Springe zum Inhalt
  • Einträge
    63
  • Kommentare
    303
  • Aufrufe
    10.535

Krankheitsfazit - wenn die Tage verschwinden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Zitrone

79 Aufrufe

Moin,

jetzt endlich bin ich wieder annähernd gesund (aber leider noch nicht komplett) und habe mal ein bisschen gerechnet. 5 Tage, an denen ich nur Unikram machen hätte können und nicht zur Uni gehen hätte müssen, sind mir durch die Krankheit verloren gegangen. Somit bleiben lediglich 7 Tage übrig, die ich mich rein auf die Fernuni konzentrieren kann und ca. 8 weitere Tage, an denen ich die Fernuni eventuell neben den Präsenzunisachen unterbringen kann. Und ich bin noch nicht mit dem ganzen Stoff durch.

Durch die Krankheit hinke ich nun natürlich nicht nur in meinem Fernuni-Plan hinterher, sondern auch bei der Präsenzuni. Das heißt, dass ich an den Präsenzuni-Tagen noch weniger für die Fernuni machen kann als geplant. Das bedeutet: Kürzungen.

Von Kurs 3402 (Wissenschaftliches Arbeiten) werde ich nun wohl nur noch einige wenige relevante Dinge lernen, die häufig wiederzukommen scheinen. (z.B. Journal Impact Factor).

Mein Plan jetzt - in der Präsenzunizeit die Forschungsmethoden fertig bekommen und soviel wie möglich von der KE2 von 3400. Dann plane ich die KE2 in 2 Tagen fertig durchzuarbeiten, bleiben 5 Tage zur Wiederholung von Kurs 3400 und 3401. In diesen 5 Tagen werde ich dann parallel zur Wiederholung den Kurs 3402 überfliegen und hier und da ein bisschen lernen.

So eine Krankheit ist ärgerlich, aber irgendwie schaffe ich das bestimmt und wenn nicht, dann eben nicht.

lg Zitrone

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


3 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich wünsche Dir viel Glück. Du wirst die Prüfung auf jeden Fall mitschreiben? - Gegen Gebühr wäre ja, soweit ich weiß, noch eine Abmeldung möglich.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ja, ich werde die Prüfung auf jeden Fall mitschreiben. Eine Abmeldung wäre zwar noch möglich, aber die Prüfung zu versuchen, kostet zum Glück ja nichts (außer dem Anreiseweg, der aber etwa kostengleich mit der Abmeldegebühr ist). Und dann weiß ich auf jeden Fall schon mal, wie die Prüfung aussieht, falls ich nicht bestehe. Entweder sehe ich dann, dass die Prüfungen so sind, dass ich definitiv kein Doppelstudium in einer sinnvollen Zeit schaffe oder ich weiß, wie ich dafür in einem halben Jahr lernen muss und habe dann eine bessere Chance.

Mittlerweile habe ich übrigens schon mehrfach gelesen, dass man die Klausur auch ohne auswendig lernen bestehen kann, teilweise auch gut bestehen kann.

Heute habe ich schon wieder einiges geschafft - langsam scheine ich gesund zu werden.

lg Zitrone

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich bin ja schon so gespannt, was Du von der Prüfung berichten wirst. Wäre ja schön, wenn die ganzen negativen Berichte nur Panikmache wären.

Als Kosten würde ich neben dem monetären und zeitlichen Aufwand für mich insbesondere den Fehlversuch sehen, der dabei entstehen könnte.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung