Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    447
  • Kommentare
    1.104
  • Aufrufe
    6.935

Outline

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Rumpelstilz

74 Aufrufe

Heute war ich um 10.30h zum klettern verabredet.

Zum Glück hat mich das motiviert, mich davor kurz und intensiv mit meiner TMA02 zu befassen:

Ich habe die Outline geschrieben!

Task A ist eine Critical Review,

Task B ein Essay und

Task C ein Proposal (für ein research project)

Für jeden Task habe ich die Struktur notiert und ganz grob den Inhalt skizziert.

Jetzt muss ich "nur noch" alles in schickem Academic English ausformulieren, alles nette Quotations untermauern, eine korrekte Reference List aufsetzen, die Gestaltung anpassen, zum Proofreading geben, die entsprechenden Stellen korrigieren und einsenden... phu....

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Hallo Rumpelstilz,

ich muss mal blöd fragen: Ist es denn üblich, dass man seine Arbeiten (TMA) zum proofreading gibt?

Immerhin hast Du jetzt einen Anfang, somit fällt der Einstieg ins eigentliche Schreiben nicht mehr ganz so schwer. Oder? :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich weiß genau, wovon du redest... Viel Erfolg!

Zum Korrekturlesen geb ich meine Assignments übrigens nicht - höchstens bei meinem Mann. ;)

binema

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@werkstattschreiber: Ja, es ist üblich, es wird einem sogar sehr nahe gelegt, dass man es unbedingt jemanden zum lesen geben soll.

Es war aber auch eine meiner ersten Fragen an die Tutorin, ob es erlaubt sei. Darauf kam ein sehr energisches "Ja, unbedingt!". Es wird auch bei jedem Tutorial erwähnt, man soll die Arbeit bitte von jemand anderem lesen lassen.

Und ja, ich hoffe, das Schreiben geht dann zügig voran. Morgen und übermorgen kann ich je ca.3h am Stück daran arbeiten. Ich hoffe, dann alles mal grobforumliert zu habe...

@binema: Ich bin schon äusserst froh, das ich eine sehr, sehr gute Proofreaderin habe! Ich denke, dass die Situation bei einem Übersetzungsstudium noch einmal ganz anders ist. Bei uns ist die Sprache ja "nur" Mittel zum Zweck.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung