Springe zum Inhalt

Blog duke1976

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    3
  • Kommentare
    14
  • Aufrufe
    251

Von Glückskeksen und wirklichen Absichten

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
duke1976

112 Aufrufe

So nun kommt es schliesslich auch zu meinem ersten Blogbeitrag. Viel konkretes kann ich noch nicht sagen. An meinem Status "Fernstudium-Interessierter mit angepeiltem Studienstart Januar 2009" ändert sich vorerst nichts. Einem garantierten Beginn stehen momentan noch einige Steine im Weg: Die Finanzierung der Studiengebühren steht auf wackeligen Füßen, mit den derzeitigen Konditionen meines Beschäftigungsverhältnisses ist eine Kombi in Verbindung mit dem Studium nicht denkbar und es bleibt last but not least noch die Hürde der Eingangsprüfung.

Mein Aberglaube hält sich normalerweise in Grenzen aber letzte Woche traf es mich wie ein Blitz.

Nach lecker chinesischem Mittagsgericht öffnete ich meine Glückskeksverpackung und staunte erstmal nicht schlecht: Es waren zwei(!) Kekse drin.

Die darin befindlichen Sprüche passten wie die Faust aufs Auge:

1. "Regeln und planen Sie Ihre Finanzen, damit Sie Ihre gesellschaftliche Stellung verbessern können."

2. "Wenn Du die Angel ziehst zu früh, so fängst Du nie."

Will heißen: finanzielle Rahmenbedingungen fürs Studium schaffen aber Eile mit Weile!

Nichtsdestotrotz habe ich meine "Bewerbung" für die Eingangsprüfung zusammengestellt und vor ein paar Tagen bei der Post aufgegeben. Nun warte ich auf die Antwort seitens der HFH. Der erste Schritt ist somit getan. Mit bestandener Eingangsprüfung kann ich ja die nächsten drei Studienstarts direkt angehen. Andernfalls müsste ich sie nochmals machen aber das ist mir die 80.- € allemal wert.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Super, dass Du auch mit einem Blog dabei bist. Gerade den Weg bis zur Entscheidung bzw. zum Studienbeginn finde ich interessant.

Viel Erfolg - und lass Dich von den Keksen nicht verrückt machen ;-)

Viele Grüße

Markus

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Auch wenn ich natürlich nicht genau verstehen kann, was Du mit "derzeitigen Konditionen" meinst, so hoffe ich, dass Du die Finanzierung irgendwie auf die Reihe bekommst.

Wäre wirklich sehr schade, wenn das angepeilte Fernstudium am Finanziellen scheitert.

Aber Du schaffst das schon ! Viel Erfolg dabei !

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Glückskeks sagt: "Studium der Ferne ist lohnend für Seele und Kröper, bei Erfüllung all Deiner Ziele, Moneten sind nicht das wichtigste!" ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@ Michael Knight: Mein Arbeitsverhältnis ist derzeit leider nur befristet - daran wird sich auch so schnell nichts ändern - obwohl das das geringste Problem ist. Ich bekomme kein Gehalt, sondern nur Lohn. Feiertage nicht inklusive. Ich kann keinen Urlaub in Anspruch nehmen, bekomme ihn nur ausbezahlt. Um eine Verbesserung diesbezüglich kämpfe ich gerade. Bin aber erstmal froh, wenn ich eine Weiterbeschäftigung in Form eines weiteren, befristeten Arbeitsvertrages bekomme.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Oha, das sind in der Tat harte Bedingungen. Ist das mit dem Urlaub überhaupt zulässig ?

Viel Erfolg beim "Kampf" !

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Um die Zulässigkeit kann man mit Sicherheit streiten. Das Problem dabei ist erstens die leider immer noch nicht so rosige Lage der Firma und die Tatsache, dass der Job eigentlich nur maximal als Teilzeitjob von Anfang an gedacht war. Eine Beschäftigungsgarantie bietet der Arbeitsvertrag nicht. Die Stundenanzahl ist vollkommen offen. Auf der anderen Seite werde ich seit Anfang des Jahres auch jeden Tag eingesetzt, da die Leute denke ich mal sehr zufrieden mit mir sind. Mal schauen, wie´s weitergeht.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

....der nicht gewinnt!

Hi Duke!

Wenn dieses Studium Dein Wunsch ist und es Dir wichtig ist, dann mach es. Die Chancen sind schonmal gut, wenn Du die Bewerbung abgeschickt hast. War für mich der schwerste Schritt.

Ich kenne genauso die ganzen Hürden vom Eingangstest, über Finanzen, Horde Kinder, Haus und Garten, Arbeitsstelle/-belastung etc. etc.

So an manchen Tagen frag ich mich durchaus, ob ich noch alle Tassen im Schrank habe -

aber ich habe den Schritt zum Studium noch keine Sekunde bereut und denke auch gar nicht dran.

Finanziell wurstel ich mich so durch. Für so viel Freizeitaktiviäten braucht man dann eh kein Geld mehr ;-)

Deine Arbeitssituation wäre für mich der absolute Motivator, etwas an meiner Situation zu ändern.

Kein Urlaub? Was es nicht noch alles gibt ins unserem Sozialstaat.

n8

Michael

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung