grundverständnis vom Thema zu erlangen reichte es. Die Fragen zielten dann auf eine eigene Meinung zu bestimmten Teilbereichen des Themas ab. Eine Frage war zB was Roboter sind und was sie nicht sind.

Jetzt heißt es nur noch auf das Ergebnis warten. Das erste mal in diesem Studium.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


2 Kommentare


Danke schön! :)

Hoffe, dass es bei dir für eine gute Note reicht. Leider hört man immer mal wieder, dass sie sehr streng sein soll mit der Bewertung.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Vielen Dank für diesen ausführlichen Bericht!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?