Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    472
  • Kommentare
    3.000
  • Aufrufe
    26.094

Fach- und Fremdwörter


UdoW

268 Aufrufe

 Teilen

Irgendwie habe ich das Gefühl, beim den Master-Studienheften wollen sich die Herren, die die Hefte erstellt haben, gegenseitig mit der Menge der Fach- und Fremdwörter übertrumpfen. ;)

Eine Wörter sind mir noch nie so untergekommen, aber dafür studiert man ja auch :)

 Teilen

13 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich wollte die gesammelten Werte (sollte Werke heißen) sowie so nächste Woche raus schreiben, dann stell ich Sie hier mit ein ;)

Link zu diesem Kommentar
KanzlerCoaching

Geschrieben

Ich wollte die gesammelten Werte sowie so nächste Woche raus schreiben, dann stell ich Sie [/b']hier mit ein ;)

Mich??? :ohmy:

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Manche Fremdwörter sind gut zu lernen und bereichern den Wortschatz. Bei manchen Texten habe ich aber auch den Eindruck, dass der Autor damit nur erreichen möchtet, dass sich die Inhalte hochtrabend anhören und er Fremdwörter kennt, die sonst keiner kennt (und auch niemand benötigt...) und für die man genausogut passende deutsche Begriffe verwenden könnte. Und sowas ärgert mich dann immer, weil ich ggf. die Bedeutung recherchieren muss, um den Text zu verstehen, aber die Vokabel vermutlich nie wieder benötigen werde.

Link zu diesem Kommentar

Obwohl das fränkische "Nee" (laaaaang gesprochenes "e") mit 2 "e"s geschrieben wird, um so lang zu klingen.. Aber sei´s drum :-)

Link zu diesem Kommentar

ich lese für meine DA ja auch viel - und da ist ein Buch dabei, bei dem man jeden Satz mindestens 3x lesen muss, um ihn verstehen zu können - unheimlichl verschachtelt und kompliziert formuliert. Wenn das Werk nicht so viele interessante Infos enthalten würde, hätte ich es schon längst in die nächste Ecke gefeuert....:angry:

ich glaube wirklich, einige Autoren formulieren ihre Texte exta kompliziert, um sich zu profilieren oder ähnliches.......:(

Link zu diesem Kommentar
Obwohl das fränkische "Nee" (laaaaang gesprochenes "e") mit 2 "e"s geschrieben wird, um so lang zu klingen.. Aber sei´s drum :-)

Ne, so ist es nicht ganz, es kommt darauf an, wie ich es meine, ein ne ist das übliche nein (darüber kann man noch reden), eine nee das verstärkte nein (keine Diskussion möglich) :)

Link zu diesem Kommentar
Ich dachte das drückt sich durch ein "ne ne ne" aus

Also hier in mittel Franken nicht, das wären mir auch zuviele Wörter für ein einfaches nein:lol:

Link zu diesem Kommentar

Also wir in Berlin sagen ja einfach "Nö". Oder "Nee". Oder "Näh". Hm...

Link zu diesem Kommentar

Als Oberfranke sagt man da (wenn man denn dazu was sagt) "Naa".

Ggü. Auswärtigen kann es aber auch schon vorkommen, dass man schweigt, die Miene verzieht und einfach den Kopf schüttelt. (so sind se die Oberfranken)

Link zu diesem Kommentar
Ggü. Auswärtigen kann es aber auch schon vorkommen, dass man schweigt, die Miene verzieht und einfach den Kopf schüttelt. (so sind se die Oberfranken)

In Berlin wird man auf äußerst "freundliche" Art und Weise des Weges verwiesen. "Da vorne stehtn Stadtplan!"

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...