Blog tinchenz2507

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    8
  • Kommentare
    34
  • Aufrufe
    842

MBA Marketing--Management mit Vorkurs an der FH Kaiserslautern, Standort Zweibrücken

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
tinchenz2507

113 Aufrufe

So, nun bin ich auch (fast) Fernstudentin und deshalb dachte ich, ich lasse Euch an meinen Erfahrungen teilhaben. Dieser Blog ist dann quasi auch für mich eine gute Zusammenfassung und später auch ein Rückblick.

Ich habe nun monatelang geforscht und mir verschiedene Möglichkeiten angeschaut. Ich bin zu den jeweiligen Infoveranstaltungen gefahren (OU, dieverse FHs und Fernunis) und habe mich mit Dozenten und Absolventen unterhalten.

Ich habe für mich die Entscheidung getroffen, das Angebot der ZFH über die FH Kaiserslautern, Standort Zweibrücken MBA Marketing Management anzunehmen. Und dies aus folgenden Gründen:

- in 2,5, Jahren den MBA ohne Vorstudium zu machen, ist ein Zeitrahmen, der gut absteckbar ist

- ich mache das Studium der persönlichen Herausforderung wegen, für meinen Job benötige ich es nicht. Ich bin in der glücklichen Lage, im Unternehmen ständig weiterzukommen und habe einen Chef, der mich sehr fördert. Aber auch das könnte sich rein theoretisch mal ändern

- erneut von 0 anfangen, also mit dem Bachelor, sehe ich einfach nicht ein. Auch wenn meine IHK Abschlüsse quasi nichts mehr "gelten" so habe ich ja doch etwas dabei gelernt und mir Fachwissen angeeignet. Außerdem wie oben genannt ist mir der Zeitaufwand zu groß.

- Mir hat der Campus und das Konzept sehr gut gefallen. Es handelt sich um ein Fernstudium mit ca. 4 Präsensphasen pro Semester. Die Präsentsphasen sind immer Freitag Mittag bis Samstag Abend. Man hat keine Wochenziele wie das bei anderen Fernunis gängig ist, sonder muss am Ende des Semesters entweder 2 Klausuren und 1 Semesterarbeit oder 1 Klausur und 2 Semesterarbeiten abgeben. Außerdem hat man standortnahe Lerngruppen, worin man die Themengebiete der Semesterarbeiten gemeinsam erarbeitet. Die Semesterarbeit an sich muss allerdings alleine geschrieben werden. Weiterhin steht ein Onlineportal mit allen nötigen Unterlagen, Foren, etc zur Verfügung, das man jederzeit allerorts nutzen kann.

- es sind pro Jahrgang recht kleine Gruppen

- Der MBA ist AQUAS zertifiziert. Hat zwar kein so tolles Ranking, ist aber für meine Zwecke absoult ausreichend und ist anerkannt.

- Die Kosten sind überschaubar

- die Betreuung ist hervorragend

Nun noch ein paar Worte zu dem Vorkurs und der besagten Eingangsprüfung. Der Vorkurs umfasst 1 Semester mit 4 Präsensphasen und am Ende steht die Eingangsprüfung. Diese besteht aus 4 Teilen. 1 schriftliche Klausur mit Schwerpunkt Mathematik und Statistik. 1 wissenschaftliche schriftliche Arbeit eines vorgegebenen Themas, Umfang ca. 40-50 Seiten. Eine Präsentation dieser Arbeit vor einem Kolloquium. 1 mündliche Prüfung der Dozenten, worin ein gewisses wirtschaftliches Grundwissen, die Beweggründe für das Studium und das Wissen über unsere Hochschullandschaft (Bologna, etc) abgefragt werden. Des weiteren muss man innerhalb des Vorkurs einen Englischtest (Richtung TOEIC) absolvieren, darin geht es aber mehr um die Einschätzung der Englischkenntnisse.

Ich habe eine Kollegin, die sich ebenfalls für dieses Studium inklusive Vorkurs entschieden hat und so haben wir eine gemeinsame wöchentliche Lerngruppe und organisieren und motivieren uns gegenseitig. Ich stehe noch ganz am Anfang und bin entsprechend motiviert.

Die Mathe-Unterlagen habe ich inzwischen schon mal grob durchgearbeitet und ich sehe es als machbar an. Viel Matrizen, viel Algebra, aber ich hatte Mathe-LK und deshalb war alles, was ich bisher gesehen habe machbar. Die Unterlagen sind hervorragen, mit vielen Übungsblättern und den Lösungen dazu.

Ich bin noch gespannt auf Statistik, da habe ich nur wenig Erfahrung. Aber wie gesagt, ich schau mal.

Drückt mir die Daumen ;-)


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


6 Kommentare


Also der MBA selbst dauaert 2 Jahre und mit dem Vorkurs sind es dann 2,5? Der Vorkurs klingt ziemlich anspruchsvoll. Vor allem die wissenschaftliche Arbeit würde mich extrem verunsichern. Wenn man das vorher noch nie gemacht hat, weil man ja keinen Bachelor vorweisen muss, dann ist das sicherlich ein harter Brocken. Du klingst allerdings sehr optimistisch und ich drücke dir für dein Vorhaben die Daumen :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
tinchenz2507

Geschrieben

Ja, das ist ja auch der Sinn dabei! Ich will ja den Master nicht geschenkt. Die Diskussioni wird ja oft geführt, ob ein Master ohne Erststudium überhaupt was taugt :-) Ich lasse mich da allerdings nicht beirren, sondern versuche mich durchzubeißen :)

Und ja, es ist etwas difizil sich in das wissenschaftliche Arbeiten einzuarbeiten. Aber ich habe schon häufiger Diplomarbeiten von Freunden korrigiert, von daher kann ich mir einen ungefähren Rahmen vorstellen. Ich werde es am Ende sehen, wie die Bewertung war.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo tinchen,

ich überlege im Moment auch, den MBA an der FH Kaiserslautern zu machen.

Wie gefällt es dir bisher?

Wo hast du denn Infos über Rankings her, kennst du die Links noch? Ich finde da leider bisher nichts..

Grüße

Anna

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Anna,

hier findest Du etwas zu AQAS: http://www.aqas.de/kategorie/akkreditierte-studienprogramme/

Hier ein Artikel in der Zeit: http://www.zeit.de/2011/39/C-MBA-Akkreditierung

http://www.mba-guide.de/dossier/mba-akkreditierung.html

Hier noch was von der Süddeutschen: http://mba.sueddeutsche.de/pag/akkreditierung

Und bezüglich des Rankings der FH Kaiserslautern musst Du einfach mal googeln, da gibt's jede Menge.

Mir gefällt es sehr gut! Der ed Media e.v. kümmert sich sehr um die Fernstudenten und ich kriege jede Menge Unterstützung in allen Fragen. Die sind echt gut organisiert. Geh am besten mal zu der Info-Veranstaltung, da kannst Du alles erfragen.

Viele Grüße

Tina

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Tina,

danke für die Antwort!

Ich hatte dich so verstanden, dass du viele Rankings zur FH Kaiserslautern/ zum Studiengang selbst hast, da habe ich nämlich leider bisher nichts gefunden.

Wie leicht oder schwer fällt dir das Studium denn? Die Gestaltung von Unterrichtsmaterial und von Präsenzen?

Und noch eine ganz simple Frage..

kommst du aus der Nähe von Zweibrücken oder wie reist du immer zu den Präsenzen?

Hab mal bei der Bahn geschaut und eine einfache/direkte Verbindung scheint es da ja nicht zu geben,..

Grüße

Anna

Aber deine Artikel waren unabhängig davon auch schon interessant :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
tinchenz2507

Geschrieben

Hallo Anna,

sorry. erst war einfach zu viel los, dann war ich in Urlaub und viel für die Uni zu tun und schwupps ziehen die Monate vorbei :-)

Ich hoffe, es kommt nicht zu spät, hier aber trotzdem noch die Antworten.

Mir liegt das Studium, da ich schon jede Menge betriebswirtschaftliche Erfahrung habe. Von daher kann ich gut folgen. Die Kommilitonen, die aus der Ingeneursrichtung kommen, die müssen da mehr reinfinden. Ansonst ist es glaube ich wie jedes Fernstudium. Es ist immer zu wenig Zeit und man muss sich sehr selbst motivieren. Aber ich habe einfach Lust drauf :-)

Vor jeder Semesterarbeit denke ich "Och nein, nicht schon wieder". Aber danach habe ich immer sehr viel gelernt und bin froh, dass ich mir ein Thema vernünftig erarbeitet habe. Ich nehme echt viel aus dem Fernstudium mit. Es bringt mich weiter. Vor allem, weil es so praxisorientiert ist. Die Präsenzen sind kurz und knapp und man sollte sich vorab zu Hause etwas vorbereiten.

Die Unterrichtsmaterialien sind gut strukturiert und man kann sie gut durcharbeiten. Vor den Präsenzen bekommst du manchmal noch zusätzliche Unterlagen, die Du mitbringen musst. Die Lernplattform ist extrem gut und die gesamte Orga des ausführenden edMedia e.v. Die zuständigen Kontaktpersonen sind schnell und man bekommt immer eine zufriedenstellende Antwort.

Zweibrücken liegt 150 km weg von mir - also nicht zu weit. Es sind 3-4 Präsenzphasen im Semester (Freitag und Samstag). Ich übernachte dann immer in einem Hotel.

Ich hoffe, das hat geholfen?

Liebe Grüße

Tina

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?