Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    686
  • Kommentare
    5.314
  • Aufrufe
    19.415

Auswege

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
chillie

88 Aufrufe

Wie in einem der letzten Beiträge zu erkennen geht es nicht nur um die richtige Zeit sondern auch um den richtigen Ort.

Auch wenn ich sicher gerne ein Wochenende oder eine Woche alles zurücklassen würde, sind da ein paar Dinge die jetzt so kurzfristig auch dagegen sprechen.

Die Unibib wäre somit eine Alternative, aber ich habe heute ein gute weitere Möglichkeit getestet.

Ein Besuch bei meinen Eltern habe ich heute genutzt um am Nachmittag meine Unterlagen samt Rechner in einem ruhigen und abgeschlossenen Raum auszubreiten. Sehr angenehm muss ich sagen.

Deswegen ist mein Entschluss gefallen wenigstens in meinem Urlaub 2-3 Tage meine Eltern heimzusuchen.

Für die absolute Ruhe und die kostenlosen Verpflegung (;)) nehme ich gerne die paar KM in Kauf und Geld habe ich für einen "richtigen" Urlaub auch noch gespart.

Ein weiterer Ausweg ist die konstante Beschäftigung mit meiner Arbeit. 4 Stunden, wie bereits gebloggt, sind unter der Woche sicherlich nicht viel, konnte ich aber Freitag bis heute verdoppeln. Zudem war ich diese Woche wieder an 3 Tagen unterwegs.

Verdoppelt habe ich immerhin auch die Anzahl der geschriebenen Seiten. Auch wenn nicht alles absolut originärer Text ist. Da ich zwei Begriffe als Definition bereits in meiner letzten Hausarbeit aufgegriffen habe, konnte ich hier die Recherche und einige Gedanken daraus für die DA verwenden.

Ich habe gemerkt, dass Text für mich eine bestimmte Sogwirkung hat.

Einen neuen Absatz oder ein neues leeres Kapitel anfangen hat eine hohe Hemmschwelle. Aber wenn mal etwas dort steht, wird es einfacher. Somit sind 2-3 passende Sätze pro Begriff aus der BUF-Hausarbeit ein prima Ausgangspunkt für weitere Gedanken.

Die Kuh ist hier und heute ganz sicher nicht vom Eis. Meine Motivation bewegt sich aktuell auf einem schmalen Grat, den es zu hegen und zu pflegen gilt und das in einigen Bereichen, die sich bis auf die Zeit Abends auswirken kann.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


8 Kommentare


Ein Besuch bei meinen Eltern habe ich heute genutzt um am Nachmittag meine Unterlagen samt Rechner in einem ruhigen und abgeschlossenen Raum auszubreiten. Sehr angenehm muss ich sagen.

Deswegen ist mein Entschluss gefallen wenigstens in meinem Urlaub 2-3 Tage meine Eltern heimzusuchen.

na, dass hört sich doch ganz nach einem Weg an.............:)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das hört sich aber doch schon wesentlich positiver an :) ich drücke die Daumen, dass es flott weitergeht :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
KanzlerCoaching

Geschrieben

Wenn Ihnen der Beginn eines neuen Kapitels so schwer fällt, wäre es dann nicht eine Möglichkeit, für unterwegs sich eine Datei, ein Notizheft anzulegen, in dem die Kapitelüberschriften gespeichert sind. Und beim Durchblättern in der Mittagspause (oder wo Sie sonst noch eine Weile in Ruhe und ohne Störung sitzen) die ersten Einleitungssätze zu den diversen Kapiteln notieren, die Ihnen grade so durch den Kopf gehen? Kann man ja wieder streichen, wenn sie sich als Müll erweisen, aber es würde immerhin schon was dastehen, was man streichen kann!

Ein Anfang wäre damit gemacht ....

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

So etwas ähnliches habe ich schon als Evernote-Notiz, somit kann ich im Büro oder auch vom Smartfon aus unterwegs etwas eintragen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Was auch manchmal hilft, um die "Angst vor dem Schreiben" zu überwinden, ist, einfach loszuschreiben. Also völlig unwissenschaftlich, laienmäßig, einfach drauf los, was gerade im Kopf ist. Anfangen auch durchaus mit den eigenen Gefühlen (Ich müsste X, will / kann aber nicht - wieso nicht? was stört mich - ich will gerade das und das schreiben, aber es funktioniert aus den und den Gründen nicht, eigentlich könnte man es ja besser anders schreiben, z.B. ...) Also wirklich völlig wirr und irgendwann ist man wieder drin und wird fast automatisch wissenschaftlicher und dann kann man den Anfang nochmal überarbeiten - was dann wieder leichter geht. Und ich habe zu meinem Erstaunen festgestellt, dass das meiste, was dann da so "unwissenschaftlich" steht nur leicht umformuliert werden muss und dann passt es schon in die Arbeit rein. (Also das was nach den Überlegungen über das Schreiben kommt)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

off topic: du hast nur bis 30.06. Zeit für die DA, nicht bis 31.06. (wie laut deinem Glossar) :sleep:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
HannoverKathrin

Geschrieben

Genau diese Hemmschwelle treibt mich seit Samstag/Sonntag weg vom Laptop, bzw. zu Ablenkungsseiten (wie hier gerade :)).

Ich drück dir weiterhin die Daumen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?