Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    25
  • Kommentare
    40
  • Aufrufe
    709

Bibliothekenbesuch , Klappe die I.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
cyborg

68 Aufrufe

heute bin ich direkt nach der Arbeit in die Bibliothek gefahren.

Meine Literaturauswahl wurde vom Professor abgenickt, damit bin ich offenbar auf dem richtigen Weg.

Konkret wird es um die Finanzierung mit Private Equity und das finden einer/mehrerer geeigneter Exitstrategien gehen.

Der Großteil meiner Literatur liegt in Form von Ebooks vor. Aus urheberrechtlichen Gründen muss ich dafür jedoch trotzdem körperlich in der Bib anwesend sein.

Ruft man sich das entsprechende Werk auf, landet man in einer Auswahl aller Kapitel und kann diese bequem im PDF-Format öffnen und so speichern oder sich nach Hause mailen. Für zu Hause habe ich noch ein kostenloses Programm gefundenm, welches den gelben Textmarker ersetzt. Man setzt damit die Markierungen im PDF-Dokument und druckt diese dann farbig mit aus.

Bisher war ich ein Freund von papierhaftem Lesen, aber vielleicht versuche ich es doch einmal am Bildschirm, wer weiß.

Nacher zur Abgabe der Arbeit werde ich zur Quellensicherung trotzdem nicht um einmaliges Ausdrucken herumkommen.

Der Großteil der papierhaften Bücher war vor Ort da, ich habe dafür die kostenlose Scan-to Mail Funktion genutzt. Der Scanner war sehr schnell und nun habe ich die Dokumente zentral gespeichert.

Weiterhin hat mir auch die großzügige Ausstattung mit Arbeitsplätzen gefallen. Notebookschlösser sind auch reichlich vorhanden, so dass man gerade zum Finetuning und nach Bibliographieren sicherlich am Besten direkt mit dem Notebook dorthin geht :-)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Spannender Bericht!

Das Bibliothekswesen hat sich seit meinem Studium anscheinend seeeehr verändert: Wir sind "damals" noch stundenlang durch Gänge gerannt, die von Leuchtstoffröhren erleuchtet waren, die man in dieser Licht-Härte nur noch von Obduktionsräumen in Krmis kennt. ;)

Und natürlich war der Kaffee unter aller Kanone, die Angestellten schlecht gelaunt und das gesuchte Buch mal wieder verstellt, so dass man es nie und nimmer wiederfinden konnte.

Fazit: "Früher" war auch nicht alles besser... ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ist wohl schon Hightech dort. Mit Buchscanner zum selber ausleihen usw. Ich bin echt überrascht. Dazu eine 1 gbit Internetleitung, so dass auch größere Dokumente zackig gemailt werden, echt hammer.

Ich war da für einen kurzen Moment sprachlos.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung