Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    5
  • Kommentare
    20
  • Aufrufe
    607

Verbundstudiengang Wirtschaftsinformatik (Diplom)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
g0579

110 Aufrufe

Auf vielfachen Wunsch ein Abriss über den "absolvierten" Verbundstudiengang Wirtschaftsinformatik.

Als ich damals mit dem Studiengang anfing gehörte ich zum zweiten Durchlauf, der in den Genuss :D des neu gegründeten Verbundstudiums kommen durfte. Meine Erfahrungen dürften für den heutigen Studiengang nicht mehr so relevant sein.

Natürlich waren einige Lernbriefe nicht so ausgereift und enthielten Fehler. Das ist aber aus meiner heutigen Sicht eher zu vernachlässigen uns sicherlich inzwischen behoben. Die Professoren und Lehrbeauftragten haben das durch sehr gute Präsenzveranstaltungen ausgleichen können.

Mein Problem war vorrangig der Zeitmangel. Ich habe zeitgleich mit dem Studium einen beruflichen Wechsel nach München durchgemacht, wo ich dann mitten in ein sehr aufwändiges IT-Projekt geschlittert bin.

Ich hatte alle meine Prüfungen innerhalb der Regelstudienzeit hinter mir (10 Semester). Natürlich aufgrund meiner beruflichen Situation mit dem Ziel "nur" zu bestehen :). Höchstleistungen waren aufgrund fehlender Multitaskingfähigkeiten nicht zu erwarten :-)). Warum es dann hinterher zu einer Note führte, die mich zum Masterstudiengang berechtigt, ist mir heute noch ein Rätsel.

Die Projektarbeit (1 Semester) habe ich sehr zeitnah zu meiner letzten Prüfung absolviert. Dann war erst mal wieder Sendepause (nächstes Projekt). Ich habe immer wieder zwischendurch angesetzt mich auf ein Diplomthema zu konzentrieren, aber es kam beruflich immer etwas dazwischen.

Nach 17 Semestern habe ich das Studium dann mit Abgabe der Diplomarbeit abgeschlossen.

Das Diplomstudium hatte folgende Inhalte:

  • Fremdsprache Englisch
  • Mathematik
  • Wirtschaftsmatematik / Statistik
  • Informatik (theoretische Informatik, Automaten, C++, Prolog, UML ....)
  • VWL
  • BWL
  • Recht für Informatiker
  • Betriebliches Rechnungswesen
  • Datenbanken und Informationssysteme
  • Softwareentwicklung
  • Informationsmanagement
  • Mensch-Computer-Interaktion
  • Informations- und Kommunikationstechniken

Die Projekt- und Diplomarbeit beschäftigte sich mit der Erstellung einer datenbankgestützten Anwendung zur Erstellung von Wertaufstellungen und Gutachten in der Kunstversicherung.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Fein, ein Blog zum Verbundstudium. Da hatte ich mich neben der Hochschule Wismar auch informiert, mich dann aber letztendlich u.a. wegen der kürzeren Studiendauer und der Schwere erst einmal für eine VWA entschieden (sieben Semester). Die Angabe auf der Website mit neun Semestern bis zum Diplom ist dann wohl sehr optimistisch? So geht es wohl aber bei vielen Anbietern. Gab es bei Euch eine Höchstgrenze, innerhalb deren bestimmte Klausuren geschrieben werden müssen?

Gruß

Susanne

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo g0579 :-),

vielen Dank für Deinen Bericht. Toll, dass Du bis zum Ende durchgehalten hast - vor allem bei der Entfernung München-Gummersbach zu den Präsenzen.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für den Master? - Wirst Du dann wieder alle zwei Wochen reisen?

Viele Grüße

Markus

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Susanne,

klar war aufwändig, aber alle Mühe wert. Die Inhalte waren interessant und ich konnte alles in meinen neuen Job in München einbringen. Da nimmt man gerne mal 650 km Anreise und Übernachtungen in der alten Heimat in Kauf.

Die Klausurregelung war moderat. Die 50%ige Anwesenheitspflicht in den Präsenzen berechtigt zur Teilnahme. Man hatte drei Versuche. Nahm man am ersten Klausurtermin nach dem Ende des Vorlesungsblocks teil, hatte man einen Freiversuch, den man vergeigen, oder die erzielte Note durch einen nächsten Versuch im Folgesemester verbessern konnte.

Das klingt jetzt einfach, barg jedoch die Gefahr, dass die ersten Versuche im Folgesemester zum selben Zeitpunkt wie die nachzuholenden Klausuren lagen. Dann hatte man richtig verloren und schob die nicht bestandenen Klausuren wirklich bis zum Ende des Studiums heraus, was dann zur Verzögerung der Projektarbeit führte, die erst eingereicht werden durfte, wenn alle Prüfungen des Grundstudiums absolviert waren.

Ui was für ein Roman zu so später Stunde.

Viele Grüße aus München

Karsten

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Markus,

da gab es schon mal Zweifel ob das weite Pendeln sinnvoll ist. Der Master scheint zwischen 8 und 10 Präsenztage pro Semester in GM oder DO zu haben. Davon muss ich nur 50% besuchen und im ersten Semester aufgrund der Anerkennung der Vorleistungen auch einige Fächer des 4. Semesters besuchen. Damit sollte sich die Studienzeit erheblich verkürzen lassen. Das führt in der Tat zu ständigem Pendeln zwischen München und GM/DO.

Mal schauen wie das wird. Ich danke Dir jedenfalls schon jetzt für Deinen Zuspruch. Ich höre mich schon in der Zukunft nölen: "Warum aht ich Rindvieh das gemacht?".

Viele Grüße

Karsten

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Endlich sind alle Hürden genommen. Nächstes Wochenende geht es im 1. Semester los. Im Januar darf ich dann die Kurse des 3. Semesters hören, da die Vorleistungen anerkannt wurden. im 2. Semester kann ich die Kurse des 4. Semesters hören und dann noch ne Thesis fertig. Ich werde mal sehen, ob ich das Tempo halten kann.

Alles in Allem plane ich 3 Semester Vorlesungen, Thesis 4. Semester.

Ansonsten pendele ich die nächsten 2 Jahre zwischen München, Berlin, Köln und Hamburg hin und her. Das kann noch spannend werden.

Schönes Wochenende

Karsten

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Karsten,

das wäre doch eigentlich einen neuen Blog-Eintrag wert gewesen.

Auf jeden Fall wünsche ich Dir einen guten Start - und vielleicht laufen wir uns ja in München, Berlin, Köln oder Hamburg mal über den Weg ;-)

Viele Grüße

Markus

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung