• Einträge
    163
  • Kommentare
    659
  • Aufrufe
    4.252

2. Bachelor oder lieber M.A?

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
sasa

40 Aufrufe

Die letzten zwei Tage habe ich genutzt, um mich genauer mit den Möglichkeiten zu befassen, die ich nach meinem Abschluss habe. Dabei sind - wie ich zugeben muss - ein paar gewagte Ideen entstanden. Hier also mal ein Überblick - um zuerst einmal selbst den Überblick zu behalten, und um vielleicht die eine oder andere Anregung zu bekommen. Ein Präsenzstudium ist aus verschiedenen Gründen nicht möglich... :(

Variante 1: M.A Sportmanagement. Ist noch die Vernünftigste/ Geradlinigste. Ich könnte an meiner FH bleiben, ohne Probleme direkt weiter studieren, auch wenn noch nicht alle Noten (im Extremfall auch Prüfungen) fertig sind. Kosten sind relativ hoch, dafür aber nur 1,5 Jahre.

Variante 2: M.A Sportmanagement oder ähnliches Fach via Fernstudium im Ausland. Fällt bislang flach: sowohl in FRA als auch GB habe ich dazu nur B.A Studiengänge gefunden. USA ist mir zu kostenintensiv... :blushing:

Variante 3: LL.B an der Euro-FH oder den Sonderstudiengang an der HFH. Beide Angebote gefallen mir sehr gut. Start wäre entweder einmal beliebig, einmal rückwirkend zum 1.07. möglich. Vor allem würde ich dann endlich mal gedruckte Studienbriefe bekommen! :thumbup: Beides würde sich (durch Anrechnung) auf 4 Semester belaufen.

Variante 4: LL.M Verbundsstudium. Hier stören mich bisher die lange Anfahrt, die häufigen Präsenzphasen und die notwendigen 12 Monate einschlägige Berufspraxis NACH Studienabschluss verbunden mit dem Start ausschließlich zum Sommersemester.

Mir ist durchaus bewusst, dass zwei Bachelor Abschlüsse grundsätzlich keinen Sinn machen. Das ist nichts Ganzes und nichts Halbes.

Aber wäre Wirtschaftsrecht nicht eine sinnvolle Ergänzung zum Sportmanagement? Arbeitsrecht, Vertragsgestaltung, Steuerrecht, Unternehmensrecht, Medienrecht...

In meinem Studium wurde das alles knapp angeschnitten, aber ich bezweifle stark, dass die paar Seiten ausreichend sind um mit dem Thema einigermaßen verantwortungsvoll umzugehen...

Diese Überlegungen haben mir letzte Nacht den Schlaf geraubt. Ich habe heute morgen eine Übersicht mit allen Vor- und Nachteilen, Kosten und Details erstellt, weiter recherchiert und neue Studiengänge gesucht, die Tabelle immer wieder angeschaut... Aber der Nebel lichtet sich nicht.

Es stellt sich die Frage, ob ich vernünftig oder unvernünftig sein soll... (und ob ich nach der Entscheidung wieder schlafen kann :lol: )


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


12 Kommentare


Markus Jung

Geschrieben

Arbeitsrecht, Vertragsgestaltung, Steuerrecht, Unternehmensrecht, Medienrecht...

In meinem Studium wurde das alles knapp angeschnitten,

Wird das im Master nicht vertieft? - Oder wo liegen da die Schwerpunkte des Studiums?

Also auf mich wirkt es erstmal auch so, dass es am sinnvollsten zu sein scheint, wenn Du an der FH Erding weiter machst.

Beim Bachelor konntest Du ja Wahlpflichtfächer aus anderen Bereichen (z. B. Psychologie) belegen, geht das im Master auch und könntest Du da dann was aus dem Bereich Jura nehmen? Oder wird das nicht angeboten?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Rumpelstilz

Geschrieben

Sorry, was meinst du mit LL.B und LL.M?

Was wären denn die Inhalte des Masters an deiner FH? Ist da alles Pflicht oder könntest du Schwerpunkte setzen? Und wenn Schwerpunkte: Wäre es nicht möglich, diese in rechtlicher Richtung zu nehmen.

Wenn dies ginge, schiene es mir sinnvoller zu sein als noch ein Bachelorstudium zu beginnen. Und ich denke, auf längere Sicht wäre es wichtig, dass du jetzt so langsam in die Praxis einsteigst. Ich weiss, dass du parallel zum Studium schon viel gemacht hast. Trotzdem- ansonsten stehst du in einigen (!) Jahren mit zwei Bachlorabschlüssen da und merkst, dass du doch noch einen Master brauchst. Bis der dann auch noch gemacht ist, bist du relativ alt für einen ersten Berufseinstieg.

Dies nur so meine Überlegung!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

LL.B = Bachelor of Laws

LL.M = Master of Laws

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Rumpelstilz

Geschrieben

Danke! Du bekommst jetzt dann einen Orden als mein erster Übersetzer. Wofür steht denn das LL. Eines wird für 'law' stehen, aber das andere?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Wofür steht denn das LL. Eines wird für 'law' stehen, aber das andere?

laut Wikipedia:

wobei LL. die lateinische Art der Abkürzung für den Plural „Rechte“ ist.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

OK, chillie war schneller...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich stelle hier eine akute Masteritis in den Blogs fest.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Ich stelle hier eine akute Masteritis in den Blogs fest.

Pass auf, dass Du Dich nicht doch noch ansteckst :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich desinfiziere schon nach jedem Blogbeitrag Tastatur und Bildschirm!!! ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Ich stelle hier eine akute Masteritis in den Blogs fest.

Hast du Angst vor Ansteckung? :lol:

Die Inhalte im Master haben nichts mehr mit Recht zu tun. Der Schwerpunkt liegt auf Forschung und Forschungsmethoden. Wählen kann ich dann noch zwischen "internationalem Sportmanagement" und "Eventmanagement".

Was den Jobeinstieg betrifft habt ihr prinzipiell natürlich Recht. Momentan bewerbe ich mich fleißig, um spätestens im September einen Job zu haben. Letzte Woche hatte ich ein sehr viel versprechendes Vorstellungsgespräch, Ergebnis gibts am Montag. Auf jeden Fall möchte ich berufsbegleitend studieren.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Rumpelstilz

Geschrieben

Danke für die Ausführungen! Ich wäre echt nicht auf die Idee gekommen, diese Abkürzung auf Wikipedia zu suchen... :blushing: Das nächste Mal suche ich zuerst dort, egal worum es geht.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?