Technische Informatik an der WBH

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    84
  • Kommentare
    371
  • Aufrufe
    903

6. Semester beendet

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Blackhawk

39 Aufrufe

Wie der Titel schon sagt, sind jetzt endlich die Notenbescheide der letzten 2 Klausuren da. Auch an das sechste Semester kann jetzt ein Haken dran. Zwischendurch hatte ich noch 2 B-Aufgaben fertig gemacht. Somit stehen jetzt noch aus: 3 Klausuren, 2 B-Aufgaben, Projektarbeit, Bachelor-Thesis.

Die drei Klausuren werde ich im April schreiben. Leider wurde das erste REP mangels Beteiligung bereits abgesagt, und ein zweites wird vermutlich folgen. Sehr schade und macht die Vorbereitung nicht grad leichter....

Die Projektarbeit läuft bislang sehr gut. QB1 konnten wir erfolgreich beenden und Sonntag in einer Woche ist QB2. Einziger Wehmutstropfen: zwischen Abgabe des Endbericht und Präsentation liegen grade mal 2 Wochen. Das ging leider wegen Terminkonflikten nicht anders, wird aber ziemlich knapp.

Das Gute daran ist allerdings dass ich somit (sofern ich die Klausuren und B-Aufgaben bestanden habe) zwischen dem 1. Juni und 1. Juli nochmal durchschnaufen kann bevor es mit er Bachelor-Thesis losgeht. Einen Betreuer für die Thesis habe ich bereits und das Thema wurde auch von ihm abgenickt. Das werde ich dann die nächsten Tage auch noch bei der Hochschule einreichen.

Es geht mit mächtigen Schritten den Ende entgegen :biggrin:


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


8 Kommentare


Nur 2 Wochen? Wow! Bei uns waren es knapp 5 Wochen ...

Hört sich aber alles in allem super an! Und Thesis schreiben, während es draussen 30°+ hat und super Wetter ist macht richtig viel Spaß :thumbup: Hatte ich letztes Jahr auch ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Einreichen würde ich das Thema (Thesis) noch nicht, sobald die WBH das Ok gibt läuft die Zeit.

Gruß

Udo

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@Engel912: Ich glaub ich richte mir dann ein Büro im Keller ein damit ich das schöne Wetter nicht seh....

@UdoW: Ich hab ja mit dem Betreuer einen festen Starttemin vereinbart. Interessant ist, dass er meinte im April sollte das noch reichen...hmm da muß ich dann wohl doch nochmal bei der Hochschule nachhaken.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wir haben damals das Thema beantragt mit gewünschtem Starttermin - ok, ich hatte den Antrag auch nur 3,5 Wochen vor dem STart losgeschickt - aber solange mit dem Betreuer die Sachen abgestimmt sind, ist das OK.

Da er dem Thema inkl. Expose ja zustimmen muss, kann man dadurch auch noch mal steuern, wann es nun losgeht.

guter Tipp meines Betreuers war auch: schon mal VOR dem Starttermin 2-3 Wochen für Recherche einplanen, sonst könnt es knapp werden ... nur mal so nebenbei :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

So hab grad schonmal mit der Hochschule telefoniert. Die Auskunft von dort ist, wenn man explizit einen Starttermin mit in den Antrag/Exposee schreibt, fängt man auch wirklich erst an diesem Termin an.

Muß jetzt also nur noch nen groben Zeitplan erarbeiten. Werde mich aber auch definitiv vorher schon ein wenig in das Thema einarbeiten. 3 Monate sind schon verdammt kurz.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ok, dann habe Sie das geändert .. naja ich war mit der erste da waren die Abläufe noch nicht so eingespielt ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Ok, dann habe Sie das geändert
Das stand aber auch in der Info zur Thesis so drin ;) und du warst nicht der erste mit einer entsprechenden Arbeit - da haben durchaus Diplomer vor Dir schon sowas geschrieben :blink:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Der erste Bachelor meinte ich , mir wurde das so vom Prüfungsamt Anfang 2011 mitgeteilt, ab Genehmigung läuft die Zeit, maybe haben Sie danach die Prüfungsordnung überarbeitet. Aber ist ja auch wurscht Blackhawk hat ja die richtige Info.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Aktuell beliebte Blogbeiträge

    • graphita
      Von graphita in Zu Zweit zum Bsc - Wiwi an der FernUni Hagen 8
      Guten Morgen,
      ein bisschen hab ich überlegt, jetzt habe ich mich doch entschlossen einen Blog zu beginnen.  
      Mit Sommersemester 2017 beginne ich an der Fernuni Hagen Wirtschaftswissenschaften zu studieren. Der Blog hat aber den Titel "zu zweit", jetzt die Erklärung warum: mein Verlobter, in 6 Tagen mein Ehemann, und ich haben beschlossen gemeinsam zu studieren.
      Wir arbeiten beide Vollzeit, deswegen werden wir in Teilzeit studieren. Ich möchte euch mal unsere Ausgangssituationen schildern.  
      Vor allem mein Verlobter sucht schon länger nach einer Weiterbildungsmöglichkeit. Woran ist es bisher gescheitert? Die Kosten. Und die Zeit. Mein Verlobter arbeitet im Öffentlichen Dienst und hat 10 Stunden Tage, die um 6 Uhr beginnen. Dh wir stehen um 5 Uhr auf, entsprechend müde ist man am Abend und fällt ins Bett. Da am Abend noch von 17-21 Uhr in der Schule oder FH zu sitzen... nicht realistisch. Und die gemeinsame Zeit wird auch nochmal weniger. 
      Ich selber arbeite an einer FH, ich habe nach der Schule schon an der Uni Wien studiert, aber das Leben kam dazwischen und habe mein Studium nicht abgeschlossen. Es war aber auch einfach das falsche Fach, egal. 
      Warum die Fernuni Hagen? Wie gesagt, Thema Weiterbildung war ein paar mal am Tisch. Wir sind beide erst in den 30igern, wir wollen mehr. Aber was tun? Ich selber habe Matura (also Abitur), mein Verlobter hat eine abgeschlossene Berufsausbildung und ist seitdem berufstätig. Im November 2016 bin ich das Thema nochmal angegangen, es musste ja etwas geben, was wir machen können. Und da landete ich auf www.fernstudien.at. 
      Ich war sofort Feuer und Flamme als ich festgestellt habe, dass mein Verlobter auch studieren könnte! Ich hab im Studienzentrum angerufen um abzuklären, ob ich eh nichts falsch verstanden habe und ob mein Verlobter tatsächlich mit Berufsausbildung (KFZ Mechaniker und Elektriker) studieren könnte. Ja, kann er! 3 Jahre Berufstätigkeit hat er ja locker erfüllt! 
      Ich hab ihm davon erzählt und es war beschlossen. Wir werden gemeinsam studieren. Er leitet seit 5 Jahren ein Referat, da hat er sich Wirtschaftswissenschaften für sich ausgesucht. Ich hab gesagt, ich mache auch Wirtschaft, ich würde gerne unterrichten, vielleicht hab ich an meinem Arbeitsplatz später eine Chance auf einen kleinen Lehrauftrag. Wir werden sehen. 
      Wir werden unsere Prüfungen in Linz machen, von Wien brauchen wir ca 2 Std hin. In Wien werden auch zusätzliche LVs im Studienzentrum angeboten, daran wollen wir auch teilnehmen. 
      Ich freue mich einfach auf den Start! 
      So, das war es für´s erste. Bis ganz bald!
       
    • Forensiker
      Von Forensiker in Projekt Master 8
      Hallo liebe Blogleser,
       
      hier ganz druckfrische Informationen aus meinem Mitarbeiterentwicklungsgespräch:
      Der Master geht von Arbeitgeberseite her klar!
       
      Für die Pflicht-Präsenztage bekomme ich Dienstbefreiung, das Anerkennungs-Praktikum darf ich in unserer Einrichtung absolvieren (falls von Seiten der Diploma/MEU zulässig) und die Masterarbeit darf ich auch hier schreiben. Außerdem wird mir unser Ltd. Psychologe während des Studiums für fachliche Fragen zur Seite stehen.
      Nur Geld gibt´s keines. Womit ich aber leben kann, da die Studiengebühren ja als Werbungskosten geltend gemacht werden können.
       
      Jetzt bleibt nur noch die Hürde, in den Studiengang aufgenommen zu werden. Genaue Infos gibt es aber leider noch nicht. Die Diploma geht davon aus, dass es in zwei Wochen soweit sein wird.
       
       
      Drückt mir die Daumen!
       
      So long...
      Forensiker
    • csab8362
      Von csab8362 in Mein Weg zur BILDUNGswissenschaft 6
      Für mein Biwi Fernstudium in Hagen habe ich mich nun extra bei Facebook angemeldet um etwas auf dem laufenden zu sein. Obwohl ich kein grosser Fan von Facebook bin, aber naja man muss irgendwie mit der Zeit gehen.
      Jedenfalls habe ich heute gesehen, dass sich der Modulplan jetzt verändert, und weiß noch nicht wie ich das für mich einordnen sollte. Modul 1d war Statistik und auf das habe ich mich eigentlich schon sehr gefreut das wird jetzt irgendwie so ähnlich im zweiten Abschnitt behandelt und dafür fallen die Psychologiemodule heraus. Gerade auf die hätte ich mich so richtig gefreut, anstelle gibt es jetzt irgendwelche Medienmodule.
      Irgendwie alles ein wenig frustrierend, da ich mir mit Planänderungen immer sehr schwer tue. Und wie mache ich das jetzt? 
      Wenn ich drei einser Module habe kann ich die zweier machen vielleicht geht sich dann das Psychomodul doch noch aus, aber dann hätte ich kein Statistikmodul (keine Ahnung ob das überhaupt geht). Ich glaube ich muss mal beim Studienzentrum vorbei, hoffentlich hat meine Betreuerin so starke Nerven mit allen Fragen die ich habe.
      Bearbeitet wird von mir gerade 1b und 1c und naja meine Begeisterung darüber hält sich in Grenzen. 1b (Bildung und Gesellschaft) geht noch, das kann mich irgendwie zumindest ein wenig interessieren, aber 1c ist sowas von mühsam, wenn ich eine Seite gelesen habe, und auf die nächste Seite blättere habe ich die vorige garantiert schon wieder  vergessen. 1c Bildung Arbeit und Beruf hat für mich zuerst wahnsinnig interessant geklunken, aber es ist für mich zu trocken, vielleicht weil ich null Bezug dazu habe, wie das deutsche Bildungssystem aufgebaut ist.
      Bleibt nur noch zu fragen:
      Alle Klarheit beseitigt?