Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    25
  • Kommentare
    40
  • Aufrufe
    602

4 Stunden Bibliothek - der Kopf raucht

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
cyborg

66 Aufrufe

Vorhin war ich 4 Stunden in der Bib. Was ich schaffen wollte habe ich nicht geschafft. Und zufrieden bin ich auch nicht. Was alles der Reihe nach ;-)

Angekommen und festgellt: gegen Mittag ist der Laden gut gefüllt. Freie Arbeitsplätze sind rar, aber vorhanden. Laptop ausgepackt, Laptopschloss organisiert und erstmal ins WLAN eingeloggt. Nach einigen Startschwierigkeiten war ich dann Online. Das Personal war sehr hilfsbereit und sehr bemüht :-)

Ich wollte nur noch schnell für meine Einleitung 1-2 Zeitschriften ziehen und für meine beiden ersten Hauptthemen (Kreditfinanzierung und Leasing) durcharbeiten, jeweils nur eine Seite Text versteht sich. Aber das war gar nicht so einfach.

Ich komm aus dem Bankwesen, das heißt ich könnte mir die Stoffsuche sparen und alleine darüber aus der freien Hand 5 Seiten schreiben. Aber ich brauche ja Quellen....Und zu diesem Themen gibt es kaum welche. Schon gar keine Primärquellen, so dass ich erstmal auf Sekundärquellen zurückgegriffen habe.

Was der Professor dazu sagt, weiß ich nicht.

Ich habe nun vom Volumen her mein Ziel zu 90% erreicht. 2 Seiten waren vorgesehen, die sind auch fast gefüllt. Aber der Inhalt...

Ich werde Freitag nochmal in die Bib müssen und fehlende Inhalte aufarbeiten und nochmal zu recherchieren. Nützt nichts.

Freitag werde ich nur die Einleitung und diese beiden Themen aufpolieren und die Fussnoten nochmal aufarbeiten, dan geht das erstmal vorab per Mail zur Kontrolle. Bisher habe ich dort 6 Stunden rein investiert, Freitag werden wohl nochmal 3 folgen. So dass ich nach 9 Stunden und 4 geschriebenen Seiten erstmal Feedback einkassiere, damit ich für die folgenden 3 Oberkapitel gleich organisierter vorgehen kann.

Für die nachfolgenden Kapitel (Beteiligungsmarkt usw) ist genug Literatur vorhanden, da bin ich mir sicher.

Für das Studium und die Präsenzphasen sinkt derzeit etwas die Motivation. Vor allen Dingen für letzteres. Die Dozenten kauen blind ihren Stoff durch, Gruppenarbeiten benötigen zum Teil 45 Minuten und mehr und haben m.E. keinen Nährwert. In Turnaround Management gab es einen Dozentenwechsel. Der neue Dozent hat mal eben alle bestehenden Termine verschoben, einige auf Freitage, wo ich nicht kann, viele anderen direkt in den Januar vor die Klausur. Unglücklich, aber nichts, was ich nicht aus Bankfachwirtzeiten kenne. In 3 Monaten ist das Semester sowieso schon wieder vorbei, das wird schon :-)


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


2 Kommentare


Markus Jung

Geschrieben

so dass ich erstmal auf Sekundärquellen zurückgegriffen habe.

Was der Professor dazu sagt, weiß ich nicht.

Ich würde Dir empfehlen, frühzeitig zu klären, was er dazu sagt. Sonst kommst Du irgendwann wirklich ins rotieren, wenn er damit nicht zufrieden ist. Außerdem kann er Dir vielleicht einen Tipp geben, wie bzw. wo Du an die Primärquellen ran kommst.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Mach ich Freitag, wenn ich durch bin. Er lies mal durchblicken, dass dies nicht optimal sei aber möglich. Wobei es hier auch unterschiedliche Arten von Primärquellen gibt.

Wie gesagt, die Themenbereiche waren jetzt auch eher undankbar. Ich schau mal, morgen nochmal hin, die Themen aufpolieren und dann schau ich mal, was er sagt.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?