Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    686
  • Kommentare
    5.314
  • Aufrufe
    19.284

Fluxkompensator gesucht

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
chillie

63 Aufrufe

Aktuell ärgere ich mich noch etwas über die Ausläufer des Rechner Chaos, auch wenn das Macbook inzwischen wieder (für 30 EUR repariert... puh!) hier steht. Ich versuche noch den Mini wieder fit zu machen und ggf. beim lokalen Markt mit dem roten Logo wieder los zu werden. Ansonsten muss ich eBay bemühen (im Eck liegt eh noch etwas was ich loswerden sollte... viel Geld für nix).

Davon abgesehen läuft die Schreiberei leider nicht wie geplant. Gestern gab es absichtlich Pause wegen einem freien Abend mit meiner Frau (1x in ner Woche Urlaub ... riesen Leistung :confused:).

Dafür erscheint an einem anderen Tunnel etwas Licht. Das Wohnungsproblem geht mir inzwischen wirklich extrem (!) auf die Nerven. Der Wohnungsmarkt hier ist aktuell total abgedreht, da die Studenten des doppelten Abi-Jahrgangs vermehrt 3-4-Zimmerwohnungen belegen und dadurch auch die Preise nach oben drücken. Eine 4-Zimmer-Wohnung um die 100qm kommt somit locker auf 1000 EUR warm - was bezogen auf die Kaltmiete deutlich mehr als 100% Anstieg zu unserer jetzigen Wohnung sind.

Nun gibt es vielleicht eine Wohnung die unsere Eckpunkte treffen könnte (hauptsächlich geht es um ein Kinderzimmer) ... allerdings kriege ich noch bevor etwas entschieden ist einen erhöhten Blutdruck.

Wenn es denn dazu käme, wäre der Wohnungswechsel zum 1.1 - sprich Umzug im Dezember. Zwischen BUF-HA und Diplomarbeit, Feiertage, Schietwetter und Stress im Job inklusive.

Hallo... wo ist die Notbremse?!?! Ich komme langsam nicht mehr hinterher :(


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


11 Kommentare


Hauptsache das Notebook tut wieder und war nicht allzu teuer!

Und ja, das hört sich nach super viel Stress an - aber ggf. hilft es ja, wenn die Wohnung größer ist, das die DA besser von der Hand geht - dann sind 2 Wochen superviel STress gut angelegt, glaube ich. Und ein Weihnachten kann man auch mal kürzer treten. Besser noch: die komplette Verwandtschaft hat Zeit und ist da - sprich, viele helfende Hände :-D

Mach dir nicht so viele Sorgen ;) Wird alles werden!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Tauschen möchte ich mit dir nicht, ich drück die Daumen das du alles ohne großen Schaden überstehst.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
die komplette Verwandtschaft hat Zeit und ist da

Gute Idee... statt Geschenke gibts dann Hilfe. Einen Baum braucht man dann auch nicht ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
KanzlerCoaching

Geschrieben

Gute Idee... statt Geschenke gibts dann Hilfe. Einen Baum braucht man dann auch nicht ;)

Ich möchte den Gedanken mal weiterspinnen für die letzte Studienrunde:

An Ihrer Stelle würde ich mich mal mit meinem Partner zusammensetzen und schauen, was im heimischen Umfeld so an größeren und kleineren Aktionen für diese Zeit ansteht. Dann eine schöne Liste machen und die systematisch daraufhin durchgehen, was man outsourcen kann und was Sie unbedingt selber machen müssen davon, weil sonst die Welt untergeht, wenn Sie das nicht selber genauso erledigen, wie es in Ihrem Kopf ist.

Und dann schauen, was man davon kaufen kann und wofür man Hilfe im Verwandten-, Freundes- und Bekanntenkreis erhalten kann. Und dann jeden, der nicht bei 3 auf dem Baum ist, fragen.

Ich habe mit diesem Vorgehen wirklich gute Erfahrungen in Zeiten gemacht, in denen anstehende Aufgaben über mir und meiner Energie zusammenzuschwappen drohten.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
wenn Sie das nicht selber genauso erledigen, wie es in Ihrem Kopf ist.

Das ist wohl das größte Problem an der Sache :blink:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
KanzlerCoaching

Geschrieben

Das ist wohl das größte Problem an der Sache :blink:

Das dachte ich mir schon. Aber, so sag ich mal gan offen, an das Thema müssen Sie ran und üben. Denn sonst werden Sie sich mittelfristig kaputt machen, wenn denn beruflicher Aufsiteg ansteht.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Das ist wohl das größte Problem an der Sache :blink:
Dann schalte den PErfektionisten mal noch bis 30.06.2012 aus .... oder lass Deine Frau mal bissl managen - die wird dir das schon austreiben :blink::blushing:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
HannoverKathrin

Geschrieben

Sieh es doch mal positiv: Umzug wäre ZWISCHEN der Hausarbeit und der Dimplomarbeit. Es hätte noch schlimmer kommen können ;)

Nun ist erstmal HA angesagt und danach gehts um Diplomrecherche. Bis Umzug im Dezember ist noch viel Zeit und dann heißt es im Dezember eben einfach mal wieder 0% Studium. Basta.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Sieh es doch mal positiv: Umzug wäre ZWISCHEN der Hausarbeit und der Dimplomarbeit. Es hätte noch schlimmer kommen können ;)

Das ist für mich wirklich einer der besten Gründe für die Wohnung! Zumal wir keine doppelte Miete hätten.

Dann schalte den PErfektionisten mal noch bis 30.06.2012 aus .... oder lass Deine Frau mal bissl managen - die wird dir das schon austreiben

Die ist schon längst voll involviert. Meistens liegt es aber nicht mal am Perfektionistentum, sondern daran, dass es irgendwie so viele Sachen gibt die ich schon längst erledigt habe, bevor ich mir jemanden gesucht habe der das tut und ich erklärt habe was passieren soll. ... Vielleicht ist meine Wahrnehmung da aber auch etwas verschoben ...:blushing: ... im Job geht das alles irgendwie leichter.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Der Wohnungsmarkt hier ist aktuell total abgedreht, da die Studenten des doppelten Abi-Jahrgangs vermehrt 3-4-Zimmerwohnungen belegen und dadurch auch die Preise nach oben drücken. Eine 4-Zimmer-Wohnung um die 100qm kommt somit locker auf 1000 EUR warm - was bezogen auf die Kaltmiete deutlich mehr als 100% Anstieg zu unserer jetzigen Wohnung sind.

wie sieht's aus mit Eigentum? für 1000 € sollte doch auch da was machbar sein...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Damit möchte ich mich zum jetzigen Zeitpunkt und in dieser Gegend gar nicht beschäftigen. Ich beobachte die Stellenanzeigen ja ständig und interessante Fachpositionen gibt es hier wirklich extrem selten. Häufig geht es eher um technische Berufe.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?