Fernabi 2013

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    86
  • Kommentare
    74
  • Aufrufe
    1.939

Baukasten

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Annyaraz

52 Aufrufe

So, mein neuer Plan ist jetzt eeendlich ausgereift. Ich hoffe, dass ich diesmal die ideale Mischung zwischen Routine und Flexibilität gefunden habe.

Im Grunde ist es ganz einfach: Ich hab den Tag in 6 4er-Blöcke aufgeteilt, von denen ich max. 3 Std. lerne. Innerhalb einer Woche nehme ich mir eine bestimmte Anzahl an Einheiten vor und was erledigt ist, wird abgehakt. Dabei ist es egal, wann ich welche Einheit mache, solange am Ende der Woche alle einheiten erledigt sind. Insgesamt gibt es folgende Disziplinen:

01) Die wichtigsten Informationen aus den Heften rausschreiben und aufnehmen

02) Telekolleg bzw. andere Videos gucken

03) Ein bpb - Lexikon erstellen und aufnehmen

04) Die ZEIT lesen

05) Ein Vokabel-Roman schreiben

06) Englisch-Lehrbuch aufnehmen und lernen

07) Französisch-Lehrbuch aufnehmen und lernen

08) Eine (möglichst vollständige) Liste aller möglichen Fragestellungen in Mathe zusammenstellen

09) MINT- und andere Aufgaben rechnen

10) Sonstiges (externes Wissen)

Los gehts um 22:45 (eigentlich eine für mich sehr symmetrie-untypische Uhrzeit, aber so hat das am besten hingehauen mit meinen sonstigen Terminen. Womit ich anfange, weiß ich noch nicht genau, das entscheide ich dann wahrscheinlich ganz spontan (auch sehr untypisch!) Man sieht schon, jetzt fängt ein ganz neuer Lernabschnitt an ^^

Nach jedem Block gibt es dann ein kleines Update davon, was ich gemacht hab, inkl. Uhrzeit und ggf. genauer Seitenzahl mit Link.

Falls jemand wie ich ein auditiver Lerntyp ist, kann ich das, was ich oben mit "aufnehmen" umschrieben habe, ja noch ein bisschen erklären. Im Prinzip sieht das so aus, dass ich mit Hilfe eines Text-to-Speech-Programms (meins heißt "Balabolka") alles, was mir wichtig erscheint, aufschreibe. Daraus bastel ich mir dann ein Hörbuch und hör mir die einzelnen "Kapitel" so lange an, bis ich sie auswendig kann. So werden dann zuerst die leichten Sachen aussortiert, bis dann irgendwann nur noch ganz wenig Schweres übrig ist. Dazu überleg ich mir dann was Mnemotechnisches, um das auch noch draufzukriegen. Bei mir klappt sowas eigentlich total gut, so hab ich auch (mehr oder weniger "aus Versehen", den kompletten "kleinen Prinzen" innerhalb von wenigen Wochen auswendig gelernt)

Wer daran Interesse hat, das mal auszuprobieren, dem kann ich mal ein paar Probedateien zuschicken (wenn die denn fertig sind) Danach zieh ich das dann im großen Stil auf ^^

Sooo, damit sollte mein (hoffentlich letzter) Plan dann ausreichen erklärt worden sein. Wer trotzdem noch Fragen hat, kann mir ja einen Kommentar hinterlassen.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


0 Kommentare


Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?