Strukturierte Freizeit

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    140
  • Kommentare
    636
  • Aufrufe
    6.731

...oder bleiben?

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
chryssi

88 Aufrufe

Die Antwort aus dem Studiensekretariat ist schon da, schneller als erwartet.

Meine gesamten, bisher erbrachten BWL-Leistungen werden mir angerechnet, insgesamt wäre eine Einstufung ins 4. Semester möglich!

Da aus jedem(!) vorangegangenen Semester noch Technik-Module zu absolvieren sind, wäre es bis zum wirklichen Abschluss des Grundstudiums wohl ein richtiger Flickenteppich.

Dafür werden einige bereits erbrachte Module dem Hauptstudium zugerechnet, hier wäre also ein Aufholen möglich, wenn ich z.B. hier statt regulär 4 nur 2 Module hätte.

Dafür müsste ich Mathe tatsächlich noch mal schreiben, dabei war ich so stolz, dieses Modul mit 1,7 abgeschlossen zu haben... :ohmy: Manno!

Zeitlich ist durch die von vorneherein längere Studienzeit und ein einzurechnendes Zusatz-Semester fürs Aufholen mit einem Jahr mehr zu rechnen.

Kosten für den Wechsel ansich gibt es nicht. Die Gesamtkosten werden jedoch deutlich höher liegen, ob mir das ca. 5T € mehr wert ist? Ohm man, ich dachte, es würde sich in kleinerem Rahmen halten!

Standorttechnisch sieht es leider auch nicht so positiv aus, statt nach Wiesbaden müsste ich nach Kaiserslautern. Nichts gegen Kaiserlslautern, aber eigentlich fühle ich mich da wo ich jetzt bin gut aufgehoben und auch die größere Entfernung spielt eine Rolle. Bei WING sind zusätzlich zu den Klausuren auch Labore zu leisten, bei denen ich anwesend sein, also zusätzlich fahren müsste.

Insgesamt ziehe ich im Moment ein eher durchwachsenes Fazit. Motiviert bin ich weiterhin, aber die höheren Kosten, die weitere Entfernung; das zwingt mich doch noch mal ganz nüchtern zum Überdenken meiner Pläne... :(


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


5 Kommentare


Schade, dass es doch nicht so einfach ist, wie du dir das erhofft hattest.

Ein Jahr mehr ist ja erst mal nicht so tragisch. Aber wieso würde es dich 5T € mehr kosten? Zahlen die WiIngs höhere Studiengebühren?

Dass du WMT2 nochmal schreiben musst, ist klar, für uns BWLer ist da ja jede Menge ausgeschlossen, was die WiIngs machen müssen.

Gibt es kein näheres SZ als Kaiserslautern für dich?

Ich hoffe für dich, dass du bald die für dich richtige Entscheidung treffen kannst.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
eisenbahner

Geschrieben

Hallo

Na ja , du musst halt wissen, ob es wirklich die Technik sein soll, wenn ja wären es mir die 5 T€ wert. Bei uns wäre es so, das du als WINg natürlich auch einen höheren Marktwert als ein BWL-er hast, davon gibt's einfach weniger (von den WING-S). Somit relativieren sich die höheren Kosten und der größere Aufwand auch wieder.

Die spannende Aufgabe zu klären ob Du da wirklich hin willst, die bleibt Dir. Die genannten Bedingungen sind nicht schön, aber meiner Meinung nach vertretbar.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Leider gibt's nichts näheres als Kaiserslautern. Um das eine Jahr zusätzlich geht es mir weniger, das ist immer noch überschaubar. Die Kosten kommen wirklich daher, dass a) die WING's höhere Gebühren zahlen und B) die bisher gezahlten Gebühren nicht angerechnet werden können (dafür habe ich ja BWL-Module absolviert). Somit ist insgesamt die Summe aus Teil-BWL und Rest-WING sehr hoch.

Das mit dem höheren Marktwert ist auch nicht zu vernachlässigen, guter Hinweis.

Ja, die Entscheidung wird wirklich eine spannende Sache. Es wäre mir die Mühen schon wert, dafür interessiere ich mich wirklich sehr für Technik. Aber ob das so alles klappen kann, das muss ich mir erst genau überlegen.

Bis zum 15.05. hab ich Zeit dafür, dann muss ich die Anträge zum Wechsel abgeschickt haben.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Den höheren Marktwert kann man aber nur heranziehen, wenn die Position um die es hier geht prinzipiell einen WING erfordert. Insgesamt beobachte ich eine ziemlich hohe Fixierung auf den Ingenieur als Heilsbringer des Arbeitsmarktes, wo man aber keinen braucht erzielt man auch keinen Vorteil.

Ist denn Dein Wechsel generell geplant und welche konkrete Stellen hast Du im Sinn? Aktuell wechselst Du ohne akademisches Studium aus der Logistik ins produzierende Unternehmen - das hat ja auch geklappt. Was sind deine Pläne mit dem akademischen Abschluss wo unterscheiden sich deine Pläne solltest Du BWL oder WING studieren. Gibt es überhaupt welche?

Das sind, denke ich, die Fragen die Du Dir selbst unbedingt beantwortet solltest.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Um ganz ehrlich zu sein chillie: es gibt keine konkreten Pläne.

Dieses Studium habe ich angefangen, weil ich mir persönlich beweisen will, dass ich es kann!

Und mein Arbeitgeberwechsel hat auch ohne Studium geklappt, richtig.

Meine Denkrichtung in Bezug auf den höheren Marktwert würde sich mehr auf die längere Studiendauer und die breiter gefächerte Qualifikation beziehen. Bisher habe ich mich in der Welt der Kaufleute und Betriebswirte bewegt, dies wäre ein Blick in eine andere Richtung.

Insgesamt darf ich die Frage hinsichtlich Wechsel oder nicht wohl als Luxus-Problem bezeichnen!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?