Springe zum Inhalt

Aus dem Leben einer Fernstudentin

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    349
  • Kommentare
    1.581
  • Aufrufe
    8.669

Projektarbeit - sie wächst

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
HannoverKathrin

73 Aufrufe

Die Wochenendplanung hat sich kurzfristig nun doch anders entwickelt und anstelle von diesem Wochenende bekommen wir Nächstes Besuch. Nach der gestrigen Präsenz habe ich somit den Abend gemütlich ausklingen lassen und mich heute wieder an das Laptop gekettet.

Obwohl der komplette Tag unter dem Fokus der Projektarbeit stehen sollte, stehen nun aktuell 185 Minuten Workload auf meinem Zettel. Naja, letztendlich habe ich jetzt 8-9 Seiten Textteil und unterm Strich bin ich zufrieden.

Gestern bei der ABR-Präsenz habe ich 4 meiner Kommilitonen getroffen und 3 davon haben bereits ihre Projektarbeit abgegeben (1 sogar schon benotet). Der 4. Kollege ist ebenso wie ich in der Schreibphase, jedoch schon weiter als ich (Thema bereits eingereicht und auch mehr Text verfasst).

Wirklich angespornt war ich durch diesen "Schlusslicht-Charakter" nun nicht, aber einen kleinen Schubs hat es denke ich dennoch bewirkt.

Nun wird erstmal Abendbrot gekocht und nach der Belohnung mittels der "Let's dance"-Aufzeichnung von Mittwoch, wird nochmal eine kleine Projektsession gestartet. Eine Kleinigkeit möchte ich heute noch einpflegen und dann soll es auch für heute erstmal reichen.

In Anbetracht dass ich genau heute vor 2 Wochen mit dem Schreiben begonnen habe, ist der aktuelle Stand eher mittelmäßig. In einer Idealvorstellung wäre ich dieses Wochenende fertig geworden und hätte nächste Woche für die Korrektur genutzt. Aber ich kann bei über der Hälfte (evtl. 2/3) des geforderten Solls auch nicht wirklich unglücklich sein. Viele Kapitel/Passagen klingen schon richtig gut und von daher ist zumindest die Qualität zufriedenstellend. Und das ist ja wohl mind. genauso viel wert :thumbup1:

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich weiß ich wiederhole mich, mit meiner Arbeitsweise wäre ich mit 9 Seiten in zwei Wochen eigentlich sehr zufrieden, zumal du ja noch nicht mal die Arbeit eingereicht hast.

Ich hab eigentlich beide male die 6 Wochen gut ausgereizt.

Also weiterhin viel Erfolg.

P.S.: dieser Beitrag wurde gesponsert von "Neid"

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Auch von mir ein aufmunternder Kommentar: Ich bin gerade bei 5 Seiten in 2 Wochen, ich hätte lieber schon 10 und muss ab jetzt 5 Seiten pro Woche schaffen. Ich finde auch, dass du mit deinen 8-9 Seiten durchaus zufrieden sein kannst. :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich wundere mich immer wieder, wie durcheinander das bei der HFH geht. Du schreibst schon, ohne dass das Thema von der FH abgesegnet wurde? oder reicht es, wenn ein Betreuer das OK gibt?

Hat mein virtueller Tritt also geholfen ;) Naja - so ein bisschen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Du schreibst die Projektarbeit schon und reichst quasi das Thema ein, wenn du fertig bist? Darf ich fragen, wieso? Was, wenn doch irgendwas nicht passt? Oder hast du schon das"Go" von deinem Betreuer?

Was machst du dann mit den 6 Wochen, wenn das Thema bestätigt wurde??

Das heißt, ich könnte mich eigentlich bei Gelegenheit auch um die Projektarbeit kümmern und mir schon mal einen Betreuer etc suchen und dann einreichen, wenn ich denke, ich schaffe das innerhalb von 6 Wochen abgabereif hinzubekommen!?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Tja dass ich mit der Beantragung so lange warte liegt an meiner Faulheit. Eigentlich wollte ich nur die Einführung geschrieben haben und die dann als Expose benutzen, aber dann hab ich die Firmenbeschreibung nicht weitergeschrieben und lieber schonmal das 2. Kapitel geschrieben. Jetzt ist Wochenende und es geht ja eh nicht vorran, also schreib ich schon am 3. Kapitel.

Wenn der Betreuer sein okay gibt, hat die HFH wohl nur höchst selten noch Einwände. Da der Betreuer zwischendurch schonmal gesagt hat "weiter so", geh ich von keinem Gegenwind aus.

Dass die schrifitlichen Arbeiten schon eher gestartet werden und manchmal sogar schon fertig seien ist wohl nicht so selten. Habe bereits von 2 Dozenten solche Berichte gehört und die meinten "das kommt schon vor, oh ja".

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung