Springe zum Inhalt

Blog Lolli2007

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    99
  • Kommentare
    409
  • Aufrufe
    2.058

Step by Step

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Lolli2007

104 Aufrufe

Derzeit schreibe ich an meiner Diplomarbeit und komme in meinen Augen ganz gut voran. Die komplette Arbeit soll zum 30.06.2012 mal 50-60 Seiten (ohne Anlagen usw.) umfassen. D.h. laut HFH ca. 25 - 30 Seiten Theorie. Da ich ein sehr praxisnahes Thema bearbeitet, was auch direkt mit meiner beruflichen Tätigkeit zu tun hat, habe ich vorsichtig mal bei meinem Prof angefragt, ob auch eine Einteilung 1/3 zu 2/3 möglich wäre. Er hat dies bejaht :) Meine Chefin, die ich als Zweitbetreuer eingesetzt habe, war sowieso von Anfang an für diese Aufteilung... Jetzt bin ich erstmal erleichtert :thumbup:

So nach und nach füllt sich der Theorieteil und ich bin auch ganz zufrieden. Meiner Chefin gebe ich morgen die ersten Seiten mal mit zum Gegenlesen. Mal sehen was sie sagt... Und wenn ich es am Mittwoch/Donnerstag von ihr zurück habe, dann werde ich wohl mal meinen Erstprüfer anschreiben und ihm die ersten paar Seiten zuschicken.

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Erstbetreuer bin ich mir immer unsicher, wie viel man ihm im Vorfeld schon mitteilen sollte? Auf der einen Seite will ich nicht "am Thema vorbei" schreiben auf der anderen Seite kommt zu viel Nachfragen und Bestätigen lassen vielleicht auch schlecht an?

Auf jeden Fall bin ich ganz zuversichtlich und hoffe, dass ich Ende dieser Woche auch ein positives Feedback von meiner Chefin bekomme :blushing:

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich weiss ja nicht, wie es bei deinem Erstbetreuer ist. Meiner hat mir bereits beim Kickoff-Gespräch mitgeteilt, dass er die erste Version (also nicht FERTIGE Version, sondern das, was bis dahin fertig ist) gern nach 3-4 Wochen hätte (beim Bachelor hat man ja nur 3 Monate Zeit). Für die nächste Version hat er dann nochmal 2 Wochen Zeit gegeben. Als Antwort auf diese Versionen kam meist nur ein Satz oder ein Wort (also "Gut so" oder "Weiter so" oder "Sieht schon sehr schick aus" ...). Fragen konnte ich zwischendurch immer stellen - die hat er per Telefon oder Email beantwortet. Allerdings nicht alle ;) Sprich, der Betreuer passt schon auf, dass man als Verfasser seiner Arbeit nicht zuviel Einfluß von außen bekommt.

Ich würde an deiner Stelle einfach anfragen, wie man das standardmäßig handhabt. :-)

Ansonsten: toitoitoi, dass die Chefin zufrieden ist !

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Oh, die Doppeldeutigkeit (Whitney Houston) war vermutlich unglücklicher Zufall.

Bin auf die ersten Eindrücke und Bemerkungen gespannt. Mal wieder ein Live-Blog zum Schreiben einer DA. Sehr spannende Sache!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung