Springe zum Inhalt

Meine Fernstudien an der WBH

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    424
  • Kommentare
    2.431
  • Aufrufe
    17.537

Langsam geht es wieder los ...

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Engel912

91 Aufrufe

Nachdem ich mich die letzten Wochen bei Tätigkeiten wie Steuererklärung, Fernsehen, Aufräumen, Musik hören, Putzen, Konzertbesuch, Streichen usw. "entspannt" habe, rückt so langsam das Studium wieder in den allgemeinen Fokus.

In 4 Wochen ist es so weit: Kolloquium!

Mit der zugehörigen Präsentation habe ich noch nicht begonnen. Jedenfalls nicht auf dem "Papier". Gedanken gemacht habe ich mir bereits und bin schon zu der einen oder anderen Idee vorgedrungen, die ich tatsächlich notieren konnte. Wie ich aus diesen Ideen dann 20 Minuten Geplapper mache, weiss ich noch nicht genau - aber das haben schon andere vor mir geschafft ;)

Ich bin also wieder back im Fernstudenten-Leben - ein letztes Mal vorerst. So wirklich motivieren kann ich mich nicht - aber allein die Tatsache, dass danach wirklich Schluß ist, hilft ungemein!

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


8 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Mein Tipp die Präsentation üben üben üben und am besten vor Publikum.

Das ist geplant, das Publikum ist auch schon vorgewarnt ;)

Da ich bei Präsentationen aber keine Probleme habe - darin habe ich Übung - mache ich mir keine großen Gedanken deswegen ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Die Präsentation des Projekts war da schon eine gute Übung. Klar ist man nervös - das bin ich aber immer, wenn es um Präsentationen geht (gerade, wenn jemand drin sitzt, der "wichtig" ist) ...

Ich kriege das schon hin ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

du hast es bis hier hin geschafft, den Rest machst du doch mit links :thumbup:

einfach 20 Minuten was möglichst sinnvolles und stimmiges erzählen - und vergess deinen Anzug nicht :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Nachdem ich mich die letzten Wochen bei Tätigkeiten wie Steuererklärung, Fernsehen, Aufräumen, Musik hören, Putzen, Konzertbesuch, Streichen usw. "entspannt" habe, rückt so langsam das Studium wieder in den allgemeinen Fokus.

Toll wie du die angenehmen Tätigkeiten so verpackt hast, dass es nicht nach purem Freizeit-Blog klingt. Immer wieder schön ein Dämpfer durch ein Arbeitsthema gesetzt :thumbup:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung