Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    13
  • Kommentare
    109
  • Aufrufe
    1.165

4 Jahre Fernstudium - Schweiß, Fleiß, Verzicht, Freude und Stolz

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Webby

118 Aufrufe

So ziemlich genau heute vor 4 Jahren entschied ich mich spontan mein Leben radikal zu verändern - und dass das bis heute gehalten hat, wundert mich selbst noch. Es gab kein langes Nachdenken über Anerkennung (da Infos über einen Arbeitskollegen der dies selbst hinter sich hatte), ob und wie ich das in meine Freizeit hineinbekomme, ob ich fähig dazu bin, ob ich so lange auf soviel Freizeit verzichten kann. Irgendwie hab ichs einfach mal angefangen.

Ein Grund zum Feiern? Nein ich denke eher nicht, aber ein wenig Stolz und Nachdenken kommt schon auf. Es gab viele Tiefs und Hochs, viele Hobbys die ich seit dieser Zeit nicht mehr ausführe - geht einfach nicht wenn man zuviele hat -, einige soziale Kontakte verloren etc... aber dennoch, es ist nicht alles weg, es ist nur alles viel stärker gefiltert und priorisiert.

Eine harte und lange Zeit ist hinter mir, mit bereits leichtem Licht am Ende des Tunnels. Ich kann durchaus zufrieden sein. Mein Fern-Fachabi in 2 Jahren mit 1,6 abgeschlossen und momentan seit 2 Jahren an der WBH im 4. Semester mit aktuellem Schnitt bei ca. 1,7 geben mir das Gefühl den richtigen Weg gegangen zu sein. Wenn alles weiter so nach Plan läuft, bin ich in 2 weiteren Jahren fertig :)

Während das Studium lange Zeit sehr an meiner Substanz gekratzt hat, fühle ich mich momentan richtig wohl mit dem Stress und der Belastung. Auch wenn sich an meinem 20-22 Std/Wo workload nie was geändert hat, so bin ich momentan richtig motiviert und kann mit meinen, in dieser Zeit ausprobierten Lerntechniken schon fast jonglieren^^ Aber im Prinzip hat sich natürlich längst alles eingependelt - wär ja auch schlimm wenn nicht. Auch das Konzept immer alle Klausuren eines Semesters aufeinmal zu schreiben, klappt bisher richtig gut und spart Urlaubstage und Geld.

Um mal die Noten aus dem 3. Semester nachzureichen:

Grundlagen Elektrotechnik II: 1,0

Grundlagen Elektrotechnik III: 1,7

Führung und Kommunikation: 1,0

Technical English: 1,0

Digital und Mikrorechentechnik: 1,7

Also seeeehr zufrieden :D

Grundlagen Elektronik habe ich nun durchgearbeitet. In Signal und Systemtheorie fehlt mir noch ein Heft und in Embedded Systems bin ich mit dem ersten von 4 Heften auch bereits durch. Inklusive Prüfungsvorbereitung denke ich, wird es mir reichen diese 3 Klausuren wieder gebündelt im Dezember abzulegen.

Signal und Systemtheorie hat mir anfänglich echt Kopfschmerzen bereitet, weil in den Heften einfach furchtbar schlecht erklärt. Mir blieb hier nur Zusatzliteratur bei Amazon zu kaufen, welche mir für das weitere Verständnis sehr geholfen hat.

Bin noch am Überlegen wann ich mich für das BPS anmelde bzw. die Anerkennung einreiche, denn ich hab immer noch keine Ahnung wie ich diesen Bericht schreiben soll. Ich denke ich werd mir auch hier zuerst Literatur besorgen wie man denn so nen wissenschaftlichen Bericht überhaupt schreibt.

Der Plan sieht momentan so aus, erstmal die Hefte für die 3 nächsten Klausuren fertig zu bearbeiten und dann mal schaun wo ich dann zeitlich bin; also ob ich das mit dem BPS vor den Klausuren im Dezember, oder erst danach hinter mich bringe.

halte Euch auf dem Laufenden - wenn auch in größeren Abständen ;)

Gruß

Webby


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


21 Kommentare


Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Noten! (Str****) ;)

aber halleluja, 20 Stunden Workload klingen nach verdammt viel Disziplin, das würde ich niemals hinbekommen! Ich würde mal sagen - du kannst stolz auf dich sein :thumbup:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich wollte jetzt eigentlich schreiben, dass mich Dein Workload und Dein Stress nicht wundern, wenn Du solche Noten erzielst.

Aus ... sagen wir strategischen Gründen... habe ich mich aber entschlossen so etwas hier nicht zu schrieben. ;)

Darum:Mach weiter so!!!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Fernstudienakademie

Geschrieben

Das finde ich ja spannend, dass Du Dich "einfach so" in Studium gestürzt hast, und es so, so klasse läuft. Herzliche Glückwünsche auch zu Deinen Noten: Fi.de-Bloggen scheint die Noten fast automatisch auf einem hohen Stand zu halten... ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Klasse - Glückwunsch. Dieser Blogbeitrag von Dir hört sich richtig gut an. Ich kann mich da auch noch an Blog-Zeiten erinnern, als Du deutlich weniger optimistisch warst. Schön, dass Du durchgehalten hast. Und weiter viel Erfolg!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Super Noten und ein super Notenschnitt, Hut ab !

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

danke Leute, ich werd mein bestes geben das ganze genau so weiterzumachen :)

@Chris86: Was oder wie meinst du mit was ich vorher gemacht hab?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
WillWasWerden

Geschrieben

Kriege ich denn noch einen Hinweis auf die Zusatzliteratur?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@WillWasWerden: Natürlich, hatte nur noch keine Zeit zu antworten

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Was du denn Beruflich vor dem Fern - Fachabi gemacht hast?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hä? Wie kommst du darauf dass ich beruflich jetzt was anderes mach als davor? Ich war bzw. arbeite davor und während dessen und auch jetzt noch als Industriemechaniker/Instandhalter

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
WillWasWerden

Geschrieben

Stark ist, Du hast ja als Industriemechaniker wahrscheinlich mit dem Stoff (auf dem Niveau) beruflich nicht oder wenig zu tun - oder täusche ich mich? - und bringst solche Leistung nach Hause.

Udo z.B. war ja bereits SGT, als er den Bachelor in TI begann.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke :) Naja es ist so, dass ich indirekt schon mit dem ganzen Stoff zu tun hab; arbeite ja an bzw. mit jenen automatisierten Anlagen. Nur bin ich natürlich nicht bei der Inbetriebnahme, elekrtrischer Verschaltung oder Programmierung dabei. Meine Aufgaben liegen nur im Bereich der Bedienung, Störungssuche und Behebung mithilfe der SPS, sowie ein bisschen Roboterprogramme abfahren/nachteachen und mechanische Reparaturen durchführen. Indirekt hab ich also schon mit der Materie zu tun, aber eben auf einer anderen, abstrakteren Ebene. Das Wissen aus dem Studium kann ich also aktiv nicht anwenden, sondern erweitert nur mein Hintergrundwissen. Nach dem Studium möchte ich aber natürlich schon in andere Ebenen in diesem Bereich einsteigen.

Was ist denn ein SGT? Das sagt mir so gar nix.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

SGT = Staatlich geprüfter Techniker (würde ich vermuten)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
WillWasWerden

Geschrieben

XPectIT erhält 100 Punkte, stimmt genau.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
HannoverKathrin

Geschrieben

Das klingt nicht nur richtig positiv, sondern es macht sogar Spaß das zu lesen.

Hut ab vor deiner tollen Leistung. Vor allem der Workload klingt beeindruckend. Dein Bericht zu Hobby, Freunden und Co. erinnert mich stark an mich selbst. Aber ich sehe es wie du, es ist eben priorisierter/konzentrierter.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Starke Leistung, Glückwunsch Webby!!! Fang im September auch mit Tech IT an und es baut schon auf zu sehen wie gut es laufen kann.

Bzgl. der berufspraktischen Phase würde würde ich mir ggf. das Praktikum bei Alcatel-Lucent in Indien durch den Koppf gehen lassen, ist für den Lebenslauf mit Sicherheit mehr als gut.

Ansosnten kann man nur sagen, Hut ab und weiter so!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@Jester: meinst du dir für dich durch den Kopf gehen lassen oder auf mich bezogen? Wenn ich mein BPS anerkannt bekomme, brauch ich ja keins machen. Da ich zu 99% auch bei meiner Firma bleiben werde/will, ist der Vorteil bei so ner anderen Firma parallel zu arbeiten ohnehin fraglich. Wie sieht das überhaupt arbeitsrechtlich aus, beim eigenem Betrieb Urlaub zu nehmen um bei nem anderen zu schuften? Ich weiß nicht, in ner anderen Situation würde es für mich sicher auch in Frage kommen, aber aktuell sehe ich es bei mir als unnötig an.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Sorry, mein Fehler, hab mich wohl verlesen. Dachte Du wärst auch noch nicht ganz sicher wo Du das BSP machen willst (nicht wann). Abgesehen davon gebe ich gern zu, dass es mich auch irgendwann interessieren wird :), hat das Unterbewusstsein mich wohl kalt erwischt. Auslandserfahrung ist nie verkehrt und Asien (speziell auch Indien) bzgl. Technologie geniesst mittlerweile doch recht hohes Ansehen.

Kommt natürlich immer darauf an was Du machen möchtest, wenn Du schon weisst dass Du beim jetzigen Arbeitgeber bleiben willst stellt sich die Sinnfrage von "Extraarbeit".

Arbeitsrechtlich weiss ich es leider auch nicht. Da die Praktika wahrscheinlich unentgeldlich sind denke ich aber nicht dass es da zu grosse Probleme geben würde, soetwas lässt sich immer lösen. Allgemein Wär nur schade um den Urlaub, ist sowieso schon knapp ;), Wenn ich konkretes hierzu erfahre mach ich ein separaten Beitrag dazu

Gruss

Jester

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Allerdings, der Urlaub ist schon sehr knapp, wenn man bedenkt dass man sich mit diesem eigentlich erholen sollte, und nicht sich auch noch zusätzlich belastet. Dabei geht ja schon genug Urlaub für die Klausuren drauf; irgendwann ist man völlig ausgebrannt, das bringt dann auch nix. Die Entscheidung für das Auslandspraktikum oder das CSUS sollte man sich wirklich gut überlegen (Nutzen/Investition).

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?