Springe zum Inhalt
  • Einträge
    63
  • Kommentare
    303
  • Aufrufe
    10.335

Aktueller Wissensstand / Probeklausur

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Zitrone

99 Aufrufe

So, jetzt war ich doch zu neugierig, um abzuwarten - auch wenn ich nächste Woche schon ein großes Stück mehr gelesen hätte und somit wohl schon deutlich besser abgeschnitten hätte (insbesondere die komplette KE2 von Einführung in die Psychologie und ihre Geschichte fehlt mir noch) - und habe die Probeklausur gemacht. (Sonst muss ich noch das letzte Kapitel der Forschungsmethoden durchlesen und das wissenschaftliche Arbeiten habe ich bisher nahezu komplett ignoriert)

Die Klausur ist übrigens gegenüber der vorigen wohl nicht verändert worden. Die Ergebnisse habe ich mit der Klausur aus dem WS10/11 abgeglichen, die vereinzelt andere Fragen hatte (bzw. eine andere Reihenfolge) aber schlussendlich konnte ich zu allen Fragen die Lösungen finden.

Meine Ergebnisse sind wie folgt:

Einführung in die Psychologie und ihre Geschichte - 27 von 65 Punkten, 42%

Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie - 19 von 40 Punkten, 48%

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten - 40 von 65 Punkten, 66%

Gesamtpunkteanzahl 86 von 165 Punkten, bei 52%

Somit bestätigt sich meine Vermutung, dass ich beim wissenschaftlichen Arbeiten kaum mit Problemen zu rechnen haben werde, aber alles einmal überfliegen werde ich dennoch. Aber ich denke aufgrund dieser Resultate werde ich wohl beim wissenschaftlichen Arbeiten lieber nur kürzer verweilen und die anderen beiden Kurse danach dafür umso genauer wiederholen.

Eine Information zur Interpretation der Ergebnisse liefert die Probeklausur auch gleich mit - wenn man mit dem aktuellen Wissen etwa 50% erreicht, "kann das als gutes Zeichen gewertet werden." - Ich bin gespannt, ob es bei dieser Klausur auch wieder so sein wird, dass die meisten sich beschweren, die echte Klausur sei schwieriger als die Probeklausur.

Achja - meine dafür benötigte Zeit war deutlich unter einer Stunde (etwa 90 Minuten durfte man sich angeblich Zeit nehmen, das heißt, Zeitprobleme werde ich bei der echten Klausur wohl nicht haben. (wodurch man sich durchaus auch mal längere Zeit für schwierige Fragen nehmen kann, das ist schön)

Aber jetzt muss ich mich erstmal wieder dem Präsenzstudium zuwenden, das gerade ganz laut nach mir ruft. ;)

lg Zitrone

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Das ist doch ein Mut machenden Ergebnis. Ich traue mich an die Übungsklausur ja nicht ran - dazu habe ich einfach zu viele Bereiche noch gar nicht bearbeitet.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich halte es auch für sinnvoll, sich die Probeklausur erst im Ernstfall anzusehen, sonst merkt man sich doch nur die Probeklausur-Fragen und hat somit kein wirkliches Feedback durch die Probeklausur. Die letzten 3 Semester war sie jedenfalls beinahe identisch.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung