EIT - as easy as 1,2,3 ?

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    38
  • Kommentare
    235
  • Aufrufe
    746

Taylor, Fourier und ... WALZ

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
WillWasWerden

66 Aufrufe

Mathe II bearbeite ich, und der Lehrbrief MAI09 - die Eingeweihten werden ihn kennen - also da ist leider ohne viel Tube nichts mehr zu machen bei mir....gerade hilft

Der Prof. Guido Walz hat ähnlich wie Prof. Rießinger einen angenehmen Schreibstil, aber bei der Einführung der Taylorpolynome fehlt jeglicher Hinweis auf die Logik / Idee dahinter - jede Menge Formeln nach dem Motto "ist halt so", das ist manchmal nicht genug. :(


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


6 Kommentare


KanzlerCoaching

Geschrieben

...und ich dachte bei "Walz" schon, Sie würden "Udo Walz" meinen, schaute mir auf dem Foto Ihre Haarpracht an, grübelte....und las dann erst mal den ganzen Text!

:blushing:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Solche Hefte gibt es immer mal wieder. Ich hab das Problem gerade bei Theoretischer Informatik. Da werden einfach Formeln und Theoreme aufgeschrieben ohne den praktischen Hintergrund zu erläutern. Hilft nichts, zum Glück gibt es ja weitere Informationsquellen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
WillWasWerden

Geschrieben

Ja, es macht eben nicht immer "Kawoosh" beim ersten Lesen. :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hmmmm, na ja, wie der Herr am Anfang des Videos schon sagt, er erklärt es 'quick and dirty' ...

Für den Nicht-Mathematiker ist auch wirklich nur wichtig, dass man Taylor Polynomials anwenden kann und wann. Aber wenn es Dir wichtig ist, dann kann ich es Dir gerne erklären ...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
WillWasWerden

Geschrieben

Hmmmm, na ja, wie der Herr am Anfang des Videos schon sagt, er erklärt es 'quick and dirty' ...

Für den Nicht-Mathematiker ist auch wirklich nur wichtig, dass man Taylor Polynomials anwenden kann und wann. Aber wenn es Dir wichtig ist, dann kann ich es Dir gerne erklären ...

Schnell & schmutzig reicht mir - der Kern ist nun klar (jedes n-fache Polynom hat die ersten n Ableitungen gemeinsam mit der Funktion im Entwicklungspunkt), somit machen auch die Koeffizienten Sinn.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
IchFindeKeinenNamen

Geschrieben

Ich habe zufällig ein Buch von Walz, Rießinger und Zeilfelder: "Brückenkurs Mathematik für Studieneinsteiger aller Disziplinen". Da sind zwar keine Taylorreihen enthalten, aber deren Schreibstil lockt selbst den mathematisch Resistentesten an. ;)

Viel Erfolg!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?