Springe zum Inhalt

Fernstudium zum Quadrat :-)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    14
  • Kommentare
    14
  • Aufrufe
    892

Ich habs getan … und es war sooo einfach! Unfassbar.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
YoungWoman

115 Aufrufe

Hallo Ihr Lieben,

Ihr fragt euch, was die jetzt will?

Nun ja, ich schlage mich seit einem Jahr mit der Frage herum, ob ich ein Studium absolvieren soll und wenn ja, was. Da ich Vollzeitbeschäftigt bin und leider (?) meinen Lebensstandard auf mein Einkommen ausgerichtet habe, kommt so oder so nur ein nebenberufliches Studium in Frage. Und da ich eine relativ spezielle Ausrichtung suchte, kam ich schnell aufs Fernstudium.

Zuerst mal hab ich mich mit den Richtungen Gesundheitsmanagement und –ökonomie befasst. Ersteres war mir in 50% der Fälle zuuu viel BWL, da es meist ein BWL-Studium mit Spezialisierung auf den Gesundheitssektor war, oder – die anderen 50% - zu großer Fokus auf die versorgenden Bereiche der Gesundheitswirtschaft (Krankenhaus, Praxis, Pflegeheime, …). Dann kam ich auf die Gesundheitsökonomie bei Apollon. Das passte schon ganz gut, aber irgendwie hatte ich das Gefühl – wenn ich in diese Schuhe reinschlüpfe, laufe ich mir Blasen. Ich werde darin laufen können, doch nicht ohne Schmerzen. Und auch intensive Recherche und direkter Kontakt mit der Hochschule ließen dieses Gefühl nicht verfliegen. Die Apollon hat da einen tollen Studiengang und - soweit ich das beurteilen kann - ein sehr gutes Studienkonzept, doch auf mich hat es nicht 100%ig gepasst.

Ich hatte irgendwie insgeheim immer noch den Traum ein Naturwissenschaftliches Studium zu absolvieren. Eine fernstudientechnische Unmöglichkeit in Deutschland.

Aber dann hörte ich von der Open University. Zuerst einmal war ich von den Gebühren abgeschreckt. Grob überschlagen 13-14000€ für einen Bachelor? Wow… dachte ich mir. Also wieder beiseitegelegt.

Aber es zog mich immer wieder dorthin. Also noch mal recherchiert, gegoogelt, die OU-Seite durchforstet. Dann hörte ich von OUSBA und der Möglichkeit die Gebühren somit nicht bei Registrierung sondern bis zum Beginn des Kurses zu bezahlen oder diese in Raten abzustottern. Ideal für mich! Und plötzlich rückte das Studium in eine greifbare Nähe. …

Und da ich eh nur immer weiter grübeln werde und mir den Kopf zerbreche und sich alle Fragen und Antworten im Kreis drehen werden, habe ich es heute einfach gemacht. Ich habe mich online registriert. Einfach so. Ganz einfach … ein paar Formularfelder ausfüllen, Name und Adresse angeben, das Kästchen für OUSBA anklicken und Voila! Es war passiert. Meine Registrierungsunterlagen werden zugeschickt. *freu*

Zehn Tage soll es dauern… ich werde jetzt schon hipplig, wenn ich dran denke :lol:

Also Vorfreude pur! Schön :)

So, genug für meinen ersten Blogpost.

Ich wünsch euch einen schönen 4. Advent. 

YoungWoman

P.S. Angemeldet habe ich mich übrigens für S154 "Science starts here" und arbeite nun auf einen Bsc (honours) Health Sciences hin. :)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Hallo und schön, von einer weiteren OU-Studentin hier zu lesen! Ich bin gespannt!

Ich fände es für den weiteren Blog sehr angenehm und hilfreich, wenn du im Titel oder Untertitel angeben würdest, was du studierst. Es vereinfacht für den Lesern zu verstehen, wovon du schreibst.

Ich wünsche dir einen guten Start! Der Kurs klingt interessant - fängt im März an, oder?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung