Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    85
  • Kommentare
    311
  • Aufrufe
    3.408

WBH angefragt...

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
DolStudent

107 Aufrufe

Heute vor kurzem habe ich über fertige Kontaktseite der Homepage geschrieben und die Nachricht weg geschickt.

Ich habe denen angefragt, dass ich zurzeit in China aufhalten bin und ich gern über jeweils Studienfächer mehr Information zu bekommen. Falls es auch möglich in PDF ("Schnuppern über Studienhefte") über jeweils Studienfächer zu sehen, da Post nach China nicht geeignet ist.

Wirklich krass, dass ich wochenlange mich recherchiert habe. Wenn ich mit der Zahl nicht verzählt habe, komme ich auf über 100 Stunde. Die Zeit die ich mich für die Orientierung investieren habe. Und bis dahin könnte ich mich noch nicht 100% festlegen. Aber zurzeit fokussiere ich immer mehr nach Mechatronik.

Warum Mechatronik mir in die Frage käme:

Früher als ich klein war, habe ich sehr viel mit Lego-Technik gespielt. Es war nicht mein Geschmack die Lego nach Bauanleitung zu folgen. Ich baue die aus eigene Kreativität. Mal habe ich Versucht ein Fahrgeschäft nachzumachen. Mal Sessellift mit Stütze (Inkl. Antriebstechnik), ca. 3m lang, was es auch gut geklappt hat und einwandsfrei.

Und paar Jahre später stützte ich mich auf Elektronik. Meine Familie war egal, wenn ich mal Elektronik selber zusammen löten und viele LED-Lampe eine Herz mache. Sie gucken nur zu und hatten keine Ahnung. Das ganze geht auf eigene Experimente. Es hatte auch geklappt.

Und da ich Eisenbahnhobby bin, freue ich mich sehr, wenn ich bei 3D-Shooter eine vorbeifahrende "Züge" oder was es auch immer mag, sehe. Da stürze ich dann später in Leveldesign und baue eine eigene Levelkarte nach. Und C++ habe ich auch etwas programmieren. Spricht: Experimente.

Sogar eigene Homepage HTML/PHP mit MySQL könnte ich selber programmieren. Viele Freunden halten mich wie ein "Albert Einstein". So gut bin ich doch nicht in Bereich Chemie. Ist nicht mein Ding! Was ich sehr mag, ist logische Denken.

Und Mechatronik punkte alle meine Wunschbereich. "Lego-Technik" ist wie Maschinebau, "Elektronik" und "Leveldesign und C++" wie Informatik.

Mal schauen, was WBH dazu sagt. Es steigt meiner Motivation immer höher, je mehr ich mich über jeweils Fächer der Mechatronik informiert bin. Aber andere Studienfächer sind auch nicht schlecht...

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


8 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Mach doch 2 Sachen!

1. Fortbildung zum Industriemeister Metall oder Mechatronik oder Elektrotechnik und danach

2. Studium in einem anderen Fach, dass du beim Industriemeisten nicht gewählt hast.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@salamibrot81:

1)

Fortbildung zum Industriemeister Metall würde ich keine Chance bekommen. Arbeitgeber würde nur bestimmte Leute weiterbilden lassen.

2)

Mechatronik deckt gesamte Fächer ab... Mal schauen. Bis jetzt erhalte ich noch keine Antwort durch WBH. Vielleicht erst morgen oder übermorgen. In Deutschland ist es gerade mittags^^

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Im Februar werde ich eine E-Mail an Personalwesen in Deutschland schicken, mal schauen was die empfinden.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Mach doch 2 Sachen!

1. Fortbildung zum Industriemeister Metall oder Mechatronik oder Elektrotechnik und danach

2. Studium in einem anderen Fach, dass du beim Industriemeisten nicht gewählt hast.

Was soll dieser Weg bringen ?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Im Februar werde ich eine E-Mail an Personalwesen in Deutschland schicken, mal schauen was die empfinden.

Darf ich mal nach Ihrem Hintergrund fragen? Sind Sie in Deutschland aufgewaschsen bzw. kennen Sie sich ein bisschen auf dem deutschen Arbeitsmarkt aus?

Was "das Personalwesen" in Deutschland empfinden wird, das kann ich Ihnen relativ sicher sagen: Da wird vor Begeisterung über eine Mail von Ihnen niemand vom Stuhl fallen, vor allem dann nicht, wenn die Mail keine wirklich interessanten Informationen enthält und vielleicht auch noch nicht mal einen Lebenslauf.

Dass es für Sie in China schwierig ist, auf dem Postweg Studienunterlagen zu erhalten, das ist aufgrund der vermutlich langen Wegezeit klar. Wie gut der Postempfang ist, das hängt doch auch davon ab, wo in China genau Sie wohnen.

Was die Recherche nach Studieninhalten angeht: Es gibt das Internet, mit den passenden Begriffen und ein bisschen Geduld müssten Sie doch die notwendigen Informationen finden lassen. Denn eigenständige Recherche und Informationen finden und bewerten, das gehört ja zu einem Studim irgendwie schon dazu.

Sabine Kanzler

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Frau Sabine,

ja ich bin in Deutschland aufgewachsen. Ich habe Fachhochschulreife in München geholt, danach mache ich Ausbildung als Fertigungsmechaniker bei BMW. Nach der Ausbildung arbeite ich für 2 Jahre in China. Vor der Einsatz in China hatte ich mit Personalwesen die Rückkehrvereinbarung als Produktionsmitarbeiter mit unbefristet Stelle unterschrieben. Man versucht mich aber an passende Stelle einzustellen, was ich in China gearbeitet habe. Also Arbeitserfahrung. In China wurde ich aber an Prozessplannung eingewiesen, nur weil der Manager dort mich erkannt hat, dass ich Leistung bzw. Potential besaß. Deshalb arbeite ich bis heute noch als Prozessplaner. Und wir sind sehr zufrieden. Der Personalwesen aus Deutschland pocht aber auf die Rückkehrvereinbarung, das ich nach meiner Einsatz in China, also ab Mai 2012 wieder als Produktionsmitarbeiter in Deutschland arbeiten soll.

Aus diesem Grund hatte ich erkannt, dass die Arbeit als Prozessplaner genau richtig für mich ist und ich deshalb gern auch in Deutschland arbeiten will. Aber nein! Meine Gruppe, alle sind Ingenieuren. Alle haben mich zu Studium weiterempfohlen. Deshalb nach lange Rechechiert möchte ich mich studieren.

Technische Vertrag stecke ich zwischendrin fest. Nur weil ich Ausbildung als Fertigungsmechaniker gemacht habe. Irgendwie bin ich an Schema fest. Ich könnte diese "Festsetzen" erst nach dem Studium befreien.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich könnte mir vorstellen, dass die Personalabteilung ganz unabhängig von Ihrem Potenziel und Ihrem Einsatz in China einfach auf den Inhalten der Rückkehrvereinbarung besteht, um keinen Präzedenzfall zu schaffen. Sie haben eine Arbeitsgarantie bzw. einen unbefristeten Vertrag als Produktionsmitarbeiter. Den werden Sie bekommen.

Auf alles andere müssen Sie sich intern bewerben. An Ihrer Stelle würde ich mir also die internen Stellenausschreibungen anschauen, mich auf passende bewerben und gleichzeitig schon mal ein Ingenieurstudium beginnen. Und erkundigen Sie sich, ob und wie BMW solche Maßnahmen unterstützt. Wenn Sie gute Beurteilungen haben, dann könnte ich mir das nämlich durchaus vorstellen.

Sabine Kanzler

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung