Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    686
  • Kommentare
    5.314
  • Aufrufe
    21.738

Rückblick KW 23/08 / Planung KW 24/08

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
chillie

60 Aufrufe

Endlich bin ich mal wieder zufrieden bei einem Rückblick - wurde langsam auch mal wieder Zeit.

Die Woche hatte zwar privat nicht sehr schön begonnen - aber dennoch ist nun wieder alles in etwa geordneteren Bahnen. Das ist gut... für alle betroffenen und auch für den eigenen Kopf ... dieser war doch frei genug um mich wieder mit Mathe ein gutes Stück voran zu bringen.

Noch am Freitag Nacht vor der Präsenz habe ich mich bis Nachts um 11 mit dem Klausurstoff beschäftigt ... um halb zehn war ich bereits total demotiviert und wollte alles ins Eck werfen - aber der Finale Schub hat es gebracht.

Gestern saß ich in der Präsenz und habe Verstanden worum es geht - konnte allem folgen und habe noch ein paar gute Ideen mitgenommen.

Nebenbei habe ich diese Woche das schöne rosa Büchlein von Herrn Dörsam mehrmals an den relevanten Stellen gelesen und muss sagen - Hut ab - Anfangs konnte ich mit dem Schinken nichts anfangen, aber inzwischen ist es fast der Heilbringer ;)

Nun mit soviel positiven Energien bleibt für die kommende Woche nicht viel zu sagen. Weitermachen... mehr verstehen... sicherer werden - in die Übungsphase mit den Klausuren werde ich noch nicht gehen. Ich suche überall ein paar relevanten Fragestellungen zusammen und übe mich daran - gehe ich an die Klausuren und übe diese ist sie für mich wertlos. Leider "leide" ich unter einem guten Gedächtnis - was für Lernfächer super ist, ist für Verständnisfächer nichts so gut - denn nach dem korrigieren bleibt leider der Lösungsansatz kleben. Einmal gerechnet heisst für mich dann leider, nur einmal dazugelernt.

Darum möchte ich mir die "richtigen" Aufgaben noch etwas aufheben um dann mit genügen Wissensvorsprung dann vor allem den Prüfungsmodus zu simulieren.

So ... das reicht aber jetzt erstmal, ich muss dann mal wieder an Mathe ;)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Na, das hört sich gut an. Ich kenne das Problem mit dem Behalten der Lösungsansätze auch, obwohl ich nicht sonderlich gut auswendiglernen kann. Da hilft es nur, sich immer neue Aufgaben zu suchen. Zum Glück gibt es hier ein nahezu unerschöpfliches Potential.

Dörsam ist definitiv ein Heilbringer. Ich behaupte mal, dass er mit seinem Buch und auch persönlich (er macht Vorbereitungskurse an der Uni HH) einen Großteil der BWL-Studenten durch die z.T. extrem schwierigen Matheprüfungen gebracht hat. Falls Du noch Aufgaben suchst, hier

http://www.wiso.uni-hamburg.de/index.php?id=3203

findest Du diverse alte BWL-Mathe Klausuren der Uni. Allerdings - und das ist an der Uni selbstverständlich - ohne Lösungen. Das kann einen manchmal zur Verzweiflung bringen !

Viel Spass damit !

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hi Daniel,

na das hört sich doch schon viel besser an :-)

Mir geht es mit den Klausuren ähnlich übrigens. Einmal den Ansatz gehabt, kann ich mich ausgesprochen gut dran erinnern (ist aber - Gott seis gedankt) auch mit allem anderen so. Ich lerne leicht auswendig. Ich merke mir das Zeugs dann sogar so, dass ich weiss, an welcher Stelle im Heft (Seite links unten ...) es gestanden hat ;-)

Ich hab Mathe anhand der Übungsaufgaben im SB geübt bis zum Umfallen, dann noch die Aufgaben aus dem Brückenkurs Mathematik von Riesinger gerechnet ... und erst zum Schluss hab ich alle 11 Übungsklausuren gemacht. Der Effekt war aber dennoch da - sprich ich habe bei vielen Aufgaben noch was zur "Taktik" gelernt. Die Lösungen dazu waren jeweils sehr ausführlich gestaltet.

Ich wünsch Dir weiterhin viel ERfolg beim Erarbeiten der Mathe-Kenntnisse udn natürlich auch später beim Lösen der Aufgabne.

Lg

Danny

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@Michael

Danke für die Aufgaben - da sind genau die Dinge dabei die ich gut gebrauchen kann :)

@Danny

Dann bin ich ja nicht der einzige der so eine Vorgehensweise verwendet.

Der Panik-Punkt ist bei mir nun auch überwunden, zumal ja so gut wie alles in der Formelsammlung der HFH zu finden ist.

Ansonsten hat auch der Dozent nochmals betont, das er bewertet was man verstanden hat.

Nach dem Motto, schreibe ich bei einem Ergebnis hin "kann nicht richtig sein" weil ich keine Zeit habe die Rechnung neu zu rechnen, erhält man darauf z.B. auch einen Punkt weil ich verstanden habe um was es geht.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung