Springe zum Inhalt
  • Einträge
    63
  • Kommentare
    303
  • Aufrufe
    10.332

Überlegungen fürs nächste Semester

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Zitrone

85 Aufrufe

Modulwahl. - Ein Thema, mit dem ich mich gerne beschäftige. Bisher gab es da in Hagen nicht viel zu entscheiden. Mir war klar, dass ich die ersten beiden Module nacheinander machen will und ich wollte erst das "Hammermodul" mit der Einführung machen, um zu sehen, ob ich das Studium wirklich will und mich dann erst auf meine heiß geliebte Mathematik stürzen (es macht auch echt Spaß wieder zu rechnen).

Mit M1 (Einführung) und M2 (Statistik) habe ich dann eine Modulschranke erreicht. Jetzt stehen studienplanmäßig die Module M3, M4, M5, M6 und M7 zur Wahl. Die letzten beiden scheiden aus, weil für M6 (Praktikumsmodul) noch weitere Module Voraussetzungen nötig sind, um einen Platz zu erhalten und weil M7 (Differentielle Psychologie) inhaltlich sehr auf anderen Modulen aufbaut.

Somit stehen 3 Module zur Wahl:

M3 - Biologische und Allgemeine Psychologie.

Dieses Modul soll eher schwer sein, es gibt viele Fachbegriffe und viel zu lesen. Inhaltlich habe ich eher Schwierigkeiten mit Biologie, also ist das wohl ein recht aufwendiges Modul für mich. Wobei mich einzelne Aspekte inhaltlich doch interessieren.

M4 - Sozialpsychologie.

Das Modul wird als "schaffbar" und "fair" beschrieben. Vom Aufwand scheint es mir machbar zu sein und inhaltlich interessiert es mich sehr. Hier geht es unter anderem um das Verhalten in Gruppen.

M5 - Entwicklungspsychologie.

Dieses Modul wird als "leicht" beschrieben - die Klausur ist wohl immer recht ähnlich - so dass beim Lernen definitiv eine Schwerpunktsetzung möglich ist und nicht alles gleichermaßen gelernt werden muss. Das finde ich auch vom Lernaspekt her sinnvoll - weil so das wesentliche nochmal besser hängen bleibt.

Ich sehe hier 4 Möglichkeiten. Die ersten drei wären jeweils ein einzelnes Modul zu machen und die vierte Möglichkeit wäre M4 und M5 zu kombinieren. M5 alleine will ich eher noch nicht machen, weil mich das Thema nicht so sehr interessiert. M3 würde ich gerne vermeiden, es ist aber bestimmt sinnvoll, es erledigt zu haben. Am ehesten schwanke ich zwischen M3 alleine und M4 und M5 zusammen. Die Kapazitäten hätte ich nächstes Semester wahrscheinlich. Aber es ist ja noch ein bisschen Zeit, bis ich mich entscheiden muss. ;)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Interessante Überlegungen, auch zu den Hintergrundinfos, wie schwer die einzelnen Module wohl sein werden.

Ich finde M3 eigentlich sehr interessant, auch die biologisch-medizinischen Hintergründe. Allerdings befürchte ich, dass die Skripte so wenig anschaulich sind, dass es auch dort keinen Spaß macht, sich damit zu beschäftigen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

M3 werde ich lieben, ist total interessant für mich.

Mich interessiert M4 am wenigsten und ich lese gerade das Kapitel dazu in 3400 und bin froh, wenn ich das hinter mir hab.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Falls du Entwicklungspsychologie nimmst, wäre ich sehr neugierig, mehr über die Inhalte zu erfahren. Das habe ich nämlich nächstes Jahr auch, als nicht-Psychologin.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung